Gewohnheiten der Medien(gattungs)selektion

Chapter

Zusammenfassung

Im vorangegangenen Kapitel 2 wurden die Grundlagen für die Beschäftigung mit auf Mediengattungsebene angesiedelten Merkmalen im Selektionsprozess und für die Unterscheidung zwischen automatischen und aufwendig(er)en Selektionsprozessen gelegt. Das folgende Kapitel befasst sich nun mit Gewohnheiten als zentrale, kognitiv nicht aufwendige Selektionsmechanismen im Alltag. Zunächst wird der Gewohnheitsbegriff definiert und von verwandten Konzepten abgegrenzt (Kapitel 3.1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PublizistikJohannes Gutenberg-Universität Mainz Institut für PublizistikMainzDeutschland

Personalised recommendations