Advertisement

Einführung in die Volkswirtschaftslehre

  • Mark Sellenthin
Chapter

Zusammenfassung

Traditionell wird die Volkswirtschaftslehre in Mikroökonomik, Makroökonomik und Finanzwissenschaften, bzw. Wirtschaftspolitik unterteilt. Die Mikroökonomik untersucht in erster Linie das individuelle Verhalten der Konsumenten und Produzenten und die Konsequenzen für Preisbildung und Allokation. Unter Allokation versteht man in diesem Zusammenhang die Zuordnung knapper Ressourcen auf verschiedene Verwendungsmöglichkeiten.

Weiterführende Literatur

  1. Backhaus K, Erichson B, Plinke W, Weiber R (2015) Multivariate Analysemethoden: Eine anwendungsorientierte Einführung. Springer Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  2. Becker GS (1993) Der ökonomische Ansatz zur Erklärung menschlichen Verhaltens. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  3. Cleff T (2015) Deskriptive Statistik und Explorative Datenanalyse: Eine computergestützte Einführung mit Excel, SPSS und STATA. Springer Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  4. Edquist C (1997) Systems of innovation – technologies, institutions and organizations. Pinter, LondonGoogle Scholar
  5. Fagerberg J, Mowery DC, Nelson RR (2005) The Oxford handbook of innovation. Oxford University Press, OxfordGoogle Scholar
  6. Faure M, Skogh G (2003) The economic analysis of environmental policy and law. Elgar, CheltenhamGoogle Scholar
  7. Keynes JM (1923) A tract on monetary reform. Macmillan and Co., S 80Google Scholar
  8. Keynes JM (1936) Allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes. Duncker & Humblot, MünchenGoogle Scholar
  9. Kosfeld R, Eckey H-F, Türck M (2016) Deskriptive Statistik: Grundlagen – Methoden – Beispiele – Aufgaben. Springer Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  10. Lundvall BA (1992) National systems of innovation: towards a theory of interactive learning. Pinter, LondonGoogle Scholar
  11. Nelson RR (1993) National innovation systems: a comparative analysis. Oxford University Press, OxfordGoogle Scholar
  12. Nelson RR, Winter S (1982) An evolutionary theory of economic change. Harvard University Press, CambridgeGoogle Scholar
  13. Schäfer H-B, Ott C (2012) Lehrbuch der ökonomischen Analyse des Zivilrechts. Springer Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  14. Schumpeter J (1912) Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar
  15. Smith A (1999) Der Wohlstand der Nationen. dtv, München (Erstveröffentlichung 1776)Google Scholar
  16. Wildmann L (2007) Einführung in die Volkswirtschaftslehre, Mikroökonomie und Wettbewerbspolitik. Oldenbourg, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule KoblenzKoblenzDeutschland

Personalised recommendations