Oswald Spengler: Der Untergang des Abendlandes. Umrisse einer Morphologie der Weltgeschichte. Erster Band: Gestalt und Wirklichkeit, K. K. Universitäts-Verlagsbuchhandlung G. m.b. H. Wilhelm Braumüller: Wien und Leipzig 1918, 639 S.; zweiter Band: Welthistorische Perspektiven, C. H. Beck’sche Verlagsbuchhandlung: München 1922, 635 S

Chapter

Zusammenfassung

Oswald Arnold Gottfried Spengler wurde am 29. Mai 1880 als Sohn eines Postbeamten in Blankenburg am Harz geboren. 1891 zog die Familie nach Halle a. d. Saale, wo Spengler die pietistisch geprägte Latina der Franckeschen Stiftungen besuchte. Nach dem Abitur studierte der wegen eines Herzfehlers vom Militärdienst befreite Spengler in Halle, München und Berlin die Fächer Mathematik, Naturwissenschaften und Philosophie und schrieb seine Dissertation über Heraklit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Conte, Domenico: Oswald Spengler. Eine Einführung. Aus dem Italienischen übersetzt von Charlotte Voermanek. Mit einem Geleitwort von Gerald Diesener, Leipzig 2004.Google Scholar
  2. Felken, Detlef: Oswald Spengler. Konservativer Denker zwischen Kaiserreich und Diktatur, München 1988.Google Scholar
  3. Thöndl, Michael: Oswald Spengler in Italien. Kulturexport politischer Ideen der »Konservativen Revolution«, Leipzig 2010.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations