Advertisement

Marvin, ein Assistenzroboter für Menschen mit körperlicher Behinderung im praktischen Einsatz

  • Barbara Weber-Fiori
  • Benjamin Stähle
  • Steffen Pfiffner
  • Benjamin Reiner
  • Wolfgang Ertel
  • Maik H. -J. Winter
Chapter

Zusammenfassung

Als Folge des demographischen Wandels wächst in Deutschland die Zahl der Menschen mit körperlichen Einschränkungen kontinuierlich. Gleichzeitig nimmt die Zahl der verfügbaren Pflegekräfte stark ab. Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen des Forschungsprojektes AsRoBe mit einem prototypischen Assistenzroboter in einer realen Umgebung empirisch untersucht, ob diese Technologie für Menschen mit körperlicher Behinderung langfristig eine Hilfe sein kann. Eine Aufgabe von zentraler Bedeutung in diesem Projekt war die Mensch-Roboter-Schnittstelle und deren Akzeptanz durch die Nutzer. Zur Untersuchung und empirischen Auswertung dieser und ähnlicher Fragen wurde das Projekt aus sozialwissenschaftlicher Sicht begleitet und mitgestaltet.

Literatur

  1. Amstutz J, Marti S, Lage D, Nideröst S (2012) Studie und Bedarfsabklärung zu kollektiven Wohnformen und deren Individualisierung im Rahmen der gesetzlichen Handhabung – Schlussbericht, Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Soziale Arbeit, Olten. http://www.fhnw.ch/ppt/content/prj/s226-0043/schlussbericht. Zugegriffen: 25. Okt. 2016
  2. Behrens J, Langer G (2010) Evidence-based nursing and caring: Methodik und Ethik der Pflegepraxis und Versorgungsforschung. Huber Verlag, BernGoogle Scholar
  3. Bertelsmann Stiftung (2012) Themenreport „Pflege 2030“, Was ist zu erwarten – was ist zu tun? Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), GüterslohGoogle Scholar
  4. Bohren J, Rusu R, Jones E, Marder-Eppstein E, Pantofaru C, Wise M, Mösenlechner L, Meeussen W, Holzer S (2011) Towards autonomous robotic butlers: Lessons learned with the PR2. In: IEEE International Conference on Robotics and Automation (ICRA), Shanghai, S 5568–5575. Doi: 10.1109/ICRA.2011.5980058Google Scholar
  5. Bonin H. Braeseke G, Ganserer A (2015) Internationale Fachkräfterekrutierung in der deutschen Pflegebranche. Chancen und Hemmnisse aus Sicht der Einrichtungen. https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/28_Einwanderung_und_Vielfalt/Studie_IB_Internationale_Fachkraefterekrutierung_in_der_deutschen_Pflegebranche_2015.pdf. Zugegriffen: 25. Jan. 2016
  6. Bundesagentur für Arbeit (2013) Der Arbeitsmarkt in Deutschland. Fachkräfteengpassanalyse. http://statistik.arbeitsagentur.de/Statischer-Content/Arbeitsmarktberichte/Fachkraeftebedarf-Stellen/Fachkraefte/BA-FK-Engpassanalyse-2013-12.pdf. Zugegriffen: 14. Nov. 2016
  7. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (2014) Arbeit in der Pflege – Arbeit am Limit? Arbeitsbedingungen in der Pflegebranche, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Hrsg.), DortmundGoogle Scholar
  8. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFS) (2016): Siebter Bericht zur Lage der älteren Generation in der Bundesrepublik Deutschland – Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften und Stellungnahme der Bundesregierung. https://www.siebter-altenbericht.de/index.php?eID=tx_nawsecuredl&u=0&g=0&t=1479300007&hash=88471926f36701d3fbed47f1df717a4aa2709047&file=fileadmin/altenbericht/pdf/Der_Siebte_Altenbericht.pdf. Zugegriffen: 14. Nov. 2016
  9. Flick U (2016) Qualitative Sozialforschung - Eine Einführung, 7. Aufl., Rowohlt-Taschenbuch-Verlag., Reinbek bei HamburgGoogle Scholar
  10. Gölz U, Weber M (2015) Pflege im Spannungsfeld einer alternden Gesellschaft, Ergebnisse der Pflegestatistik 2013. http://www.statistik-bw.de/Service/Veroeff/Monatshefte /PDF/Beitrag15_06_03.pdf. Zugegriffen: 14. Nov. 2016
  11. Hussy W, Schreier M, Echterhoff G (2010) Forschungsmethoden in Psychologie und Sozialwissenschaften - für Bachelor. Springer, HeidelbergCrossRefGoogle Scholar
  12. Kittmann R, Fröhlich T, Schäfer J, Reiser U, Weißhardt F, Haug A (2015) Let me Introduce Myself: I am Care-O-bot 4, a Gentleman Robot. In: Diefenbach S, Henze N, Pielot M (Hrsg.) Mensch und Computer 2015 – Proceedings. De Gruyter Oldenbourg Verlag, Berlin, S 223–232Google Scholar
  13. Kruse J (2014) Qualitative Interviewforschung – Ein integrativer Ansatz. Beltz Juventa Verlag, WeinheimGoogle Scholar
  14. Landtag Baden Württemberg (2016) Enquetekommission „Pflege“. https://www.landtag-bw.de/home/der-landtag/gremien/fruhere-ausschusse/enquetekommissionen-15-wp/enquete_Pflege.html. Zugegriffen: 21. Jan. 2016
  15. Leidner D, Dietrich A (2015) Towards intelligent compliant service robots. In: 29th AAAI Conference on Artificial Intelligence, Austin, Texas, USAGoogle Scholar
  16. Schmal J (2014) Assistenz- und Serviceroboter für Menschen mit körperlichen Funktionseinschränkungen – Eine Analyse der geforderten Tätigkeiten im häuslichen Umfeld. Bachelorarbeit. Ravensburg-Weingarten. Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und PflegeGoogle Scholar
  17. Statistisches Bundesamt (2014a) IM FOKUS, Pflegende Angehörige in Deutschland häufiger erwerbstätig als im EU-Durchschnitt. https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/ImFokus/Gesundheit/VereinbarkeitVonPflegeUndBeruf.html. Zugegriffen: 14. Nov. 2016
  18. Statistisches Bundesamt (2014b) 7,5 Millionen schwerbehinderte Menschen leben in Deutschland. Gesundheitsberichterstattung des Bundes. https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2014/07/PD14_266_227pdf.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 17. Sep. 2015
  19. Statistisches Bundesamt (2015a) Neue Bevölkerungsvorausberechnung für Deutschland bis 2060. https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressekonferenzen/2015/bevoelkerung/pm_bevoelk2060_PDF.pdf;jsessionid=7CD6BA9CE092741327A73FEA7D158949.cae2?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 17. Sep. 2015
  20. Statistisches Bundesamt (2015b) Pflegestatistik 2013, Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse, DESTATIS, WiesbadenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Barbara Weber-Fiori
    • 1
  • Benjamin Stähle
    • 2
  • Steffen Pfiffner
    • 3
  • Benjamin Reiner
    • 4
  • Wolfgang Ertel
    • 5
  • Maik H. -J. Winter
    • 6
  1. 1.Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege, Hochschule Ravensburg-WeingartenWeingartenDeutschland
  2. 2.Hochschule Ravensburg-WeingartenWeingartenDeutschland
  3. 3.Hochschule Ravensburg-WeingartenWeingartenDeutschland
  4. 4.Hochschule Ravensburg-WeingartenWeingartenDeutschland
  5. 5.Leiter Institut für Künstliche Intelligenz (IKI)Hochschule Ravensburg-WeingartenWeingartenDeutschland
  6. 6.Dekan Studiengang PflegeFakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege, Hochschule Ravensburg-WeingartenWeingartenDeutschland

Personalised recommendations