Skip to main content

Der verdeckte Transformationsprozess der Energieversorger – Kollisionen von Rechtfertigungsordnungen

  • 1875 Accesses

Zusammenfassung

Energieversorger in Deutschland sehen sich durch die Liberalisierung des Energiemarktes, die Politik zur Energiewende und die Möglichkeiten der Digitalisierung aktuell vor zahlreiche Herausforderungen gestellt. Sie versuchen, auch durch interne Reorganisationsmaßnahmen, wettbewerbsfähig zu bleiben. Mehr Marktsteuerung, Flexibilisierung und Subjektivierung von Arbeit stellen Traditionen dieser bisher außerordentlich stabilen Branche in Frage. Anhand einer Fallstudie zur Reorganisation einer Abteilung in einem westdeutschen Stadtwerk werden auftretende Konflikte um die Qualität von Arbeit mit Hilfe der Soziologie der Konventionen als Auseinandersetzungen um die Geltung von Konventionen interpretiert.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-14345-9_5
  • Chapter length: 25 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   44.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-14345-9
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   59.99
Price excludes VAT (USA)
Abb. 1

(Quelle: eigene Zusammenstellung und Ergänzung auf Basis von Grüttner 2013; Hoeppe 2014; Knoll 2012a; Leemann und Imdorf 2015)

Notes

  1. 1.

    Fiktiver Name.

Literatur

  • Adam, R. (2014). Die Energiewirtschaft wird digital. In C. Aichele & Oliver D. Doleski (Hrsg.), Smart market (S. 795–810). Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  • Berlo, K., & Wagner, O. (2011). Zukunftsperspektiven kommunaler Energiewirtschaft. RaumPlanung, 2011(158/159), 236–242.

    Google Scholar 

  • Boltanski, L., & Chiapello, È. (2006). Der neue Geist des Kapitalismus. Konstanz: UVK.

    Google Scholar 

  • Boltanski, L., & Thévenot, L. (2014). Über die Rechtfertigung. Eine Soziologie der kritischen Urteilskraft. Hamburg: Hamburger Edition.

    Google Scholar 

  • Bontrup, H. J., & Marquardt, R. M. (2010a). Beschäftigungsbedingungen und Unternehmenskultur in der Elektrizitätswirtschaft. WSI Mitteilungen, 6, 291–298.

    Google Scholar 

  • Bontrup, H. J., & Marquardt, R. M. (2010b). Kritisches Handbuch der deutschen Elektrizitätswirtschaft. Branchenentwicklung, Unternehmensstrategien, Arbeitsbeziehungen. Berlin: Sigma.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Bontrup, H. J., & Marquardt, R. M. (2015). Die Zukunft der großen Energieversorger (1. Aufl.). Konstanz: UVK (Wirtschaft).

    Google Scholar 

  • Brandl, J., & Pernkopf, K. (2015). Personalarbeit aus Perspektive der Soziologie der Konventionen. In L. Knoll (Hrsg.), Organisationen und Konventionen. Die Soziologie der Konventionen in der Organisationsforschung (S. 301–323). Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  • Deutschmann, C. (2008). Kapitalistische Dynamik. Eine gesellschaftstheoretische Perspektive (1. Aufl). Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  • Diaz-Bone, R. (2009a). Qualitätskonvention als Diskursordnungen in Märkten. In R. Diaz-Bone & G. Krell (Hrsg.), Diskurs und Ökonomie. Diskursanalytische Perspektiven auf Märkte und Organisationen (S. 267–293). Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  • Diaz-Bone, R. (2009b). Konventionen und Arbeit. Beiträge der „Économie des conventions“ zur Theorie der Arbeitsorganisation und des Arbeitsmarktes. In S. Nissen & G. Vobruba (Hrsg.), Die Ökonomie der Gesellschaft. Festschrift für Heiner Ganßmann (S. 35–56). Wiesbaden: VS Verlag.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Diaz-Bone, R. (2009c). Konvention, Organisation und Institution: Der institutionentheoretische Beitrag der „Économie des conventions“. Historical social research, 34(2), 235–264.

    Google Scholar 

  • Diaz-Bone, R. (2011). Einführung in die Soziologie der Konventionen. In R. Diaz-Bone (Hrsg.), Soziologie der Konventionen. Grundlagen einer pragmatischen Anthropologie (S. 9–42). Frankfurt a. M.: Campus.

    Google Scholar 

  • Diaz-Bone, R. (2015). Die „Économie des conventions“.Grundlagen und Entwicklungen der neuen französischen Wirtschaftssoziologie. Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  • Grüttner, M. (2013). Zur Bedeutung von „Konventionen“ in der Arbeitsverwaltung. Die Vergabepraxis des Gründungszuschusses. Bielefeld: Bertelsmann.

    Google Scholar 

  • Grüttner, M. (2015). Soziologie der Konventionen und Implementationsforschung. In L. Knoll (Hrsg.), Organisationen und Konventionen. Die Soziologie der Konventionen in der Organisationsforschung (S. 249–274). Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  • Hoeppe, J. (2014). Entscheidungs- und Legitimationsmuster im Nachhaltigen Personalmanagement. Orientierungs- und Handlungsrahmen für die Personalarbeit. Mering: Hampp.

    Google Scholar 

  • Imdorf, C. (2012). Zu jung oder zu alt für eine Lehre? Altersdiskriminierung bei der Ausbildungsplatzvergabe. Journal for Labour Market Research, 45(1), 79–98.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Jacobsen, H. (2012). Dienstleistungsrationalität. Beiträge einer Soziologie der Konventionen zur Service Science. In: W. Dunkel & B. Bienzeisler (Hrsg.), 3sResearch. Sozialwissenschaftliche Dienstleistungsforschung. Tagungsband, München 26–27.1.2012. Stuttgart: Fraunhofer, S. 12–22.

    Google Scholar 

  • Knoll, L. (2012a). Über die Rechtfertigung wirtschaftlichen Handelns. CO 2 -Handel in der kommunalen Energiewirtschaft. Wiesbaden: Springer VS.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Knoll, L. (2012b). Wirtschaftliche Rationalität. In A. Engels & L. Knoll (Hrsg.), Wirtschaftliche Rationalität. Soziologische Perspektiven (S. 47–65). Wiesbaden: Springer VS.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Kozica, A., & Kaiser, S. (2015). Konventionen und Routinen – Beiträge der Économie des Conventions zur Forschung zu organisationalen Routinen. In L. Knoll (Hrsg.), Organisationen und Konventionen. Die Soziologie der Konventionen in der Organisationsforschung (S. 37–59). Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  • Kuckartz, U. (2012). Qualitative Inhaltsanalyse. Methoden, Praxis, Computerunterstützung. Weinheim: Beltz Juventa.

    Google Scholar 

  • Leemann, R. J., & Imdorf, C. (2015). Ausbildungsverbünde als Organisationsnetzwerke. In L. Knoll (Hrsg.), Organisationen und Konventionen. Die Soziologie der Konventionen in der Organisationsforschung (S. 137–161). Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  • Mautz, R., & Rosenbaum, W. (2012). Der deutsche Stromsektor im Spannungsfeld energiewirtschaftlicher Umbaumodelle. WSI Mitteilungen, 2, 85–93.

    Google Scholar 

  • Sattelberger, T. (2014). Der Mensch in der digitalisierten Welt: Subjekt oder Objekt? In: A. Boes (Hrsg.), Dienstleistung in der digitalen Gesellschaft. Beiträge zur Dienstleistungstagung des BMBF im Wissenschaftsjahr 2014. (S. 35-49). Frankfurt a. M.: Campus.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Heike Jacobsen .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2017 Springer Fachmedien Wiesbaden

About this chapter

Cite this chapter

Jacobsen, H., Blazejewski, F., Graf, P. (2017). Der verdeckte Transformationsprozess der Energieversorger – Kollisionen von Rechtfertigungsordnungen. In: Giacovelli, S. (eds) Die Energiewende aus wirtschaftssoziologischer Sicht. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-14345-9_5

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-14345-9_5

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-14344-2

  • Online ISBN: 978-3-658-14345-9

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)