Das Theorem der ‚Selektionsfunktion der Schule‘ und die Praxis der Leistungsbewertung

Chapter

Zusammenfassung

Die Rede von der ‚Selektionsfunktion der Schule‘ ist im schulpädagogischen Diskurs mit großer Selbstverständlichkeit ausgestattet. Der Beitrag versucht Abstand von diesem Theorem zu gewinnen, indem nach dessen Genealogie, nach den Formen seiner Etablierung und nach seinen Effekten im schulpädagogischen Diskurs gefragt wird. Im Zuge der Untersuchung werden verschiedene Etappen und Dimensionen beschrieben: Von der Entdeckung der ‚gesellschaftlichen Funktion‘ von Schule in den 1970er Jahren über die Etablierung der ‚Selektionsfunktion‘ im schulpädagogischen Diskurs um Leistungsbewertung und Lehrerhandeln bis hin zur Reifizierung des Theorems in empirischen Studien sowie in der ungleichheitstheoretischen Kritik schulischer Leistungsbewertung. Die Praxis schulischer Leistungsbewertung ist unter der Annahme einer Omnirelevanz der ‚Selektionsfunktion‘ allerdings nur unzureichend begriffen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baumert, J. & Kunter, M. (2006). Stichwort: Professionelle Kompetenz von Lehrkräften. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 9, S. 469–520.Google Scholar
  2. Bohl, T. (2005). Leistungsbeurteilung in der Reformpädagogik. Analyse und Gehalt der Beurteilungskonzeptionen. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  3. Boudon, R. (1974). Education, Opportunity and Social Inequality – Changing Prospects in Western Society. New York: John Wiley & Sons.Google Scholar
  4. Bourdieu, P. (1979). Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  5. Bourdieu, P. & Passeron, J. C. (1971). Die Illusion der Chancengleichheit. Untersuchungen zur Soziologie des Bildungswesens am Beispiel Frankreichs. Stuttgart: Ernst Klett Verlag.Google Scholar
  6. Breidenstein, G. (2010). Überlegungen zu einer Theorie des Unterrichts. Zeitschrift für Pädagogik 56, S. 869–887.Google Scholar
  7. Breidenstein, G. & Rademacher, S. (2017). Individualisierung und Kontrolle. Empirische Studien zum geöffneten Unterricht in der Grundschule. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  8. Breidenstein, G. & Tyagunova, T. (2012). Ethnomethodologie und Konversationsanalyse. In: U. Bauer, U.-H. Bittlingsmayer, A. Schwerr (Hrsg.), Handbuch Bildungs- und Erziehungssoziologie (S. 387–403). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  9. Dietrich, F. & Fricke, U. (2013). Reproduktion sozialer Ungleichheit im Prozess schulischer Leistungsbewertung. In: F. Dietrich, M. Heinrich, N. Thieme (Hrsg.), Bildungsgerechtigkeit jenseits von Chancengleichheit (S. 259–292). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  10. Einsiedler, W. (1974). Schulpädagogischer Grundkurs. Donauwörth: Auer.Google Scholar
  11. Fend, H. (1976). Sozialisationseffekte der Schule. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  12. Fend, H. (1980). Theorie der Schule. Weinheim und BaselGoogle Scholar
  13. Fend, H. (2008). Schule gestalten: Systemsteuerung, Schulentwicklung und Unterrichtsqualität. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  14. Gonschorek, G. & Schneider, S. (2005). Einführung in die Schulpädagogik und die Unterrichtsplanung. Donauwörth: Auer.Google Scholar
  15. Haag, L., Rahm, S., Apel, H.-J. & Sacher, W. (Hrsg.) (2013). Studienbuch Schulpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  16. Helsper, W. (1996). Antinomien des Lehrerhandelns in modernisierten pädagogischen Kulturen. In: A. Combe & W. Helsper (Hrsg.), Pädagogische Professionalität (S. 521–569). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  17. Helsper, W. (2004). Antinomien, Widersprüche, Paradoxien: Lehrerarbeit – ein unmögliches Geschäft? Eine strukturtheoretisch-rekonstruktive Perspektive auf das Lehrerhandeln. In, B. Koch-Priewe, U. Kolbe & J. Wildt (Hrsg.), Grundlagenforschung und mikrodidaktische Reformansätze zur Lehrerbildung (S. 49-99). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  18. Hofstetter, D. (2017). Die schulische Selektion als soziale Praxis. Aushandungen von Bildungsentscheidungen beim Übergang von der Primarstufe in die Sekundarstufe I. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  19. Jürgens, E. & Sacher, W. (2000). Leistungserziehung und Leistungsbeurteilung. Schulpädagogische Grundlegung und Anregungen für die Praxis. Neuwied: Luchterhand.Google Scholar
  20. Kalthoff, H. (2000). „Wunderbar, richtig“. Zur Praxis mündlichen Bewertens im Unterricht. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 3, S. 429–446.Google Scholar
  21. Kalthoff, H. (2014). Unterrichtspraxis. Überlegungen zu einer empirischen Theorie des Unterrichts. Zeitschrift für Pädagogik 60, S. 867-882Google Scholar
  22. Klemm, K. & van Ackeren, I. (2011). Entstehung, Struktur und Steuerung des deutschen Schulsystems. Eine Einführung. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  23. Luhmann, N. (1984). Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  24. Meyer, H. (1997). Schulpädagogik I. Für Anfänger. Berlin: Cornelsen Scriptor.Google Scholar
  25. Parsons, T. (1959). The School Class as a Social System: Some of its Functions in American Society. Harvard Educational Review 29, S. 297–318.Google Scholar
  26. Rabenstein, K., Idel, T.-S. & Ricken, N. (2015). Zur Verschiebung von Leistung im individualisierten Unterricht. In: J. Budde, N. Blasse, A. Bossen & G. Rißler (Hrsg.), Heterogenitätsforschung (S. 24–258). Weinheim und Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  27. Ricken, N. & Reh, S. (2017). Prüfungen – Systematische Perspektiven der Geschichte einer pädagogischen Praxis. Zeitschrift für Pädagogik 63, S. 247–258Google Scholar
  28. Rolff, H.-G. (1967). Sozialisation und Auslese durch die Schule. Heidelberg: Quelle und Meyer.Google Scholar
  29. Rolff, H.-G. (1997). Sozialisation und Auslese durch die Schule. Weinheim: Juventa-Verlag.Google Scholar
  30. Sacher, W. (2014). Leistungen entwickeln, überprüfen und beurteilen. Bewährte neue Wege für die Primar- und Sekundarstufe. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  31. Streckeisen, U., Hänzi, D. & Hungerbühler, A. (2007). Fördern und Auslesen. Deutungsmuster von Lehrpersonen zu einem beruflichen Dilemma. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  32. Tenorth, H.-E. & Tippelt, R. (2012). Beltz Lexikon Pädagogik. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  33. Vanderstraeten, R. (2004). The Social Differentiation of the Educational System. Sociology 38, S. 255–272.Google Scholar
  34. Wernet, A. (2003). Pädagogische Permissivität. Opladen: Leske & Budrich.Google Scholar
  35. Wernet, A. (2006). Hermeneutik – Kasuistik – Fallverstehen. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  36. Wiechmann, J. (2003): Schulpädagogik. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag.Google Scholar
  37. Zaborowski, K., Meier, M. & Breidenstein, G. (2011). Leistungsbewertung und Unterricht. Ethnographische Studien zur Bewertungspraxis in Gymnasium und Sekundarschule. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Halle (Saale)Deutschland

Personalised recommendations