Advertisement

Informationsbereitstellung und Wettbewerb

  • Heidi DittmannEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Infolge des Ausschlusses der freien Preisbildung auf den Märkten für Krankenhausdienstleistungen ist eine Differenzierung gegenüber Konkurrenten im Wettbewerb im Wesentlichen über die Qualität der Diagnose- und Behandlungsprozesse sowie die der Hotelkomponente möglich. Krankenhausdienstleistungen stellen jedoch keine neoklassischen Güter, deren Güte bereits vor dem Konsum in vollem Umfang bekannt ist, dar. Vielmehr handelt es sich bei Diagnosestellungen um Vertrauensgüter, deren Qualität auch im Nachhinein weder von Patienten noch von Ärzten vollständig beurteilt werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.WeimarDeutschland

Personalised recommendations