Advertisement

EU-Referenden im Vergleich: Konstitutionelles, Institutionelles, Abläufe

  • Wolf J. SchünemannEmail author
Chapter

Zusammenfassung

In den vorangegangenen Abschnitten ist die Bedeutung einer differenzierten Betrachtung direktdemokratischer Verfahren betont worden, um Möglichkeitsbedingungen, Einflussfaktoren und potentielle Wirkungen von EU-Referenden treffend einschätzen und bewerten zu können. Dieses Kapitel wendet sich nun mit der daraus gewonnenen systematischen Typenbildung ausgewählten Volksabstimmungen zu. Dabei wird ein großer Wert auf die Erfassung des Zusammenspiels der Referenden sowie ihrer nationalen (verfassungs-)rechtlichen sowie politischen Kontexte gelegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Stiftung Universität HildesheimHildesheimDeutschland

Personalised recommendations