Skip to main content

Is there such thing as development?

Kritische Entwicklungspsychologie als Potential für eine interdisziplinäre Kindheitsforschung

  • Chapter
  • First Online:
Kindheits- und Jugendforschung in der Kritik

Zusammenfassung

Die Vorstellung von Entwicklung ist für die moderne Idee von Kindheit konstitutiv. Unter Entwicklung werden Veränderungen im Lebensverlauf gefasst, welche in der Regel als Fortschritt, beispielsweise als Verbesserung von Fähigkeiten, konzipiert werden. Analysen zu den historisch und soziokulturell spezifischen Hintergründen dieser Entwicklungsidee ermöglichen die Hinterfragung der scheinbaren Selbstverständlichkeiten, mit denen unser Blick sowohl auf individuelle als auch auf gesellschaftliche Veränderungsprozesse verbunden ist. Im Beitrag wird deutlich, dass diese aus der kritischen Entwicklungspsychologie stammenden Analysen auch für eine interdisziplinäre Kindheits- und Jugendforschung gewinnbringend wären. Denn zum einen lassen sich solche Analysen auch auf weitere Grundkonzepte und -annahmen der Kindheits- und Jugendforschung anwenden und zum anderen werden bislang negierte Anschlussmöglichkeiten deutlich, die zu einer aus meiner Sicht wünschenswerten stärkeren Interdisziplinarität der Kindheits- und Jugendforschung beitragen können.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 39.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book
USD 49.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Similar content being viewed by others

Literatur

  • Burman, E. (1994). Deconstructing developmental psychology. London: Routledge.

    Google Scholar 

  • Burman, E. (1995). Developing differences: Gender, childhood and economic development. Children & Society 9 (3), 121–141.

    Article  Google Scholar 

  • Burman, E. (1996). Local, global or globalized? Child development and international rights legislation. Childhood 3, 45–66.

    Article  Google Scholar 

  • Burman, E. (2001). Macht und Geschlechterverhältnisse im Entwicklungsdiskurs. Forum Kritische Psychologie 43, 106–135.

    Google Scholar 

  • Burman, E. (2005a). Engendering Development: Some Methodological Perspectives on Child Labour [41 paragraphs]. Forum Qualitative Sozialforschung 7 (1), Art 1. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs060120. Zugegriffen: 19. September 2017.

  • Burman, E. (2005b). Engendering Development: Welches Geschlecht hat Entwicklung? Methodologische Perspektiven am Beispiel Kinderarbeit (S. 103–128). In G. Mey (Hrsg.), Handbuch qualitative Entwicklungspsychologie. Köln: Kölner Studien Verlag.

    Google Scholar 

  • Burman, E. (2008). Deconstructing developmental psychology. (2. Aufl.). London: Routledge.

    Google Scholar 

  • Cunningham, H. (1995). Children & childhood in Western society since 1500. London: Longman.

    Google Scholar 

  • Danziger, K. (1979). The social origins of modern psychology. In A. R. Buss (Hrsg.), Psychology in social context (S. 27–45). New York: Irvington.

    Google Scholar 

  • Danziger, K. (1984). Educational administration and a critical shift in psychological research practice. Paper presented at 16th annual meeting of the Cheiron Society, Vassar College.

    Google Scholar 

  • Danziger, K. (1990). Constructing the subject. Historical origins of psychological research. Cambridge: Cambridge University Press.

    Google Scholar 

  • Danziger, K. (1997). Naming the mind. London: Sage.

    Google Scholar 

  • Foucault, M. (1976). Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Grubitzsch, S. (1991). Testtheorie-Testpraxis. Psychologische Tests und Prüfverfahren im kritischen Überblick. Eschborn: Verlag Dietmar Klotz.

    Google Scholar 

  • Gstettner, P. (1981). Die Eroberung des Kindes durch die Wissenschaft. Aus der Geschichte der Disziplinierung. Hamburg: Rowohlt.

    Google Scholar 

  • Henriques, J., Hollway, W., Urwin, C., Venn, C., & Walkerdine, V. (1984). Changing the subject. Psychology, social regulation and subjectivity. London: Methuen & Co.

    Google Scholar 

  • Jahoda, G. (1999). Images of savages. Ancient roots of modern prejudice in western culture. London: Routledge.

    Google Scholar 

  • Jalava, J. (2006). The modern degenerate: Nineteenth-century degeneration theory and modern psychopathy research. Theory & Psychology 16 (3), 416–432.

    Article  Google Scholar 

  • Kessen, W. (1990). The Rise and fall of Development. Worcester: Clark University Press.

    Google Scholar 

  • Kessen, W. (1960). Research designs in the study of developmental problems. In: Mussen, P. (Hrsg.). Handbook of research methods in child development. New York: Wiley.

    Google Scholar 

  • Kim, Ch.-W. (1997). Baustein für einen Kulturpsychologischen Diskurs: Dekonstruktion des unilinearen Entwicklungsgedankens. Berlin: Inauguraldissertation (Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität Berlin).

    Google Scholar 

  • Kleeberg-Niepage, A. (2007a). Kinderarbeit, Entwicklungspolitik und Entwicklungspsychologie. Arbeitende Kinder als Herausforderung für die universalisierte eurozentrische Konstruktion von Kindheit. Hamburg: Verlag Dr. Kovač.

    Google Scholar 

  • Kleeberg-Niepage, A. (2007b). Die Konventionen der Internationalen Arbeitsorganisation zur Kinderarbeit. Eine kritische Untersuchung zum Kindheitsbild (S. 273–300). In M. Liebel, I. Adaora & A. Wihstutz (Hrsg.), Kinder. Arbeit. Menschenwürde. Internationale Beiträge zu den Rechten arbeitender Kinder. Frankfurt a. M.: Verlag für Interkulturelle Kommunikation.

    Google Scholar 

  • Mey, G. (Hrsg.). (2005). Handbuch qualitative Entwicklungspsychologie. Köln: Kölner Studien Verlag.

    Google Scholar 

  • Mizen, P., & Ofosu-Kusi, Y. (2013). A Talent for Living: Exploring Ghana’s ‘New’ Urban Childhood. Children & Society 27 (1), 13–23.

    Article  Google Scholar 

  • Montada, L. (1982). Themen, Traditionen, Trends. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 3–88). München: Urban & Schwarzenberg.

    Google Scholar 

  • Montada, L. (1987). Themen, Traditionen, Trends. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 3–86). (2. Aufl.). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

    Google Scholar 

  • Montada, L. (1995). Fragen, Konzepte, Perspektiven. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 1–83). (3. Aufl.). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

    Google Scholar 

  • Montada, L. (2002). Fragen, Konzepte, Perspektiven. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 3–53). (5. Aufl.). Weinheim: Beltz Verlage.

    Google Scholar 

  • Montada, L. (2008). Fragen, Konzepte, Perspektiven. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 3–48). (6. Aufl.). Weinheim: Beltz Verlag.

    Google Scholar 

  • Montada, L., Schneider, W., & Lindemann, U. (2012). Fragen, Konzepte, Perspektiven. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 27–60). (7. Aufl.). Weinheim: Beltz Verlag.

    Google Scholar 

  • Morss, J. R. (1996). Growing critical. Alternatives to developmental psychology. London: Routledge.

    Google Scholar 

  • Oerter, R. (1987). Der ökologische Ansatz. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 87–128). (2. Aufl.). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

    Google Scholar 

  • Oerter, R., & Montada, L. (Hrsg.). (1982). Entwicklungspsychologie. München: Urban & Schwarzenberg.

    Google Scholar 

  • Oerter, R., & Montada, L. (Hrsg.). (1987). Entwicklungspsychologie. (2. Aufl.). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

    Google Scholar 

  • Oerter, R., & Montada, L. (Hrsg.). (1995). Entwicklungspsychologie. (3. Aufl.). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

    Google Scholar 

  • Oerter, R., & Montada, L. (Hrsg.). (1998). Entwicklungspsychologie. (4. Aufl.). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

    Google Scholar 

  • Oerter, R., & Montada, L. (Hrsg.). (2002). Entwicklungspsychologie. (5. Aufl.). Weinheim: Beltz Verlage.

    Google Scholar 

  • Oerter, R., & Montada, L. (Hrsg.). (2008). Entwicklungspsychologie. (6. Aufl.). Weinheim: Beltz Verlag.

    Google Scholar 

  • Peel, J.D.Y. (Hrsg.). (1972). Herbert Spencer. On social evolution. Chicago: The University of Chicago Press.

    Google Scholar 

  • Petermann, F. (1982). Daten, Dimensionen, Verfahrensweisen. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 791–830). München: Urban & Schwarzenberg.

    Google Scholar 

  • Petermann, F. (1987). Daten, Dimensionen, Verfahrensweisen. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 1017–1060). (2. Aufl.). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

    Google Scholar 

  • Petermann, F. (1995). Methodische Grundlagen der Entwicklungspsychologie. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 1147–1176). (3. Aufl.). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

    Google Scholar 

  • Petermann, F., & Rudinger, G. (2002). Quantitative und Qualitative Methoden der Entwicklungspsychologie. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 999–1028). (5. Aufl.). Weinheim: Beltz Verlage.

    Google Scholar 

  • Schneider, W., & Lindenberger, U. (2012). (Hrsg.). Entwicklungspsychologie. (7. Aufl.). Weinheim: Beltz Verlag.

    Google Scholar 

  • Rose, N. (1985). The psychological complex. Psychology, politics and society in England 1869 – 1939. London: Routledge & Kegan Paul.

    Google Scholar 

  • Rose, N. (1990). Governing the soul. The shaping of the private self. London: Routledge.

    Google Scholar 

  • Rose, N. (1991). Experts of the soul. Psychologie und Geschichte 3 ( ½), 1–9.

    Google Scholar 

  • Schmiedek, F., & Lindenberger, U. (2012). Methodologische Grundlagen. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 97–115). (7. Aufl.). Weinheim: Beltz Verlag.

    Google Scholar 

  • Spencer, H. (1860). The social organism. Library of economics and liberty. http://www.econlib.org/library/LFBooks/Spencer/spnMvS9.html. Zugegriffen: 19. September 2017.

  • Staeuble, I. (1985). ‚Subjektpsychologie‘ oder ‚subjektlose Psychologie‘ – Gesellschaftliche und institutionelle Bedingungen der Herausbildung der modernen Psychologie. In M. Ash & U. Geuter (Hrsg.), Geschichte der deutschen Psychologie im 20. Jahrhundert (S. 19–44). Opladen: Westdeutscher Verlag.

    Chapter  Google Scholar 

  • Staeuble, I., & Jäger, S. (1979). Die gesellschaftliche Genese der Psychologie. Frankfurt a. M.: Campus Verlag.

    Google Scholar 

  • Tesch-Römer, C., & Albert, I. (2012). Kultur und Sozialisation. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 137–156). (7. Aufl.). Weinheim: Beltz Verlag.

    Google Scholar 

  • Ulich, D. (1986). Kriterien psychologischer Entwicklungsbegriffe. Augsburger Berichte zur Entwicklungspsychologie und pädagogischen Psychologie. Augsburg: Forschungsstelle Für Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie.

    Google Scholar 

  • Walkerdine, V. (1987). No laughing matter: Girl’s comics and the preparation for adolescent sexuality. In J.M. Broughton (Hrsg.), Critical theories of psychological development (S. 87–125). New York: Plenum Press.

    Chapter  Google Scholar 

  • Walkerdine, V. (1989). Counting girls out. London: Virago Press.

    Google Scholar 

  • Walkerdine, V. (1993). Beyond developmentalism? Theory and Psychology 3, 451–469.

    Article  Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Andrea Kleeberg-Niepage .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2018 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Kleeberg-Niepage, A. (2018). Is there such thing as development?. In: Kleeberg-Niepage, A., Rademacher, S. (eds) Kindheits- und Jugendforschung in der Kritik. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-17090-5_1

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-17090-5_1

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-17089-9

  • Online ISBN: 978-3-658-17090-5

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)

Publish with us

Policies and ethics