Advertisement

Der Gegenstand: das Soziale

  • Alexander Deichsel
  • Oliver Errichiello
  • Arnd ZschiescheEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der soziale Leistungskörper Marke arbeitet nach dem Prinzip eines Energiesystems mit zwei maßgeblichen Akteuren. Jedes funktionierende Markensystem besteht jeweils aus einem Generator und einem Speicherdem Unternehmen und seiner Kundschaft. Die Energie innerhalb dieses Systems resultiert aus der spezifischen Leistung des Unternehmens, die beide Komponenten miteinander verbindet, weil die Leistung kaufbereite Anhänger findet. Die Kundschaft, die diese Leistung in Anspruch nimmt, ist der Financier innerhalb des Systems: Sie investiert regelmäßig ihr Geld in diese Leistung und sichert damit deren Reproduktion durch das Unternehmen ab. Aus diesem Grund sind die wiederholt positiven Erfahrungen der Kundschaft mit der Leistung entscheidend für das reibungslose Funktionieren des Gesamtsystems Marke und dessen Wirtschaftlichkeit.

Literatur

  1. Domizlaff, Hans. 1946. Analogik. Hamburg: Wolfgang Krüger.Google Scholar
  2. Domizlaff, Hans. 2005. Die Gewinnung des öffentlichen Vertrauens. Ein Lehrbuch der Markentechnik, 7. Aufl. Hamburg: Marketing Journal.Google Scholar
  3. Herder, Johann Gottlieb. 1881. Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit. In Bernhard von Suphan, Bd. 17, Hrsg. Sämtliche Werke. Berlin: Waidmannsche Buchhandlung.Google Scholar
  4. Horkheimer, Max. 1963. Über das Vorurteil. Köln: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  5. Kagan, Moissej. 2001. Die Dinge sind die Gene der Kultur. Jahrbuch Markentechnik 2002/2003, 379–388. Frankfurt a. M.: Deutscher Fachverlag.Google Scholar
  6. Tönnies, Ferdinand. 1981. Einführung in die Soziologie, 2. Aufl. Stuttgart: Enke.Google Scholar
  7. Zschiesche, Arnd, und Oliver Errichiello. 2009. Erfolgsgeheimnis Ost. Survival-Strategien der besten Marken – und was Manager daraus lernen können. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Alexander Deichsel
    • 1
  • Oliver Errichiello
    • 2
  • Arnd Zschiesche
    • 2
    Email author
  1. 1.JorkDeutschland
  2. 2.Hofbüro EppendorfBüro für MarkenentwicklungHamburgDeutschland

Personalised recommendations