Advertisement

Warum Produkte nicht gekauft werden und was Sie besser machen können

  • Wolfgang VogtEmail author
Chapter
  • 4.2k Downloads

Zusammenfassung

Das erste Kapitel legt die Grundlagen für das Buch. Hier wird erklärt, warum viele Marketingaktionen nicht zum gewünschten Ziel führen. Verschiedene Gründe, warum Produkte nicht gekauft wurden, werden analysiert, Sie erfahren, warum es wichtig ist, Marketingziele zu definieren und erhalten Anregungen für vernünftige Ziele. Mit dem Verständnis des Kaufprozesses von Konsumenten und Unternehmen werden Sie in der Lage sein, Ihre Zielgruppen dort zu erreichen, wo sie sich aufhalten. Das Vorgehensmodell Schlankes Marketing hilft Ihnen, das in der Praxis umzusetzen. Schritt für Schritt führt es von der Definition der Zielgruppe über Ihr Angebot und das Verständnis Ihrer Konkurrenten zu Ihrem Alleinstellungsmerkmal. Sie erfahren, was Ihre Zielgruppe an welcher Stelle des Kaufprozesses sucht und wie Sie diese Informationen an der richtigen Stelle liefern können.

Literatur

  1. Engel, J.F., R.D. Blackwell, und P.W. Miniard. 1990. Consumer behaviour, 28. Orlando: Dryden.Google Scholar
  2. Foscht, T., B. Swoboda, und H. Schramm-Klein. 2015. Käuferverhalten, Grundlagen-Perspektiven-Anwendungen, 273, 284, 285. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  3. Spiegel-Verlag, Hrsg. 1982. Der Entscheidungsprozess bei Investitionsgütern, Beschaffung, Entscheidungskompetenzen, Informationsverhalten, 11 f. Hamburg: Spiegel.Google Scholar
  4. Uebernickel, F., W. Brenner, B. Pukall, T. Naef, und B. Schindlholzer. 2015. Design Thinking: Das Handbuch, 16, 18, 19, 22, 24, 25, 30, 129, 146–191. Frankfurt: Frankfurter Societäts-Medien GmbH.Google Scholar
  5. Webster, F., und Y. Wind. 1972. Organizational buying behaviour (Foundations of marketing), 77 ff. Englewood Cliffs: Prentice Hall.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.SindelfingenDeutschland

Personalised recommendations