Advertisement

Erschließen Sie mit LinkedIn den deutschen und international orientierten Talentpool

  • Wolfgang BrickweddeEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Arbeitgeber haben es heutzutage nicht mehr leicht am Arbeitsmarkt, 96 % haben Schwierigkeiten bei der Besetzung ihrer offen Positionen. Das althergebrachte „Post & Pray“– Recruiting, also Anzeigen zu schalten und auf Bewerber zu hoffen, reicht heutzutage oft nicht mehr aus.

Im Kampf gegen den Fachkräftemangel müssen Arbeitgeber heute kreativer und proaktiver in Ihren Personalbeschaffungsmaßnahmen werden, auch um den demografischen Herausforderungen begegnen zu können. Viele Arbeitgeber wissen es gar nicht, aber mit dem althergebrachten „Post & Pray“ – Recruiting nutzen sie nur 15 bis 20 % des Arbeitsmarktes und adressieren weitere erreichbare 40 bis 50 %, die potentiellen Kandidaten, nicht. Sie könnten also Ihren erreichbaren Talentpool leicht verdreifachen.

Die sozialen Netzwerke bilden einen großen Pool an potentiellen Kandidaten. Um die Möglichkeiten der sozialen Netzwerke für Ihr Recruiting nutzen zu können, sollte LinkedIn ein integraler Bestandteil der Social-Media-Recruiting-Strategie sein, insbesondere wenn international orientierte deutschsprachige Kandidaten gesucht werden, von denen Arbeitgeber schon mehr als 9 Mio. im deutschsprachigen Raum bei LinkedIn finden können. LinkedIn erfreut sich in den letzten Jahren, z. B. mit einem Anstieg um 40 % allein in 2016 (von 25 % auf 35 % der Arbeitgeber), eines deutlich gestiegenen Interesses für die Suche nach passenden potenziellen Kandidaten bei Arbeitgebern. Und der Trend zeigt weiter nach oben.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.ICR Institute for Competitive RecruitingHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations