Auswärtige Kulturpolitik als Netzwerk Das Goethe-Institut: Von der ,Einbahnstraße‘ zum, Global Player‘

Chapter
Part of the Auswärtige Kulturpolitik book series (AKP)

Zusammenfassung

Künstlerische Kooperationen zwischen dem ‚Globalen Norden‘ und dem ‚Globalen Süden‘, sprich zwischen reichen Industrienationen, die vornehmlich auf der nördlichen Halbkugel angesiedelt sind, und armen Entwicklungs- und Schwellenländern, aber auch Transformationsländern, die in der Regel in der südlichen Hemisphäre verortet sind, werden derzeit vielfach gefördert. Über die Realisierung dieser Partnerschaften, wie zwischen Deutschland und Indien, ist außer der Präsentation des Resultats – zum Beispiel die Aufführung eines gemeinsam produzierten Theaterstücks – selten etwas bekannt. Es gibt nur wenige Dokumentationen, die die Chancen und Herausforderungen solcher internationaler Kooperationsarbeit aufzeigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations