Kooperation und Integration von Krankenhäusern

Potentiale für disruptive Innovationen?
  • Victor Stephani
  • Alexander Geissler
  • Reinhard Busse
Chapter

Zusammenfassung

Der Krankenhaussektor ist mit knapp 1,2 Mill. Beschäft igten, die in 1956 Kliniken arbeiten, eine der größten Branchen Deutschlands. Im Jahr 2014 betrugen die Ausgaben für alle stationären und teilstationären Leistungen in Krankenhäusern über 85 Mrd. Euro, dies entspricht fast 3 % des Bruttoinlandsprodukts (Statistisches Bundesamt 2015).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Andree, F., Baum, G., Bodemar, A., Goldschmidt, A. J. W., & Hilbert, J. (2011). Krankenhausmanagement mit Zukunft: Orientierungswissen und Anregungen von Experten. Georg Thieme Verlag.Google Scholar
  2. Audebert, H. J., Schultes, K., Tietz, V., Heuschmann, P. U., Bogdahn, U., Haberl, R. L. & Schenkel, J. (2009). Long-term effects of specialized stroke care with telemedicine support in community hospitals on behalf of the Telemedical Project for Integrative Stroke Care (TEMPiS). In Stroke 40 (3), S. 902–908.Google Scholar
  3. BearingPoint (2016). Digitale Patientenerwartung und -information im Krankenhaus. Hg. v. BearinPoint. Online verfügbar unter http://toolbox.bearingpoint.com/de/digitalisierung/news-detail-digitalisierung/digitalisierung-im-krankenhaus-verfehlt-patientenwuensche/3331/, zuletzt geprüft am 27.04.2016.
  4. Behar, B. I. (2009). Verbundstrukturen in der deutschen Krankenhauspraxis. In Horizontale Verbundstrukturen im deutschen Krankenhausmarkt: Springer, S. 105–129.Google Scholar
  5. Belliger, A., & Krieger, D. J. (2014). Gesundheit 2.0: Das ePatienten-Handbuch. transcript Verlag.Google Scholar
  6. Birschmann, N. (2013). Patientenkommunikation. In M. Baehr & J. F. Debatin (Hrsg.), Krankenhausmanagement: Strategien, Konzepte, Methoden. 2. Auflage (S. 601–604). Berlin: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  7. bitkom (2016). Am Puls der Zeit? – Wearables und Gesundheits-Apps. Hg. v. Bitkom Research GmbH. Online verfügbar unter https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Gemeinsame-Presseinfo-von-Bitkom-und-BMJV-Fast-ein-Drittel-nutzt-Fitness-Tracker.html, zuletzt geprüft am 27.04.2016.
  8. Blum, K., Löffert, S., Offermanns, M., & Steffen, P. (2013). Krankenhaus Barometer 2013. In Deutsches Krankenhausinstitut (DKI), Düsseldorf.Google Scholar
  9. Blum, K., Offermanns, M., Perner, P., & Krankenhausinstitut e. V., Deutsches (2007). Krankenhaus Barometer. In Düsseldorf div. Jahre.Google Scholar
  10. Braun, G. E. (2009). Innovative Versorgungsformen im Gesundheitswesen: Konzepte und Praxisbeispiele erfolgreicher Finanzierung und Vergütung. Deutscher Ärzteverlag.Google Scholar
  11. Büchner, V. a., Hinz, V., & Schreyögg, J. (2015). Cooperation for a competitive position: The impact of hospital cooperation behavior on organizational performance. In Health care management review 40 (3), S. 214–224.Google Scholar
  12. Büchner, V. a., Blum, K., Schreyögg, J. (2016). Kooperationsverhalten im deutschen Krankenhausmarkt. In das Krankenhaus 6 (2016): S. 483–488.Google Scholar
  13. Bushhousen, E. (2014). The Quantified Self Movement and Hospital Librarians. In Journal of Hospital Librarianship 14 (1), S. 88–93.Google Scholar
  14. Busse, O., Röther, J., Faiss, J.. Hamann, G. F., Hupp, T., Jansen, O. et al. (2013). Neurovaskuläres Netzwerk. In Nervenarzt 84, S. 1228–1232.Google Scholar
  15. Bölt, U. (2016). Statistische Krankenhausdaten: Grund-und Kostendaten der Krankenhäuser 2013. In Klauber et al. (Hrsg.), Krankenhaus-Report 2016 (S. 273–302). Stuttgart: Schattauer.Google Scholar
  16. Chung, C.-F., Cook, J., Bales, El., Zia, J., & Munson, S. A. (2015). More than telemonitoring: Health provider use and nonuse of life-log data in irritable bowel syndrome and weight management. In Journal of medical Internet research 17 (8), S. e203.Google Scholar
  17. Deutsches Ärzteblatt (2016). Hinweise zur Fernbehandlung 113 (1-2). Online verfügbar unter https://www.aerzteblatt.de/pdf/113/1/a8.pdf?ts=05.01.2016+09%3A38%3A48.
  18. Esch, T., Mejilla, R., Anselmo, M., Podtschaske, B., Delbanco, T., & Walker, J. (2016). Engaging patients through open notes: an evaluation using mixed methods. In BMJ open 6 (1), S. e010034.Google Scholar
  19. Gibis, B., Hofmann, M., & Armbruster, S. (2016). MVZ im Krankenhaus. In Klauber et al (Hrsg.), Krankenhaus-Report 2016, S.111–125. Stuttgart: Schattauer.Google Scholar
  20. Goepfert, A., & Conrad, C. B. (2013). Unternehmen Krankenhaus. S. 107–116: Georg Thieme Verlag.Google Scholar
  21. Goette, T., & Voegele, A. (2016). Intelligentes Einkaufs- und Logistikmanagement im Krankenhaus. Kostensenkung ohne Qualitätseinbußen. Hg. v. Beschaffung akutell. Online verfügbar unter http://www.beschaffung-aktuell.de/home/-/article/16537505/26890444/Intelligentes-Einkaufs--und-Logistikmanagement-im-Krankenhaus/art_co_INSTANCE_0000/maximized/, zuletzt geprüft am 28.04.2016.
  22. Klauber, J., Geraedts, M., Friedrich, J., & Wasem, J. (2016). Krankenhaus-Report 2016, S. 111–123 u. 307–342.Google Scholar
  23. Krütten, J., Rautenberg, F., & Liefner, M. (2005). Zukünftige Relevanz und Konsequenzen von Krankenhaus-Einkaufskooperationen für Medizintechnologie-Anbieter in Deutschland. Bonn.Google Scholar
  24. Lüthy, A., Jendreck, K. (2015). Kommunikation: Social Media–auch hierzulande für Krankenhäuser attraktiv? In Dtsch Arztebl; 112(7): A 276–8.Google Scholar
  25. Manias, E., & Watson, B. (2014). Moving from rhetoric to reality: Patient and family involvement in bedside handover. In International journal of nursing studies 51 (12), S. 1539–1541.Google Scholar
  26. Oberreuter, P. (2013). Einweisermanagment und -marketing. In M. Baehr & J. F. Debatin (Hrsg.), Krankenhausmanagement: Strategien, Konzepte, Methoden. 2. Auflage (S. 230–235). Berlin: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  27. Pühler, K.-P. (2013). In-/Outsourcing von Serviceleistungen – rechtliche Eckpunkte. In M. Baehr & J. F. Debatin (Hrsg.), Krankenhausmanagement: Strategien, Konzepte, Methoden. 2. Auflage (S. 601–604). Berlin: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  28. Quante, S. (2013). Das Krankenhaus in neuen Versorgungskonstellationen-Kooperationen und Netzwerke. In M. Baehr & J. F. Debatin (Hrsg.), Krankenhausmanagement: Strategien, Konzepte, Methoden. 2. Auflage (S. 134–141). Berlin: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  29. Sabes-Figuera, R., & Maghiros, I. (2013). European Hospital Survey: Benchmarking Deployment of e-Health Services (2012–2013). European Comission. Online verfügbar unter: http//ftp.jrc.es/pub/EURdoc/EURdoc/JRC85871.pdf, zuletzt geprüft am 28.04.2016.
  30. Salfeld, R., Hehner, S., & Wichels, R. C. (2010). Anpassung der Angebotsstrukturen. In Modernes Krankenhausmanagement: Konzepte und Lösungen. Heidelberg: Springer Science & Business Media.Google Scholar
  31. Schwappach, D. L. B. (2009). Engaging patients as vigilant partners in safety: a systematic review. In Medical Care Research and Review.Google Scholar
  32. statista (2016). Anzahl der aktiven Nutzer von Facebook in Deutschland in ausgewählten Monaten von Januar 2010 bis Mai 2014. Hg. v. statista. Online verfügbar unter http://de.statista.com/statistik/daten/studie/70189/umfrage/nutzer-von-facebook-in-deutschland-seit-2009/, zuletzt geprüft am 28.04.2016.
  33. Statistisches Bundesamt (2015). Grunddaten der Krankenhäuser 2014, Fachserie 12/Reihe 6.1.1, Wiesbaden 2015.Google Scholar
  34. Steffen, P., & Offermanns, M. (2011). Erfolgskritische Faktoren von Krankenhausfusionen. In Forschungsgutachten im Auftrag der Schubert Unternehmensgruppe und der Bank für Sozialwirtschaft. Düsseldorf.Google Scholar
  35. Swan, M. (2013). The quantified self: Fundamental disruption in big data science and biological discovery. In Big Data 1 (2), S. 85–99.Google Scholar
  36. Sydow, J. (2009). Vernetzung im Gesundheitswesen: Wettbewerb und Kooperation. W. Kohlhammer Verlag. S. 349–358.Google Scholar
  37. Time Magazine (2016). The 140 Best Twitter Feeds of 2014. Hg. v. Time Inc. Online verfügbar unter http://time.com/collection/twitter-140/, zuletzt geprüft am 27.04.2016.
  38. Vera, A. (2005). Strategische Allianzen im deutschen Krankenhauswesen. In Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen: ZögU/Journal for Public and Nonprofit Services, S. 141–159.Google Scholar
  39. Wang, B. B., Wan, T. T. H., Clement, J., & Begun, J. (2001). Managed care, vertical integration strategies and hospital performance. In Health Care Management Science 4 (3), S. 181–191.Google Scholar
  40. Williamson, O. E. (1975). Markets and hierarchies: A Study in the Internal Organizations. Macmillan USA.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Victor Stephani
    • 1
  • Alexander Geissler
    • 1
  • Reinhard Busse
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations