Advertisement

Konstruktionen der ‚Leistung‘

Zur (Subjektivierungs-)Logik eines Konzepts
  • Norbert Ricken
Chapter

Zusammenfassung

Ausgehend von der Ambivalenz des Konzepts der ‚Leistung‘, einerseits zentrales Prinzip moderner Gesellschaften zu sein und andererseits ebenso wenig fassbar wie heftig umstritten zu sein, wird der Versuch unternommen, die Logik der ‚Leistung‘ zu erläutern und als eine Subjektivierungslogik zu rekonstruieren. Dazu werden nach einem kurzen Rückgriff auf die Begriffs- und Bedeutungsgeschichte der ‚Leistung‘ (1) zwei – eine soziologische (2) und eine pädagogische (3) – Auskünfte eingeholt, um die Logik der Leistung als ein ‚doing subject‘ zu interpretieren (4), das auch dann noch funktioniert, wenn ‚Leistung‘ offenkundig unangemessen erfasst und ungerecht bewertet wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adelung, J. C. (1793-1801). Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart – mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der Oberdeutschen [4 Bände] (Zweyte vermehrte und verbesserte Ausgabe). Leipzig: Breitkopf und Compagnie.Google Scholar
  2. Arzberger, K. (1988). über die Ursprünge und Entwicklungsbedingungen der Leistungsgesellschaft. In: K.-O. Hondrich, J. Schumacher, K. Arzberger, F. Schlie & C. Stegbauer, Krise der Leistungsgesellschaft? Empirische Analysen zum Engagement in Arbeit, Familie und Politik (S. 23–49). Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  3. Becker, R. & Hadjar, A. (2009). Meritokratie – Zur gesellschaftlichen Legitimation ungleicher Bildungs-, Erwerbs- und Einkommenschancen in modernen Gesellschaften. In: R. Becker (Hrsg.), Lehrbuch der Bildungssoziologie (S. 35–60). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  4. Bӧhme, G. (Hrsg.) (2010). Kritik der Leistungsgesellschaft. Bielefeld, Basel: Aisthesis.Google Scholar
  5. Bourdieu, P. (1992). Die verborgenen Mechanismen der Macht: Schriften zu Politik & Kultur 1, hrsg. von Margareta Steinrücke. Hamburg: VSA.Google Scholar
  6. Bourdieu, P. & Passeron, J.-C. (1971). Die Illusion der Chancengleichheit. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  7. Breidenstein, G. & Thompson, C. (2014). Schulische Leistungsbewertung als Praxis der Subjektivierung. In: C. Thompson, K. Jergus & G. Breidenstein (Hrsg.), Interferenzen. Perspektiven kulturwissenschaftlicher Bildungsforschung (S. 89–109). Weilerswist: Velbrück.Google Scholar
  8. Breidenstein, G., Meier, M. & Zaborowski, K. (2007). Die Zeugnisausgabe zwischen Selektion und Vergemeinschaftung: Beobachtungen in einer Gymnasial- und Sekundarschulklasse. Zeitschrift für Pädagogik 53, S. 522–534.Google Scholar
  9. Bünger, C., Mayer, R., Schrӧder, S. & Hoffarth, B. (Hrsg.) (2017). Leistung – Anspruch und Scheitern. Halle: Martin-Luther-Universit.t Halle-Wittenberg.Google Scholar
  10. Campe, J. H. (Hrsg.) (1807-1811). Wörterbuch der deutschen Sprache. Braunschweig: Schulbuchhandlung.Google Scholar
  11. DFG | Deutsche Forschungsgemeinschaft (2013). Vorschläge zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis: Denkschrift: Empfehlungen der Kommission „Selbstkontrolle in der Wissenschaft“ (Ergänzte Aufl.). Weinheim: Wiley-VCH.Google Scholar
  12. Distelhorst, L. (2014). Leistung: Das Endstadium der Ideologie. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  13. Drӧge, K., Marrs, K. & Menz, W. (Hrsg.) (2008). Rückkehr der Leistungsfrage: Leistung in Arbeit, Unternehmen und Gesellschaft. Berlin: Edition Sigma.Google Scholar
  14. Duden (1983). Deutsches Universalwörterbuch, hrsg. vom Wissenschaftlichen Rat und den Mitarbeitern der Dudenredaktion. Mannheim, Wien, Zürich: Dudenverlag.Google Scholar
  15. Ecarius, J. & Wigger, L. (Hrsg.) (2006). Elitebildung – Bildungselite: Erziehungswissenschaftliche Diskussionen und Befunde über Bildung und soziale Ungleichheit. Opladen: Barbara Budrich.Google Scholar
  16. Ehrenberg, A. (2004). Das erschöpfte Selbst: Depression und Gesellschaft in der Gegenwart. Frankfurt a. M., New York: Campus.Google Scholar
  17. Eikenbusch, G. (2014). Fӧrdern durch Fordern? Ein bescheidener Vorschlag zur Abschaffung von Ängsten und Wunschträumen über .Fordern.. Pädagogik 66, S. 6–11.Google Scholar
  18. Foucault, M. (1994). Das Subjekt und die Macht. In: H. L. Dreyfus & P. Rabinow. Michel Foucault. Jenseits von Strukturalismus und Hermeneutik (S. 243–261). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  19. Furck, C.-L. (1961). Das pädagogische Problem der Leistung in der Schule. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  20. Gehlen, A. & Müller, M. (Hrsg.) (1974). Sinn und Unsinn des Leistungsprinzips: Ein Symposion. München: Deutscher Taschenbuch-Verlag.Google Scholar
  21. Gelhard, A. (2011). Kritik der Kompetenz. Zürich: Diaphanes.Google Scholar
  22. Gellert, U. (2013). Heterogen oder hierarchisch? Zur Konstruktion von Leistung im Unterricht. In: J. Budde (Hrsg.), Unscharfe Einsätze. (Re-)Produktion von Heterogenität im schulischen Feld (S. 211–228). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  23. Gellert, U. & Hümmer, A.-M. (2008). Soziale Konstruktion von Leistung im Unterricht. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 11, S. 288–311.Google Scholar
  24. Grimm, J. & Grimm, W. (1854-1960): Deutsches Wörterbuch (Nachdruck der Originalausgabe). München: dtv.Google Scholar
  25. Hartfiel, G. (Hrsg.) (1977). Das Leistungsprinzip: Merkmale, Bedingungen, Probleme. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  26. Hartmann, M. (2002). Der Mythos von den Leistungseliten: Spitzenkarrieren und soziale Herkunft in Wirtschaft, Politik, Justiz und Wissenschaft. Frankfurt a. M., New York: Campus.Google Scholar
  27. Hondrich, K.-O., Schumacher, J., Arzberger, K., Schlie, F. & Stegbauer, C. (1988). Krise der Leistungsgesellschaft? Empirische Analysen zum Engagement in Arbeit, Familie und Politik. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  28. Itschert, A. (2013). Jenseits des Leistungsprinzips: Soziale Ungleichheit in der funktional differenzierten Gesellschaft. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  29. Jürgens, E. & Sacher, W. (2008). Leistungserziehung und pädagogische Diagnostik in der Schule: Grundlagen und Anregungen für die Praxis. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  30. Kalthoff, H. (1995). Die Erzeugung von Wissen: Zur Fabrikation von Antworten im Schulunterricht. Zeitschrift für Pädagogik 41, S. 925–939.Google Scholar
  31. Kalthoff, H. (1996). Das Zensurenpanoptikum: Eine ethnographische Studie zur schulischen Bewertungspraxis. Zeitschrift für Soziologie 25, S. 106–124.Google Scholar
  32. Kalthoff, H. (2000). „Wunderbar, richtig“: Zur Praxis mündlichen Bewertens im Unterricht. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 3, S. 429–446.Google Scholar
  33. Kaminski, A. (2011). Prüfungen um 1900: Zur Genese einer Subjektivierungsform. Historische Anthropologie 19, S. 331–353.Google Scholar
  34. Kaminski, A. (2013). Wie subjektivieren Prüfungstechniken? Subjektivität und Mӧglichkeit bei William Stern und Martin Heidegger. In: A. Gelhard, T. Alkemeyer & N. Ricken (Hrsg.), Techniken der Subjektivierung (S. 173–187). Paderborn: Fink.Google Scholar
  35. Kaminski, A. (2014). Maßstäbe der Macht: Psychometrische Prüfungen als Techniken. In: A. Kaminski & A. Gelhard (Hrsg.), Zur Philosophie informeller Technisierung (S. 171-184). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  36. Klafki, W. (1974). Sinn und Unsinn des Leistungsprinzips. In: A. Gehlen & M. Müller (Hrsg.), Sinn und Unsinn des Leistungsprinzips. Ein Symposion (S. 73–110). München: Deutscher Taschenbuch-Verlag.Google Scholar
  37. Kohring, L. (2013). „Was heißt hier eigentlich Leistung?“ Eine empirische Untersuchung zur Bedeutung von Leistung in der Schule. Unverӧffentlichte Master-Thesis in Erziehungswissenschaft an der Universit.t Bremen, Bremen.Google Scholar
  38. Kossack, P. (2012). Ambivalente Praxis der Studieneingangsphase. In: P. Kossack, U. Lehmann & J. Ludwig (Hrsg.), Die Studieneingangsphase (S. 87–98). Bielefeld: Webler.Google Scholar
  39. Krüger, H.-H. & Helsper, W. (Hrsg.) (2014). Elite und Exzellenz im Bildungssystem: Nationale und internationale Perspektiven. Sonderheft 19/2014 der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  40. Lüders, M. (2001). Probleme von Lehrerinnen und Lehrern mit der Beurteilung von Schülerleistungen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 4, S. 457–474.Google Scholar
  41. Lüders, M. (2003). Unterricht als Sprachspiel: Eine systematische und empirische Studie zum Unterrichtsbegriff und zur Unterrichtssprache. Bad Heilbrunn/Obb.: Klinkhardt.Google Scholar
  42. Maaz, K., Baeriswyl, F. & Trautwein, U. (Hrsg.) (2011). Herkunft zensiert? Leistungsdiagnostik und soziale Ungleichheiten in der Schuleeine Studie im Auftrag der Vodafone-Stiftung Deutschland. Düsseldorf: Vodafone Stiftung Deutschland.Google Scholar
  43. Meyer-Drawe, K. (2013). Vom ‚Hänschen klein‘ zum ‚kleinen Hans‘: Prüfen als Subjektivationstechnik. In: A. Gelhard, T. Alkemeyer & N. Ricken (Hrsg.), Techniken der Subjektivierung (S. 163–172). Paderborn: Fink.Google Scholar
  44. Neckel, S. (2001). „Leistung“ und „Erfolg“: Die symbolische Ordnung der Marktgesellschaft. In: E. Barlӧsius, H.-P. Müller & S. Sigmund (Hrsg.), Gesellschaftsbilder im Umbruch. Soziologische Perspektiven in Deutschland (S. 245–265). Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  45. Neckel, S. (2008). Flucht nach vorn: Die Erfolgskultur der Marktgesellschaft. Frankfurt a. M., New York: Campus.Google Scholar
  46. Neckel, S. & Drӧge, K. (2002). Die Verdienste und ihr Preis: Leistung in der Marktgesellschaft. In: A. Honneth (Hrsg.), Befreiung aus der Mündigkeit. Paradoxien des gegenwärtigen Kapitalismus (S. 93–116). Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  47. Neckel, S. & Wagner, G. (Hrsg.) (2013). Leistung und Erschöpfung: Burnout in der Wettbewerbsgesellschaft. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  48. Neckel, S., Drӧge, K. & Somm, I. (2004). Welche Leistung, welche Leistungsgerechtigkeit? Soziologische Konzepte, normative Fragen und einige empirische Befunde. In: P. A. Berger & V. H. Schmidt (Hrsg.), Welche Gleichheit, welche Ungleichheit? Grundlagen der Ungleichheitsforschung (S. 137–164). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  49. Nicht, J. & Müller, Th. (2017). Zwischen individueller Zurechnung und sozialer Hervorbringung. Vorüberlegungen zu einem sozialtheoretischen Verständnis von Leistung. In: C. Bünger, R. Mayer, S. Schr.der & B. Hoffarth (Hrsg.), Leistung – Anspruch und Scheitern (S. 61–83). Halle: Martin-Luther-Universit.t Halle-Wittenberg.Google Scholar
  50. No. II. Rescript an die Magisträte und Inspectoren der Churmark, worinn [sie] ihnen das in Ansehung der auf die Universitäten gehenden Schüler an die Universitäten und das Churm.rksche Ober-Consistorium erlassene Edict vom 23. Decbr. 1788 wegen Prüfung derselben auch Collation der Stipendien und andern Beneficien bekannt gemacht wird. De Dato Berlin, den 8. Jan. 1789. In: Novum Corpus Constitutionum Prussico-Brandenburgensium Praecipue Marchicarum. Band 8 (1791). (Sp. 2375–2392). Berlin.Google Scholar
  51. Offe, C. (1970). Leistungsprinzip und industrielle Arbeit: Mechanismen der Statusverteilung in Arbeitsorganisationen der industriellen ‚Leistungsgesellschaft‘. Frankfurt a. M.: EVA.Google Scholar
  52. Oser, F. (1998). Ethos – die Vermenschlichung des Erfolgs: Zur Psychologie der Berufsmoral von Lehrpersonen. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  53. Parsons, T. (1996). Das System moderner Gesellschaften (4. Aufl. [Reprint von 1972]). Weinheim, München: Juventa.Google Scholar
  54. Piketty, T. (2016). Das Kapital im 21. Jahrhundert. München: Beck.Google Scholar
  55. Rabenstein, K., Reh, S., Ricken, N. & Idel, T.-S. (2013). Ethnographie pädagogischer Differenzordnungen: Methodologische Probleme einer ethnographischen Erforschung der sozial selektiven Herstellung von Schulerfolg im Unterricht. Zeitschrift für Pädagogik 59, S. 668–690.Google Scholar
  56. Reh, S., Berdelmann, K. & Scholz, J. (2015). Der Ehrtrieb und unterrichtliche Honorierungspraktiken im Schulwesen um 1800: Die Entstehung des Leistungs-Dispositivs. In: A. Sch.fer & C. Thompson (Hrsg.), Leistung (S. 37–60). Paderborn: Schӧningh.Google Scholar
  57. Ricken, N. (2009a). Elite und Exzellenz: Machttheoretische Analysen zum neueren Wissenschaftsdiskurs. Zeitschrift für Pädagogik 55, S. 194–210.Google Scholar
  58. Ricken, N. (2009b). Über Anerkennung: Spuren einer anderen Subjektivität. In: N. Ricken, H. R.hr, J. Ruhloff & K. Schaller (Hrsg.), Umlernen (S. 75–92). Paderborn u. a.: Fink.Google Scholar
  59. Ricken, N. (2013). Zur Logik der Subjektivierung: überlegungen an den Rändern eines Konzepts. In: A. Gelhard, T. Alkemeyer & N. Ricken (Hrsg.), Techniken der Subjektivierung (S. 29–47). Paderborn: Fink.Google Scholar
  60. Ricken, N. & Reh, S. (2017). Prüfungen – Systematische Aspekte der Geschichte einer pädagogischen Praxis. Zeitschrift für Pädagogik 4, S. 247–258.Google Scholar
  61. Rutz, M. (Hrsg.) (1997). Aufbruch in der Bildungspolitik. Roman Herzogs Rede und 25 Antworten. München: Goldmann.Google Scholar
  62. Saar, M. (2013). Analytik der Subjektivierung: Umrisse eines Theorieprogramms. In: A. Gelhard, T. Alkemeyer & N. Ricken (Hrsg.), Techniken der Subjektivierung (S. 17–27). Paderborn: Fink.Google Scholar
  63. Schäfer, A. (2015a). Leistung: Das Versprechen einer gerechten Ungleichheit. In: Ders., Schulische Leistungsdiskurse. Zwischen Gerechtigkeitsversprechen und pharmazeutischem Hirndoping (S. 17–40). Paderborn: Sch.ningh.Google Scholar
  64. Schäfer, A. (2015b). Leistung: Der unproblematische Kern schulischer Organisation. In: Ders., Schulische Leistungsdiskurse. Zwischen Gerechtigkeitsversprechen und pharmazeutischem Hirndoping (S. 65–144). Paderborn: Schӧningh.Google Scholar
  65. Schäfer, A. & Thompson, C. (Hrsg.) (2015). Leistung. Paderborn: Schӧningh.Google Scholar
  66. Schäfers, B. & Gukenbiehl, H. L. (2001). Grundbegriffe der Soziologie (7., durchges. Aufl.). Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  67. Schlie, F. (1988). Die Vielfalt der Leistungsbegriffe. In: K.-O. Hondrich, J. Schumacher, K. Arzberger, F. Schlie & C. Stegbauer, Krise der Leistungsgesellschaft? Empirische Analysen zum Engagement in Arbeit, Familie und Politik (S. 50–67). Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  68. Sinclair, J. M. & Coulthard, R. M. (1975). Towards an analysis of discourse: The English used by teachers and pupils. London: Oxford University Press.Google Scholar
  69. Streckeisen, U., Hungerbühler, A. & Hänzi, D. (2007). Fördern und Auslesen: Deutungsmuster von Lehrpersonen zu einem beruflichen Dilemma. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  70. Terhart, E. (2011). Die Beurteilung von Schülern als Aufgabe des Lehrers. Forschungslinien und Forschungsergebnisse. In: E. Terhart, H. Bennewitz & M. Rothland (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (S. 699-717). Münster u. a.: Waxmann.Google Scholar
  71. Tӧnnies, F. (2010). Gemeinschaft und Gesellschaft: Grundbegriffe der reinen Soziologie (Nachdruck der 8. Aufl., Leipzig: Buske 1935, Erstver.ffentlichung 1887). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  72. Verheyen, N. (2012). Unter Druck: Die Entstehung individuellen Leistungsstrebens um 1900. Merkur 66, S. 382–390.Google Scholar
  73. Wernet, A. (2003). Pädagogische Permissivität: Schulische Sozialisation und pädagogisches Handeln jenseits der Professionalisierungsfrage. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  74. Winter, F. (2012). Leistungsbewertung: Eine neue Lernkultur braucht einen anderen Umgang mit den Schülerleistungen. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.Google Scholar
  75. Young, M. (1958). The Rise of the Meritocracy 1870-2033: An Essay on Education and Equality. London: Thames and Hudson.Google Scholar
  76. Zaborowski, K., Meier, M. & Breidenstein, G. (2011). Leistungsbewertung und Unterricht: Ethnographische Studien zur Bewertungspraxis in Gymnasium und Sekundarschule. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  77. Zedler, J. H. (1732-1754). Grosses vollständiges Universal-Lexicon aller Wissenschaften und Künste, welche bißhero durch menschlichen Verstand und Witz erfunden und verbessert worden [64 Bände]. Leipzig / Halle.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Ruhr-Universität BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations