Advertisement

WM-Barrieren, Treiber (Enabler) und Werkzeuge

  • Helge DöringEmail author
Chapter
  • 3.7k Downloads
Part of the Familienunternehmen und KMU book series (KMU)

Zusammenfassung

Barrieren im Allgemeinen werden definiert als ,,Momente des Lebensraums, die den Intentionen des Individuums hindernd im Wege stehen“ (Meyers Enzyklopädisches Lexikon 1971, S. 528). Beim WM stören die Hindernisse einen effektiven Wissensaustausch und müssen behoben werden. In vielen Fällen behindert das Verhalten der Führungspersonen das WM (vgl. Schick 2010, S. 126). Ungeachtet der Vorteile, die WM in einer Organisation mit sich bringt, ist in Wissenschaft und Praxis unbestritten, dass eine große Zahl unterschiedlicher Faktoren die Implementierung und Umsetzung von WM-Standards und -aktivitäten erschwert oder unmöglich macht (vgl. Lin et al. 2008, S. 331; Riege 2005).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.DortmundGermany

Personalised recommendations