Advertisement

Digitale Transformation, aber wie? – Von der Spielwiese zur Umsetzungsplanung

  • Thomas Kaiser
Chapter

Zusammenfassung

Es besteht wohl kaum Anlass zur Annahme, dass die seit Jahrzehnten etablierten Markt‐ und Technologiestrukturen der Energiewirtschaft sich nicht in einem radikalen Ablöseprozess mit Gewinnern und Verlierern befinden. Aber Vorsicht – vordergründig bereits verloren erscheinende Geschäftsmodelle erfahren im Zuge der Digitalisierung einerseits noch intensiveren Wettbewerbsdruck, können aber andererseits von diesem „technologischen Jungbrunnen“ profitieren, um verlorenes Terrain zurückzugewinnen. Im folgenden Kapitel wird ein Managementzyklus aufgezeigt, der in Anlehnung an die bereits erfolgreiche Implementierung digitaler R/Evolutionen anderer Branchen aufzeigt, wie die Geschäftsleitung systematisch kostenbewusst und zielorientiert die Digitalisierung umsetzen kann.

Literatur

  1. Aichele, C., & Doleski, O. D. (2013). Smart Meter Rollout – Praxisleitfaden zur Ausbringung intelligenter Zähler. Wiesbaden: Springer Vieweg.Google Scholar
  2. BDEW (2016). Die digitale Energiewirtschaft – Agenda für Unternehmen und Politik. https://issuu.com/bdew_ev/docs/bdew_digitale-energiewirtschaft_onl/3?e=8259912/35996485. Zugegriffen: 18. Aug. 2016.Google Scholar
  3. Doleski, O. D. (2016). Utility 4.0 – Transformation vom Versorgungs- zum digitalen Energiedienstleistungsunternehmen. Wiesbaden: Springer Vieweg.Google Scholar
  4. Keese, C. (2014). Silicon Valley – Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt. München: Random House.Google Scholar
  5. Kollmann, C., & Schmidt, C. (2016). Deutschland 4.0 – Wie die Digitale Transformation gelingt. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  6. Project Management Institute (2014). Enabling Organizational Change Through Strategic Initiatives. PMI’s Pulse of the Profession In-Depth Report. https://www.pmi.org/learning/thought-leadership/pulse/enable-change-strategic-initiatives. Zugegriffen: 18. Aug. 2016.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Thomas Kaiser
    • 1
  1. 1.SSA & Company GmbHMünchenDeutschland

Personalised recommendations