Schlussbetrachtung

Chapter

Zusammenfassung

Dass die künftige, demografisch bedingte Verschiebung der Relation von Beitragszahlern zu Leistungsempfangern die GRV, ceteris paribus, vor große finanzielle Herausforderungen stellen wird, ist unstrittig. Die langfristige Absenkung des Rentenniveaus und die staatliche Förderung privater Vorsorge (Riester-Rente) stellen ebenso politische Reaktionen auf diese Entwicklung dar, wie die Einführung der Rente mit 67. Letztere wurde im Jahr 2007 von der Großen Koalition aus Union und SPD beschlossen und trat zum 1. Januar 2012 in Kraft. Seither gilt die Rente mit 67 für alle gesetzlich Versicherten, die 1964 und später geboren wurden. Für ältere Jahrgänge wurde die Lebensarbeitszeit zwar ebenfalls angehoben, beläuft sichjedoch nicht auf die vollen zwei Jahre, sondern-je nach Altersjahrgang - auf einen Zeitraum von einem (Jahrgang 1947) bis zu maximal 22 Monaten (Jahrgang 1963).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Frankfurt am MainGermany

Personalised recommendations