Advertisement

Bewertung sommertrockener Bäche des Tieflandes auf Basis des Makrozoobenthos

  • Elisabeth Müller-Peddinghaus
  • Mario Sommerhäuser
  • Thomas Korte
Chapter

Zusammenfassung

Für temporäre Fließgewässer wie die sommertrockenen Bäche gibt es bundesweit noch kein biologisches Bewertungsverfahren zur Erfassung des ökologischen Zustands. Innerhalb des Projektes dynaklim wurde ein solches Bewertungssystem entwickelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1] Höke, S., Denneborg, M. & C. Kaufmann-Boll (2011): Klimabedingte Veränderung des Bodenwasser- und Stoffhaushaltes und der Grundwasserneubildung im Einzugsgebiet der Emscher. Dynaklim-Publikation Nr.11. www.dynaklim.de/dynaklim/index.html, Stand: 01. April 2013.
  2. [2] Wasserinformationssystems des Landes Nordrhein-Westfalen (ELWAS-IMS). www.elwasims.nrw.de, Stand: 10. Oktober 2012.
  3. [3] Sommerhäuser, M. (2000): Sommertrockene Fließgewässer aus dem nordrhein-westfälischen Tiefland – Lebensraumbedingungen und Lebensgemeinschaften. In: NUA-Seminarbericht, Bd. 5: Gewässer ohne Wasser? Ökologie, Bewertung, Management temporärer Gewässer, 101-114.Google Scholar
  4. [4] Naturschutz- und Umweltschutz- Akademie des Landes Nordrhein-Westfalen (NUA) (Hrsg.) (2000): Gewässer ohne Wasser? Ökologie, Bewertung, Management temporärer Gewässer. NUA-Seminarbericht, Bd. 5. Recklinghausen: Druck- und Verlagshaus Bitter GmbH & Co.Google Scholar
  5. [5] Meier, C., Hass e, P., Rolauffs, P., Schindehütte, K., Schöll, F., Sundermann, A. & D. Hering (2006): Methodisches Handbuch Fließgewässerbewertung, Handbuch zur Untersuchung und Bewertung von Fließgewässern auf der Basis des Makrozoobenthos vor dem Hintergrund der EG-Wasserrahmenrichtlinie, 2006. www.fliessgewaesserbewertung.de, Stand: 23. Oktober 2012.
  6. [6] Landesamt für Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutz NRW (LANUV, Hrsg.) (2012): Gewässerstruktur in Nordrhein-Westfalen, Kartieranleitung für die kleinen bis großen Fließgewässer, Arbeitsblatt 18, Recklinghausen.Google Scholar
  7. [7] Hering, D., Feld, C. K., Moog, O. & T. Ofenböck (2004): Cook book for the development of a Multimetric Index for biological condition of aquatic ecosystems: experiences from the European AQEM and STAR projects and related initiantives. Hydrobiologia, 566, 311-324.Google Scholar
  8. [8] Reisinger, W., Bauernfeind, E. & E. Loidl (2002): Entomologie für Fliegenfischer: Vom Vorbild zur Nachahmung. Verlag Ulmer, Stuttgart.Google Scholar
  9. [9] U. Kampwerth (2010): Zur Ökologie von Glyphotaelius pellucidus (Retzius 1783) (Trichoptera: Limnephilidae). Ergebnisse aus Langzeitstudien. Lauterbornia 71. Dinkelscherben: 93–112.Google Scholar
  10. [10] Bohle H.W., Dietrich, M., Hecht, M., Floss, E. & M. Somm erhäuser (2002): „Austrocknende Bäche- wertvolle Lebensräume“ – temporäre Fließgewässer in Mitteleuropa. In: Arbeitskreis „Temporäre Gewässer“ der Deutschen Gesellschaft für Limnologie e. V. (Hrsg.): Biotop des Jahres: Der Bach 96/97. Merkblätter zum Naturschutz 16, Naturschutz-Zentrum Hessen.Google Scholar
  11. [11] Bias, N. (2012): Vergleich von benthischen Maktroinvertebratenlebensgemeinschaften in permanenten und temporären sandgeprägten Tieflandbächen und Untersuchungen zur Vulnerabilität benthischer Makroinvertebraten unter dem Einfluss des Klimawandels. Bacherlorarbeit an der Fakultät für Biologie und Biotechnologie der Ruhr-Universität Bochum. Unveröffentlicht.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Elisabeth Müller-Peddinghaus
    • 1
  • Mario Sommerhäuser
    • 2
  • Thomas Korte
    • 3
  1. 1.KrefeldDeutschland
  2. 2.Emschergenossenschaft/LippeverbandEssenDeutschland
  3. 3.Emschergenossenschaft/LippeverbandEssenDeutschland

Personalised recommendations