Advertisement

Zusammenfassung

Medienunternehmen unterscheiden sich durch ihre „doppelte Verantwortung“ von anderen Unternehmen. Zwar müssen auch Medienunternehmen profitabel sein und soziale wie ökologische Standards berücksichtigen, aber neben dieser Corporate Social Responsibility (CSR) tragen sie auch Media Responsibility (MR), weil sie publizistische Güter herstellen und vertreiben, welche informieren, bilden und unterhalten sollen (vgl. Altmeppen, 2011). Zwei gesellschaftliche Entwicklungen, der Umbruch der Medien und die Moralisierung von Unternehmen, führen zu den Fragen, ob und wie Medienunternehmen ihrer MR und CSR gerecht werden und inwiefern diese Verantwortungen in Widerspruch geraten können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität ZürichIPMZ - Institut für Publizistikwissenschaft und MedienforschungZürichSchweiz

Personalised recommendations