Advertisement

Antrieb pp 447-459 | Cite as

Elektronische Fahrhilfen Electronic Driver Aids

  • Michael TrzesniowskiEmail author
Chapter
Part of the Handbuch Rennwagentechnik book series (HR)

Zusammenfassung

Elektronische Fahrhilfen sind nicht in jeder Rennklasse erlaubt. Wo sie gestattet sind, erleichtern sie dem Fahrer seine Arbeit wesentlich und er kann sich besser auf die übrigen Vorgänge beim Fahren konzentrieren und ermüdet weniger rasch. Wenn das Reglement sie verbietet, meist damit der Fahrereinfluss beim Wettbewerb im Vordergrund bleibt.

Literatur

  1. 1.
    Eder J. et al.: Sequenzielles M-Getriebe der zweiten Generation mit Drivelogic, in ATZ Heft 11/2001 S. 1024–1035 und Heft 2/2002 S. 154–163 Google Scholar
  2. 2.
    Henn R. et al.: Technology Testbed, in Professional Motorsport World Magazine Sonderheft Annual Showcase 2010, S. 22–26 (2010) Google Scholar
  3. 3.
    N.N.: Handbuch, Das ABS M4-Paket. Bosch Engineering GmbH Motorsport, Abstatt (2011) Google Scholar
  4. 4.
    www.roborace.com. Zugegriffen, 5. Apr. 2016

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für FahrzeugtechnikFH JoanneumGrazÖsterreich

Personalised recommendations