Advertisement

Controlling & Shared Services: funktionierendes Business Partnering bei einem Mittelständler

  • Thomas Mundus
  • Torsten Janßen
Chapter

Zusammenfassung

Durch Digitalisierung, internationale Standardisierung und Corporate Governance hat das Shared Service Center, also die Zentralisierung der Controlling-Aktivitäten und die Zuordnung nach Funktionen der Wertschöpfung, in den letzten Jahren neue Bedeutung erlangt. Wird diese Neuorganisation der für die Unternehmenssteuerung relevanten Prozesse mit dem Business-Partner-Modell kombiniert, ergeben sich positive Folgen für Transparenz, Qualität und Effizienz. Die Rolle des Controllers erfährt eine deutliche Aufwertung, vom vermeintlichen „Zahlencruncher“ zum echten Sparringspartner und zur wichtigen Schnittstelle zwischen zentralem Controlling und dezentralen operativen Einheiten. Eng angebunden an die Unternehmensführung wird er – ganz wie es das Controller-Leitbild der International Group of Controlling (IGC) vorsieht – zum strategischen Partner des Managements, der verantwortlich zur Erreichung der Unternehmensziele beiträgt. Am Praxisbeispiel eines Mittelständlers zeigen die beiden Autoren Thomas Mundus und Torsten Janßen auf, wie diese Umstellung konkret ablaufen und welche Effekte sie haben kann.

Literatur

  1. Goretzki, L., & Weber, J. (2010). Der Wandel der Controller – Eine rollentheoretische Betrachtung am Beispiel der Hansgrohe AG. Zeitschrift für Controlling & Management, 54(3), 163–169.CrossRefGoogle Scholar
  2. International Group of Controlling. (2016). Controller Leitbild. https://www.igc-controlling.org/fileadmin/pdf/controller-de-2013.pdf. Zugegriffen: 31. März 2016.
  3. Järvenpää, M. (2007). Making business partners: A case study on how management accounting culture was changed. European Accounting Review, 16(1), 99–142.CrossRefGoogle Scholar
  4. Kemper, H.-G., Baars, H., & Mehanna, W. (2010). Business Intelligence – Grundlagen und praktische Anwendungen: Eine Einführung in die IT-basierte Management Unterstützung (3. Aufl.). Wiesbaden: Vieweg + Teubner.CrossRefGoogle Scholar
  5. Knobel, C. (2012). Hohe Anforderungen, große Möglichkeiten: Controller als Business Partner bei Henkel, Vortragsunterlagen. 37. Congress der Controller des Internationalen Controller Vereins, München.Google Scholar
  6. Rieder, L. (2010). Controller Leitfaden. Zürich: WEKA.Google Scholar
  7. Schmidt, W. (2008). Entwicklungsstufen des Controllings und der Rollenbilder des Controllers. In J. Weber, H. Vater, W. Schmidt, H. Reinhardt, & E. Ernst (Hrsg.), Die neue Rolle des Controllers (S. 15–32). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  8. Weber, J. (2008). Von Top-Controllern lernen: Controlling in den DAX 30-Unternehmen. Weinheim: Wiley- VCH.Google Scholar
  9. Weber, J., & Gschmack, S. (2012). Zentralisierung von Unterstützungsprozessen: Shared Service Center für finanznahe Funktionen. Controlling & Management, 56(3), 44–50.Google Scholar
  10. Weber, J., & Schäffer, U. (2008). Einführung in das Controlling (12. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  11. Weber, J., & Schäffer, U. (2013). Vom Erbsenzähler zum Business Partner: Und wie geht es weiter? Weinheim: Wiley.Google Scholar
  12. Weber, J., Hirsch, B., Rambusch, R., Schlüter, H., Sill, F., & Spatz, A. C. (2006). Controlling 2006 – Stand und Perspektiven. Vallendar: Internationaler Controller Verein (ICV).Google Scholar
  13. Weißenberger, B., Wolf, S., Neumann-Giesen, A., & Elbers, G. (2012). Controller als Business Partner: Ansatzpunkte für eine erfolgreiche Umsetzung des Rollenwandels. Controlling & Management, 56(5), 330–335.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Ebner Stolz Management Consultants GmbHKölnDeutschland
  2. 2.Ebner Stolz Mönning Bachem Steuerberater Rechtsanwälte Partnerschaft mbBBonnDeutschland

Personalised recommendations