Advertisement

Medien, Musik und Algorithmen – Zur Publikumsvermessung im Internet

  • Josef Wehner
  • Jan-Hendrik Passoth
  • Tilmann Sutter
Chapter
Part of the Medien • Kultur • Kommunikation book series (MKK)

Zusammenfassung

Wer sich im Netz bewegt, hinterlässt Spuren. Die damit zusammenhängende Veränderung in der Konstruktion eines Publikums haben wir im Projekt „Numerische Inklusion“ am Beispiel von Online-Musikanbietern ethnografisch untersucht. In unserem Beitrag wollen wir zeigen, wie sich mit der Verdatung von Nutzungsaktivitäten im Web ein komplexes Beobachtungs- und Verhandlungsgeschehen verbindet, an dem Akteure mit unterschiedlichen Interessen, Erfahrungen und Wissenshintergründen beteiligt sind. Versuche einer Algorithmisierung von Medienaktivitäten verbinden sich mit komplementären Prozessen einer nicht-algorithmisierten Verarbeitung der Daten und Weiterentwicklung der Verfahren. Anschließend werden wir einige Überlegungen zur Verortung unserer Ergebnisse in der Mediatisierungsdebatte vorstellen, deren Pointe im Aufweis einer Mediatisierung der Medien liegt. Abschließend werden wir einige Anknüpfungspunkte an die Diskussion der Publikumsinklusion, an aktuelle zahlensoziologische Studien sowie an die interdisziplinär geführte Debatte über die Macht der Algorithmen aufzeigen.

Schlüsselwörter

Mediensoziologie Internet Mediatisierung Publikumsforschung Medienwandel Quantifizierung Algorithmen Inklusion 

Literatur

  1. Alonso W, Starr P (Hrsg) (1987) The politics of numbers. Russel Sage Foundation, New YorkGoogle Scholar
  2. Altheide DL, Snow RP (1979) Media logic. London u. a., SageGoogle Scholar
  3. Anderson CH (2011) Between creative and quantified audiences: Web metrics and changing patterns of newswork in lokal US newsrooms. Journalism 12:550–566Google Scholar
  4. Ang I (1986) The battle between television and its audiences: The politics of watching television. In: Drummond P, Patterson R (Hrsg) Television in transition. BFI Publishers, London, S 250–266Google Scholar
  5. Ang I (2001) Zuschauer, verzweifelt gesucht. In: Adelmann R, Hesse JO, Keilbach J, Stauff M, Thiele M (Hrsg) Grundlagentexte zur Fernsehwissenschaft. UVK, Konstanz, S 454–483Google Scholar
  6. Baumann Z, Lyon D (2013) Liquid surveillance. A conservation. Polity Press, CambridgeGoogle Scholar
  7. Bermejo F (2009) Audience manufacture in historical perspective: from broadcasting to Google. New Media & Society 11:133–154Google Scholar
  8. Bunz M (2012) Die stille Revolution: Wie Algorithmen Wissen, Arbeit, Öffentlichkeit und Politik verändern, ohne dabei viel Lärm zu machen. Suhrkamp, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  9. Desrosières A (2005) Die Politik der großen Zahlen: Eine Geschichte der statistischen Denkweise. Springer, BerlinGoogle Scholar
  10. Duhr R, Mämecke T (2012) Numerische Inklusion – Medien, Messungen und gesellschaftlicher Wandel (unveröffentl. Abschlussbericht).Google Scholar
  11. Duttweiler S, Gugutzer R, Passoth J-H, Strübing J (2016) (Hrsg) Leben nach Zahlen. Self-Tracking als Optimierungsprojekt? transcript, BielefeldGoogle Scholar
  12. Engel B, Niederauer K (2014) Quoten für Videostreaming. Media Perspektiven 11:539–555Google Scholar
  13. Fürst S (2014) The audience ist the message – Die journalistische Berichterstattung über Publikumsresonanz. In: Loosen W, Dohle M (Hrsg) Journalismus und (sein) Publikum. Springer/VS, Wiesbaden, S 131–152Google Scholar
  14. Gillespie T (2014) The relevance of algorithms. In: Tarleton G, Boczkowski P, Foot K (Hrsg) Media technologies. MIT Press, Cambridge, S 167–194Google Scholar
  15. Grenz T, Möll G, Reichertz J (2014) Zur Strukturierung von Mediatisierungsprozessen. Überlegungen zu einer Theorie der reflexiven Mediatisierung am Beispiel von Rechtsmedizin, Fitness und Poker. In: Krotz F, Despotović C, Kruse M-M (Hrsg) Die Mediatisierung sozialer Welten. Synergien empirischer Forschung. Springer/VS, Wiesbaden, S 73–91Google Scholar
  16. Hjarvard S (2008) The mediatization of society. A theory of the media as agents of social and cultural change. Nordicom Review 29:105–134Google Scholar
  17. Hohlfeld R (2013) Journalistische Beobachtungen des Publikums. In: Meier K, Neuberger C (Hrsg) Journalismusforschung. Stand und Perspektiven. Nomos, Baden-Baden, S 135–146Google Scholar
  18. Krotz F, Hepp A (Hrsg) (2012) Mediatisierte Welten. Forschungsfelder und Beschreibungsansätze. Springer/VS, WiesbadenGoogle Scholar
  19. Lash S (2007) Power after hegemony: Cultural studies in mutation. Theory, Culture & Society 24:55–78.Google Scholar
  20. Lessig L (1999) Code and other laws of cyberspace. Basic Books, New YorkGoogle Scholar
  21. Mämecke T, Wehner J (2014) „Staatistik“ – Zur Vermessung politischer Beteiligung. In: Voss K (Hrsg) Internet und Partizipation. Bottom-up oder Top-down? Politische Beteiligungsmöglichkeiten im Internet. Springer/VS, Wiesbaden, S 311–322Google Scholar
  22. Marcinkowski F (2015) Die „Medialisierung“ der Politik. Veränderte Bedingungen politischer Interessenvermittlung. In: Speth R, Zimmer A (Hrsg) Lobby Work. Bürgergesellschaft und Demokratie. Springer/VS, Wiesbaden, S 71–95Google Scholar
  23. Märker O, Wehner J (2013) E-Partizipation – Politische Beteiligung als statistisches Ereignis. In: Passoth J-H, Wehner J (Hrsg) Quoten, Kurven und Profile – Zur Vermessung der sozialen Welt. Springer/VS, Wiesbaden, S 273–291Google Scholar
  24. Marres N (2012) Material participation: Technology, the environment and everyday publics. Palgrave Macmillan, LondonGoogle Scholar
  25. Marres N (2015) Why map issues? On controversy analysis as a digital method. Science, Technology & Human Values 40:655–686. http://doi.org/10.1177/0162243915574602
  26. Mennicken A, Vollmer H (Hrsg) (2007) Zahlenwerk. Kalkulation, Organisation und Gesellschaft. Springer/VS, WiesbadenGoogle Scholar
  27. Muhle F, Wehner J (2016) Algorithmus und Entscheidung. Anspruch und Empirie personalisierter Medienangebote im Internet. In: Conradi T, Hoof F, Nohr RF (Hrsg) Medien der Entscheidung. LIT, Münster, S 111–130Google Scholar
  28. Neuberger C, Nuernbergk C (2015) Verdatete Selbstbeschreibung der Gesellschaft. Über den Umgang des Journalismus mit Big Data und Algorithmen. In: Süssenguth F (Hrsg) Die Gesellschaft der Daten. Über die digitale Transformation der sozialen Ordnung. transcript, Bielefeld, S 199–224Google Scholar
  29. Nissenbaum H (1998) Values in the design of computer systems. Computers in Society 38–39Google Scholar
  30. Passoth J-H, Wehner J (2012) Von der Quote zum Nutzerprofil – Quantifizierung in den Medien. In: Soeffner HG (Hrsg) Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main 2010. Springer/VS, Wiesbaden (CD-Rom)Google Scholar
  31. Passoth J-H, Wehner J (Hrsg) (2013) Quoten, Kurven und Profile. Zur Vermessung der sozialen Welt. Springer/VS, WiesbadenGoogle Scholar
  32. Passoth J-H, Wehner J (2017) Listen, Daten, Algorithmen. Ordnungsformen des Digitalen. In: Mämecke T, Passoth J-H, Wehner J (Hrsg) Bedeutende Daten. Modelle, Verfahren und Praktiken der Vermessung und Verdatung. Springer/VS, Wiesbaden (im Erscheinen)Google Scholar
  33. Passoth J-H, Wieser M (2012) Medien als soziotechnische Arrangements: Zur Verbindung von Medien und Technikforschung. In: Greif H, Wieser M (Hrsg) Vernetzung als soziales und technisches Paradigma. Springer/VS, Wiesbaden, S 101–121Google Scholar
  34. Passoth J-H, Sutter T, Wehner J (2014) The quantified listener: Reshaping providers and audiences with calculative measurements. In: Hepp A, Krotz F (Hrsg) Mediatized worlds. Culture and society in a media age. Palgrave Macmillan, London, S 271–287Google Scholar
  35. Porter TM (1996) Trust in numbers : The pursuit of objectivity in science and public life. Princeton University Press, Princeton, NJGoogle Scholar
  36. Rabinow P (2011) Dewey and Foucault: What’s the problem? Foucault Studies 11:11–19Google Scholar
  37. Reichert R (Hrsg) (2015) Big Data. Analysen zum digitalen Wandel von Wissen, Macht und Ökonomie. transcript, BielefeldGoogle Scholar
  38. Röhle T (2010) Der Google-Komplex. Über Macht im Zeitalter des Internets. transcript, BielefeldGoogle Scholar
  39. Savage M, Burrows R (2007) The coming crisis of empirical sociology. Sociology 41:885–899Google Scholar
  40. Schrage D (2004) ‚Anonymus Publikum‘. Massenkonstruktion und die Politiken des Radios. In: Gethmann D, Stauff M (Hrsg) Politiken der Medien. Diaphanes, Zürich/Berlin, S 173–194Google Scholar
  41. Sutter T (2010) Medienanalyse und Medienkritik. Forschungsfelder einer konstruktivistischen Soziologie der Medien. Springer/VS, WiesbadenGoogle Scholar
  42. Tandoc EC (2014) Journalism is twerking? How web analytics is changing the process of gatekeeping. New Media & Society 16:559–575Google Scholar
  43. Thiele M (2006) Zahl und Sinn. Zur Effektivität und Affektivität der Fernsehquoten. In: Adelmann R, Hesse J-O, Keilbach J, Stauff M, Thiele M (Hrsg) Ökonomien des Medialen. Tausch, Wert und Zirkulation in den Medien- und Kulturwissenschaften. transcript, Bielefeld, S 305–330Google Scholar
  44. Vollmer H (2013) Phantastische Zahlen. In: Passoth J-H, Wehner J (Hrsg) Quoten, Kurven und Profile – Zur Vermessung der sozialen Welt. Springer/VS, Wiesbaden, S 27–45Google Scholar
  45. Vormbusch U (2007) Die Kalkulation der Gesellschaft. In: Mennicken A., Vollmer H (Hrsg) Zahlenwerk, Kalkulation, Organisation und Gesellschaft. Springer/VS, Wiesbaden, S 43–64Google Scholar
  46. Wehner J (1997) Interaktive Medien – Ende der Massenkommunikation? Zeitschrift für Soziologie 26:96–114Google Scholar
  47. Wehner J, Passoth J-H, Sutter T (2012) Gesellschaft im Spiegel der Zahlen – Die Rolle der Medien. In: Krotz F, Hepp A (Hrsg) Mediatisierte Welten. Forschungsfelder und Beschreibungsansätze. Springer/VS, Wiesbaden, S 59–86Google Scholar
  48. Wieser M (2013) Wenn das Wohnzimmer zum Labor wird. Medienmessungen als Akteur-Netzwerk. In: Passoth J-H, Wehner J (Hrsg) Quoten, Kurven und Profile. Zur Vermessung der sozialen Welt. Springer/VS, Wiesbaden, S 231–253Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Josef Wehner
    • 1
  • Jan-Hendrik Passoth
    • 2
  • Tilmann Sutter
    • 1
  1. 1.Universität BielefeldBielefeldDeutschland
  2. 2.TU MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations