Advertisement

Privatheit und Raum – zu einem wechselbezüglichen Verhältnis

Chapter

Zusammenfassung

Insbesondere in normativen Konzeptionen von Privatheit wird der hohe Stellenwert der räumlichen Privatsphäre betont und in den unterschiedlichsten Kontexten mal mehr, mal weniger emotional diskutiert Und dies nicht erst seit George Orwells Roman 1984, in dem er eindringlich die Gefahren aufzeichnet, die sich aus dem Fehlen eines privaten Bereiches und damit der Möglichkeit, sich selbstständig und unabhängig von äußerer Kontrolle zu entwickeln, ergeben Verwendete Metaphern wie auch Konzepte von Räumen, Bereichen oder Sphären des Privaten beschränken sich jedoch vorwiegend entweder auf eine physisch-materielle oder eine ideelle Dimension des Räumlichen und gehen zumeist davon aus, dass dieser Schutzbereich als natürlich gegebener und zudem meist als unangefochten zu schützender Raum des Privaten, ohne Zutun sozialer AkteurInnen, existiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.PassauDeutschland

Personalised recommendations