Advertisement

Fazit: Marketing 4.0 im Mittelstand – mehr Fiktion als Fakt

  • Jan LiesEmail author
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Marketing 4.0 ist bisher ein künstlicher Begriff: Wenn Marketing 4.0 abgeleitet und angelehnt an die Industrie 4.0 vor allem die vernetzte Digitalisierung meint, dann ist mit Blick auf die Stufen – Stufe 1: die grundlegende Digitalisierung; Stufe 2: die vernetzte Information und Kommunikation; Stufe 3: sowie die Vernetzung von Produkten und Diensten – ein sehr unterschiedlicher Fortschritt im Mittelstand festzustellen: er reicht von Stufe Null in Branchen wie dem Handwerk bis zur recht weit fortgeschrittenen Digitalisierung im (Online-)Handel. Der Fiktionsanteil nimmt aber zu, wenn man zur Kenntnis nimmt, dass für viele kleine und mittlere Unternehmen Marketing und Unternehmenskommunikation insgesamt eher zurückhaltend bearbeitet werden. So verfügen etwa 40 % weder über eine eigene Kommunikationsabteilung noch über ein Kommunikationsbudget. – Nimmt man nun die Menschenzentrierung als weitere Anforderung von Marketing 4.0 hinzu, stellt sich mit dem Trend der Marketing-Automation die kritische Frage, ob die Personalisierungsmöglichkeiten in Kombination mit der Anforderung von Content-Marketing Marketing 4.0 zurzeit nicht zu einer Fiktion entwickelt.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.FOM Hochschule für Oekonomie & ManagementHochschulzentrum DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations