Long Tradition, Moderate Distribution and Growing Importance: Private Schools in Germany as ‘Change Agents’ of School Choice

Chapter

Abstract

In Germany today every tenth school in compulsory education is a private institution, where about 9% of all children and youth between 6 and 18 years are enrolled. During the last two decades, more and more private schools have been established all over Germany. Especially in major cities like Berlin, Frankfurt or Hamburg and in the Eastern German Länder, private schools have undergone a kind of a ‘boom’.

References

  1. Anusiewicz-Baer, S. (2017). Die Jüdische Oberschule in Berlin. Identität und jüdische Schulbildung seit 1993. transcript: Bielefeld.Google Scholar
  2. Arnold, K.-H., Richert, P., & Stubbe, T. C. (2010). Der Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe: Schullaufbahnpräferenzen von Lehrkräften und Eltern im Ländervergleich. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, E.-M. Lankes, et al. (Eds.), IGLU 2006—die Grundschule auf dem Prüfstand. Vertiefende Analysen zu Rahmenbedingungen schulischen Lernens (pp. 13–32). Münster: Waxmann.Google Scholar
  3. Autorengruppe Bildungsberichterstattung. (2010). Bildung in Deutschland 2010. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Perspektiven des Bildungswesens im demografischen Wandel. Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  4. Autorengruppe Bildungsberichterstattung. (2016). Bildung in Deutschland 2016. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Bildung und Migration. Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  5. Avenarius, H. (2011). Die Herausforderung des öffentlichen Schulwesens durch private Schulen. Frankfurt: GEW.Google Scholar
  6. Basic Law. (2016). Basic Law for the Federal Republic of Germany in the revised version published in the Federal Law Gazette Part III, classification number 100-1, as last amended by the Act of 11 July 2012 (Federal Law Gazette I p. 1478). https://www.gesetze-im-internet.de/englisch_gg/englisch_gg.html#p0040. Accessed 30 Sept 2016.
  7. Blanck, J. M., Edelstein, B., & Powell, J. J. W. (2013). Persistente schulische Segregation oder Wandel zur inklusiven Bildung? Schweizerische Zeitschrift für Soziologie, 39(2), 267–292.Google Scholar
  8. Bourdieu, P. (2001). Wie die Kultur zum Bauern kommt. Über Bildung, Schule und Politik. Hamburg: VSA.Google Scholar
  9. Demel, W., & Puschner, U. (Eds.). (1995). Von der Französischen Revolution bis zum Wiener Kongreß: 1789–1815. Deutsche Geschichte in Quellen und Darstellung (Vol. 6). Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  10. Die Zeit. (2013, February 7). Vielfalt wird Luxus. http://www.zeit.de/2013/07/Brandenburg-Privatschule-Finanzierung. Accessed 6 March 2017.
  11. Füssel, H.-P., & Leschinsky, A. (2008). Der institutionelle Rahmen des Bildungswesens. In K. S. Cortina, J. Baumert, A. Leschinsky, K. U. Mayer, & L. Trommer (Eds.), Das Bildungswesen in der Bundesrepublik Deutschland (pp. 131–203). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  12. Hantschick, M. (2015). Privatschulen in Frankfurt a. M. Allgemein bildende Schulen in freier Trägerschaft und sonstiger Trägerschaft (ohne Förderschulen). Frankfurt a. M: Stadt Frankfurt a. M., Dezernat für Bildung und Frauen.Google Scholar
  13. Helbig, M., & Nikolai, R. (2015). Die Unvergleichbaren. Der Wandel der Schulsysteme in den deutschen Bundesländern seit 1949. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  14. Helbig, M., & Nikolai, R. (2016). Ansturm auf „gute“ Schulen? Die Auswirkungen der Veröffentlichung von Abiturnoten auf die Zusammensetzung von Schülerinnen und Schülern an Berliner Schulen [Unpublished Manuscript].Google Scholar
  15. Hildebrandt, H. (Ed.). (1977). Die deutschen Verfassungen des 19. und 20. Jahrhunderts. Paderborn: Ferdinand Schöningh.Google Scholar
  16. Huber, E. R. (1992). Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte: Vol. 4. Deutsche Verfassungsdokumente 1919–1933. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  17. Kann, C. (2017). Schulschließungen und Umbau von Schulstandorten—Steuerungsansätze bei sinkenden Schülerzahlen und die Rolle der Privatschulen. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  18. KMK, Kultusministerkonferenz. (2015). Schulgesetze der Länder in der Bundesrepublik Deutschland. https://www.kmk.org/dokumentation-und-statistik/rechtsvorschriften-lehrplaene/uebersicht-schulgesetze.html. Accessed 14 Oct 2016.
  19. KMK, Kultusministerkonferenz. (2016). Übersicht über die Finanzierung der Privatschulen in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland. Zusammenstellung des Sekretariates der Kultusministerkonferenz (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 12.03.2004 i. d. F. vom 25.02.2016).Google Scholar
  20. Köhler, H., & Lundgreen, P. (2014). Allgemein bildende Schulen in der Bundesrepublik Deutschland 1949–2010. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  21. Koinzer, T. (2015). Die Frage des Propriums. Ansprüche und Herausforderungen christlich-konfessioneller Privatschulen als ‚gute Schulen‘ und Orte ‚gelebten Glaubens‘. In M. Kraul (Ed.), Private Schulen (pp. 107–121). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  22. Koinzer, T., & Gruehn, S. (2013). Allgemeinbildende Privatschulen in Deutschland im Spannungsfeld von pädagogischer Innovation und rechtlichen sowie wirtschaftlichen Bedingungen—wo „die pädagogischen Wünsche auf das wirtschaftlich Machbare treffen“. In A. Gürlevik, C. Palentien, & R. Heyer (Eds.), Privatschulen versus staatliche Schulen (pp. 21–38). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  23. Koinzer, T., & Leschinsky, A. (2009). Privatschulen in Deutschland. Zeitschrift für Pädagogik, 55(5), 669–685.Google Scholar
  24. Koinzer, T., & Mayer, T. (2015). Private Schulen—Entwicklung und empirische Befunde unter besonderer Berücksichtigung des Grundschulwesens. Zeitschrift für Grundschulforschung, 8(2), 28–41.Google Scholar
  25. Kühne, S., & Kann, C. (2012). Private (Grund)Schulen als blinder Fleck der öffentlichen Daseinsvorsorge? Regionale Analysen zu Entwicklungen in der deutschen Privatschullandschaft. Die Deutsche Schule, 104(3), 256–278.Google Scholar
  26. Mahoney, J. (2000). Path dependence in historical sociology. Theory and Society, 29(4), 507–548.CrossRefGoogle Scholar
  27. Mahoney, J., & Thelen, K. (2010). A gradual theory of institutional change. In J. Mahoney & K. Thelen (Eds.), Explaining institutional change: Ambiguity, agency, and power (pp. 1–37). Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  28. MBJS, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport. (2016). Schuldaten für das Schuljahr 2015/16. http://www.mbjs.brandenburg.de/media_fast/bb2.a.5978.de/Mappe2_15_16.PDF. Accessed 15 Oct 2016.
  29. Müller, D. K. (1977). Sozialstruktur und Schulsystem. Aspekte zum Strukturwandel des Schulwesens im 19. Jahrhundert. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  30. Neugebauer, W. (1985). Absolutistischer Staat und Schulwirklichkeit in Brandenburg-Preussen. Berlin: De Gruyter.CrossRefGoogle Scholar
  31. Niemann, D. (2015). PISA in Deutschland: Effekte auf Politikgestaltung und -organisation. DDS – Die Deutsche Schule, 107(2), 141–157.Google Scholar
  32. Pierson, P. (2004). Politics in time: History, institutions, and social analysis. Princeton: Princeton University Press.CrossRefGoogle Scholar
  33. PNN, Potsdamer Neueste Nachrichten. (2011, October 18). Frieren für die freien Schulen. http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/587127/. Accessed 13 Jan 2017.
  34. PNN, Potsdamer Neueste Nachrichten. (2012, August 2). Neue Welle von Schulschließungen droht. http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/668814/. Accessed 13 Jan 2017.
  35. Riedel, A., Schneider, K., Schuchart, C., & Weishaupt, H. (2010). School choice in German primary schools: How binding are school districts? Journal for educational research online, 2(1), 94–120.Google Scholar
  36. Roeder, P. M. (1979). Einleitung. In D. Goldschmidt & P. M. Roeder (Eds.), Alternative Schulen? Gestalt und Funktion nichtstaatlicher Schulen im Rahmen öffentlicher Bildungssysteme (pp. 11–35). Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  37. Schuppert, G. F. (2004). The ensuring state. In A. Giddens (Ed.), The progressive manifesto: New ideas for the centre-left (pp. 71–85). Cambridge: Polity.Google Scholar
  38. Schütz, A., & Idel, T.-S. (2013). Schule und das Verhältnis privater und öffentlicher Interessen—ein schultheoretischer Kommentar zu diesem Band. In A. Gürlevik, C. Palentien, & R. Heyer (Eds.), Privatschulen versus staatliche Schulen (pp. 297–308). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  39. StBa, Statistisches Bundesamt. (2016a). Bildung und Kultur. Allgemeinbildende Schulen. Schuljahr 2015/2016, Fachserie 11. Wiesbaden: Statisches Bundesamt.Google Scholar
  40. StBa, Statistisches Bundesamt. (2016b). Bildung und Kultur. Private Schulen. Fachserie 11, Reihe 1.1. Schuljahr 2015/2016. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.Google Scholar
  41. Streeck, W., & Thelen, K. (2005). Introduction: Institutional change in advanced political economies. In W. Streeck & K. Thelen (Eds.), Beyond continuity: Institutional change in advanced political economies (pp. 1–39). Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  42. SVZ, Schweriner Volkszeitung. (2014, July 2). Schüler-Demo für freie Schulen. http://www.svz.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/schueler-demo-fuer-freie-schulen-id7034396.html. Accessed 13 Jan 2017.
  43. SZ, Süddeutsche Zeitung. (2015, February 17). Unmut in der Uckermark. http://www.sueddeutsche.de/bildung/privatschulen-in-brandenburg-unmut-in-der-uckermark-1.2347261. Accessed 13 Jan 2017.
  44. Weiß, M. (2013). Schulleistungen an Privatschulen. Ergebnisse deutscher Vergleichsstudien. In A. Gürlevik, C. Palentien, & R. Heyer (Eds.), Privatschulen versus staatliche Schulen (pp. 227–234). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  45. Wrase, M., & Helbig, M. (2016). Das missachtete Verfassungsgebot—Wie das Sonderungsverbot nach Art. 7 II 3 GG unterlaufen wird. Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht, 35(11), 1591–1598.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Heisenberg-Fellow of the German Research Foundation, Faculty of Humanities and Social Science, Department of Education StudiesHumboldt-Universität zu BerlinBerlinGermany
  2. 2.Faculty of Humanities and Social Science, Department of Education StudiesHumboldt-Universität zu BerlinBerlinGermany

Personalised recommendations