Advertisement

Betriebsführung multimodaler Energiesysteme

  • Reinhard Mackensen
Chapter

Zusammenfassung

Die Transformation des Energiesystems von einer zentral geprägten, unidirektional orientierten und in unterschiedliche Sektoren separierten Struktur hin zu einer umfassenden, multimodalen, dezentralen und flexiblen Erzeuger‐ und Verbraucherlandschaft findet auf verschiedenen Ebenen statt. Randbedingung bei dieser Umwälzung ist immer die Einhaltung der Teilziele Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Effizienz. Im Einzelnen schlägt sich diese Transformation in einer Diversifizierung der Akteurslandschaft durch die Mechanismen des Unbundling nieder. Weiterhin finden eine Dezentralisierung der Erzeugerlandschaft und damit eine Substitution von mehrheitlich fossil betriebener Großkraftwerkstechnologie durch eine Vielzahl dezentraler Erzeuger mit zumeist regenerativem Charakter statt. Dieser Wandel hat im Wesentlichen zwei Hauptkonsequenzen. Zum einen ergeben sich durch dezentrale, flächige Verteilung der Erzeuger neue Anforderungen an den Energieaustausch, bspw. aus der Erweiterung der Stromnetze für einen bidirektionalen Energieaustausch, zum anderen werden Abstimmungsmechanismen erforderlich, welche die fluktuierende Einspeisung derart mit dem Verbrauch in Waage hält, dass sowohl elektrische Netzrestriktionen, die Qualität der Versorgung und Aspekte der Energieeffizienz und damit der Wirtschaftlichkeit berücksichtigt werden. Mögliche Antworten auf die mit dieser Betrachtung einhergehenden Fragen liegen in der Konzeption eines multimodalen Energiesystems, also in der Gesamtbetrachtung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr. Dieses Kapitel soll Mechanismen darlegen und Wege aufzeigen, wie eine solche Konzeption gestaltet werden kann und wie solche komplexen Systeme in der Praxis betrieben werden können.

Literatur

  1. Agora (2014). Power-to-Heat zur Integration von ansonsten abgeregeltem Strom aus Erneuerbaren Energien – Handlungsvorschläge basierend auf einer Analyse von Potenzialen und energiewirtschaftlichen Effekten. Studie. Agora Energiewende.Google Scholar
  2. Agora (2016). Stromerzeugung und Stromverbrauch. https://www.agora-energiewende.de/de/themen/-agothem-/Produkt/produkt/76/Agorameter/. Zugegriffen: 04. Okt. 2016.Google Scholar
  3. ARGE Netz (2016). Erneuerbares Kraftwerk – Energie intelligent vernetzt. https://www.arge-netz.de/themen/erneuerbares-kraftwerk.html. Zugegriffen: 04. Okt. 2016.Google Scholar
  4. Buchholz, B., & Rohrig, K. (2007). Projektbericht Abschlussbericht NEUK – Netzwerk Energie und Kommunikation. Kassel: Institut für Solare Energieversorgungstechnik e. V.Google Scholar
  5. Bundesministerium des Inneren (BMI) (2009). Nationale Strategie zum Schutz Kritischer Infrastrukturen (KRITIS-Strategie). Berlin. 17. Juni 2009. https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/2009/kritis.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 04. Okt. 2016.Google Scholar
  6. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) (2016a). E-Energy. Berlin. http://www.digitale-technologien.de/DT/Navigation/DE/Service/Abgelaufene_Programme/E-Energy/e-energy.html/. Zugegriffen: 04. Okt. 2016.Google Scholar
  7. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) (2016b). Förderprogramm „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“ (SINTEG). Berlin. http://www.bmwi.de/DE/Themen/Energie/Netze-und-Netzausbau/sinteg.html. Zugegriffen: 04. Okt. 2016.Google Scholar
  8. Fraunhofer IWES (2013). Regio:VK – Optimierte Integration erneuerbarer Erzeugung in die Energiebeschaffung von Versorgern durch ein regionales virtuelles Kraftwerk. http://www.energiesystemtechnik.iwes.fraunhofer.de//de/projekte/suche/2015/regio_vk.html. Zugegriffen: 04. Okt. 2016.Google Scholar
  9. OGEMA (2016). GEMA: open energy management. http://www.ogema.org/. Zugegriffen: 04. Okt. 2016.Google Scholar
  10. VHPready (2016). Homepage. Industrieforum VHPready e. V. https://www.vhpready.de/. Zugegriffen: 04. Okt. 2016.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Reinhard Mackensen
    • 1
  1. 1.Fraunhofer IWESKasselDeutschland

Personalised recommendations