Auswahl und Überprüfung granulierter Aktivkohlen (GAK) für den Einsatz in kontinuierlich gespülten Filtern

Chapter

Zusammenfassung

Auf vielen kleineren bis mittelgroßen Kläranlagen sind kontinuierlich gespülte Sandfilter zur Verringerung des Feststoffaustrags im Einsatz. Erste Versuche im Versuchsmaßstab deuten darauf hin, dass diese mit geringer Modifikation auch mit granulierter Kohle zur parallelen Spurenstoffelimination betrieben werden könnten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1] KOMS: http://www.koms-bw.de/ (Abgerufen am: 13.08.2014, 11.30 Uhr)
  2. [2] Nowotny, N. (2008): Zur Bestimmung und Berechnung des Adsorptionsverhaltens von Spurenstoffen an Aktivkohle in biologisch gereinigten Abwässern. Dissertation, Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen der technischen Universität Dortmund, Shaker Verlag, Aachen.Google Scholar
  3. [3] Fahlenkamp, H.; Nöthe, T.; Nowotny, N.; Launer, M. (2008): Untersuchungen zum Eintrag und zur Elimination von gefährlichen Stoffen in kommunale Kläranlagen – Phase 3. Abschlussbericht an das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. Fakultät Chemie- und Bioingenieurwesen der technischen Universität Dortmund. http://www.lanuv.nrw.de/wasser/abwasser/forschung/pdf/Abschlussbericht%20-%20Stand%20-%20080327.pdf (Abgerufen am 12.08.2014, 9.30 Uhr)
  4. [4] Stowa (2009): Nageschakelde zuiveringstechnieken op de AWZI Leiden ZuidWest – Verkenning actiefkooladsorptie en geavanceerde oxidatietechnieken, Rapport 33, ISBN: 978.90.5773.453.3, Stichting Toegepast Onderzoek Waterbeheer, Amersfoort, Niederlande. Zitiert in: MIKROFlock (2012)Google Scholar
  5. [5] Stowa (2009): 1step® filter als effluentpolishingstechniek, Rapport 34, ISBN: 978.90.5773.456.4, Stichting Toegepast Onderzoek Waterbeheer, Amersfoort, Niederlande. Zitiert in: MIKROFlock (2012)Google Scholar
  6. [6] Nahrstedt, A.; Barnscheidt, I.; Burbaum, H.; Fritzsche, J. (2011): CSB- und Spurenstoffadsorption am Aktivkohlefestbett. Abschlussbericht an das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasser Beratungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH. http://www.lanuv.nrw.de/wasser/abwasser/forschung/pdf/Abschlussbericht_AOL.pdf (Abgerufen am 14.08.2014, 15:26 Uhr)
  7. [7] Nahrstedt, A.; Burbaum, H.; Barnscheidt, I.; Fritzsche, J. (2012): Spurenstoffelimination mit granulierter Aktivkohle auf dem Verbandsklärwerk „Obere Lutter“. 45. Essener Tagung für Wasser und Abfallwirtschaft vom 14.03. – 16.03.2012 in Essen. In: Gewässerschutz – Wasser – Abwasser, Band 230, S. 55/1-55/14, ISSN 0342-6068, Hrsg.: Pinnekamp, J., Aachen.Google Scholar
  8. [8] MIKROFlock (2012): Projektbericht, Projekt Nr. 5: Ertüchtigung kommunaler Kläranlagen, insbesondere kommunaler Flockungsfiltrationsanlagen durch den Einsatz von Aktivkohle (MIKROFlock). Abschlussbericht an das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. http://www.lanuv.nrw.de/wasser/abwasser/forschung/pdf/Abschlussbericht_MikroFlock.pdf (Abgerufen am: 13.08.2014, 9.10 Uhr)
  9. [9] Sontheimer; Frick ; Fettig; Hörner; Hubele; Zimmer (1985): Adsorptionsverfahren zur Wasserreinigung. DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut der Universität Karlsruhe (TH). ISBN: 3-922671-11-X, ZVGW-Verlag, Frankfurt/MGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Martina Hertel
    • 1
  • Peter Maurer
    • 1
  • Heidrun Steinmetz
    • 1
  1. 1.Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft der Universität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations