Advertisement

Die Schulleitung zwischen Selbst- und Fremdsteuerung: Ein Vergleich zwischen Bayern (D) und dem Kanton Bern (CH) am Beispiel Personalwesen

  • Doris IttnerEmail author
Chapter
Part of the Educational Governance book series (EDUGOV, volume 31)

Zusammenfassung

Schulleitungspersonen stehen als handlungskoordinierende Intermediäre in „Sandwichposition“ im Spannungsfeld zwischen Selbst- und Fremdsteuerung durch distale und proximale Akteure auf Schul-, Gemeinde-, Kantons- oder Landesebene. Die sie umgebenden Akteurskonstellationen und Aufgabenprofile sind schulsystembedingt in verschiedenen Ländern unterschiedlich gestaltet. Dieser Beitrag strebt eine Analyse des Handlungsspielraums von Schulleitungspersonen in den Aufgabenbereichen Personalrekrutierung und -entwicklung an. Er zielt darauf ab, das Bewusstsein für die schulrechtlich verankerte Unterschiedlichkeit der Arbeitskontexte von Schulleitungen in diesem Bereich zu schärfen und das Verständnis für die sich daraus ergebenden unterschiedlichen Handlungskontexte von Schulleitungen zu fördern.

Nach einführenden Gedanken zum Vergleich als erziehungswissenschaftlicher Methode werden die schulsystemischen Kontextbedingungen von Schulleitungspersonen mittels Dokumentenanalyse aus international vergleichender Perspektive (Deutschland/Bayern – Schweiz/Kanton Bern) herausgearbeitet. Anschließend erfolgt eine governancetheoretische Reflexion über die Frage nach der Handlungsautonomie von Schulleitungspersonen.

Schlüsselwörter

Schulleitung Handlungsautonomie Schulrecht Personalwesen Vergleich Steuerung Handlungsspielraum Schulische Governance 

Literatur

  1. Altrichter, H. & Rürup, M. (2010). Schulautonomie und die Folgen. In H. Altrichter & K. Maag Merki (Hrsg.), Handbuch Neue Steuerung im Schulsystem (S. 111–144). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  2. Altrichter, H., Heinrich, M. & Soukup-Altrichter, K. (2011a). Kapitel 1: Schulprofilierung – Annäherungen an ein Phänomen. In H. Altrichter, M. Heinrich & K. Soukup-Altrichter (Hrsg.), Schulentwicklung durch Schulprofilierung? Zur Veränderung von Koordinationsmechanismen im Schulsystem (S. 11–45). Wiesbaden : Springer VS.Google Scholar
  3. Altrichter, H., Heinrich, M. & Soukup-Altrichter, K. (2011b). Kapitel 7: Governance-Regime der Schulprofilierung. In H. Altrichter, M. Heinrich & K. Soukup-Altrichter (Hrsg.), Schulentwicklung durch Schulprofilierung? Zur Veränderung von Koordinationsmechanismen im Schulsystem (S. 217–239). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  4. Altrichter, H. & Maag Merki, K. (Hrsg.) (2010). Handbuch Neue Steuerung im Schulsystem. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  5. Ambühl, H. (2014). Bildungslandschaften der Schweiz: Die systemische Perspektive. In S. G. Huber (Hrsg.), Kooperative Bildungslandschaften: Netzwerke(n) im und mit System (S. 179–183). Kronach: Carl Link.Google Scholar
  6. Appius, S., Steger Vogt, E., Kansteiner-Schänzlin, K. & Bach-Blattner, T. (2012). Personalentwicklung an Schulen – Eine Bestandsaufnahme aus Sicht deutscher und schweizerischer Schulleitungen. Empirische Pädagogik, 26(1), 123–141.Google Scholar
  7. Avenarius, H. (2010a). 6. Kapitel: Rechtsstellung der Schule, Schulverfassung I (Grundlagen). In H. Avenarius & H.-P. Füssel (Hrsg.), Schulrecht: ein Handbuch für Praxis, Rechtsprechung und Wissenschaft (8. Aufl., S. 139–146). Köln: C. Link.Google Scholar
  8. Avenarius, H. (2010b). 7. Kapitel: Schulverfassung II (Schulleitung, Lehrerkonferenz, Schulkonferenz). In H. Avenarius & H.-P. Füssel (Hrsg.), Schulrecht: ein Handbuch für Praxis, Rechtsprechung und Wissenschaft (8. Aufl., S. 147–160). Köln: C. Link.Google Scholar
  9. Avenarius, H. (2010c). 10. Kapitel: Schulträgerschaft, dienstrechtliche Zuordnung der Lehrkräfte. In H. Avenarius & H.-P. Füssel (Hrsg.), Schulrecht: ein Handbuch für Praxis, Rechtsprechung und Wissenschaft (8. Aufl., S. 197–209). Köln: C. Link.Google Scholar
  10. Avenarius, H. & Füssel, H.-P. (2010). Schulrecht: ein Handbuch für Praxis, Rechtsprechung und Wissenschaft (8. Aufl.). Köln: C. Link.Google Scholar
  11. Bonsen, M. (2010). Einführung: Schule leiten. In T. Bohl, W. Helsper, H. G. Holtappels & C. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung: Theorie – Forschungsbefunde – Entwicklungsprozesse – Methodenrepertoire (S. 189–196). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  12. Bonsen, M., von der Gathen, J. & Pfeiffer, H. (2002). Wie wirkt Schulleitung? Schulleitungshandeln als Faktor für Schulqualität. In H.-G. Rolff, H. G. Holtappels, K. Klemm, H. Pfeiffer & R. Schulz-Zander (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung: Daten, Beispiele und Perspektiven (S. 287–322). Weinheim: Juventa.Google Scholar
  13. Bottani, N. (1996). OECD international education indicators. International Journal of Educational Research, 25(3), 279–288. http://doi.org/10.1016/0883-0355(96)82857-6.
  14. Brüsemeister, T. & Erdin, G. (2004). Das andere Lehrerleben: Lehrerbiographien und Schulmodernisierung in Deutschland und in der Schweiz. Bern: Haupt.Google Scholar
  15. Buschor, E. (2014). Bildungslandschaften in der Schweiz: Möglichkeiten und Grenzen. In S. G. Huber (Hrsg.), Kooperative Bildungslandschaften: Netzwerke(n) im und mit System (S. 170–178). Kronach: Carl Link.Google Scholar
  16. Criblez, L. (2010). Schweiz. In H. Döbert, W. Hörner, B. von Kopp & L. R. Reuter (Hrsg.), Die Bildungssysteme Europas (3., vollständig überarb. und erw. Auflage, S. 665–688). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.Google Scholar
  17. Criblez, L. (2011). Vox populi – Zur Herausforderung der Bildungspolitik durch die halbdirekte Demokratie. Zeitschrift für Pädagogik, 57(4), 471–483.Google Scholar
  18. Criblez, L. (2012). Die Expansion der Bildungsverwaltung in den 1960er und 1970er Jahren am Beispiel der Kantone Zürich und Bern. In M. Geiss & A. De Vincenti (Hrsg.), Verwaltete Schule. Geschichte und Gegenwart (S. 109–129). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  19. Deutscher Bildungsserver (2015). http://www.bildungsserver.de/Schulaemter-Schulaufsicht-4624.html. Zugegriffen: 10.11.2015.
  20. Educa. Bildungssystem.educa.ch., http://bildungssystem.educa.ch/de/kantonale-erziehungsdirektionen. Zugegriffen: 04.09.2015.
  21. Erziehungsdirektion des Kantons Bern. Mittelschul- und Berufsbildungsamt (Die Direktion) http://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/organisation/mittelschul-_undberufsbildungsamt.html. Zugegriffen: 04.10.2015.
  22. Fend, H. (2008). Schule gestalten: Systemsteuerung, Schulentwicklung und Unterrichtsqualität (1. Aufl.). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  23. Fend, H. (2009). Neue Theorie der Schule: Einführung in das Verstehen von Bildungssystemen (2. Aufl.). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  24. Fend, H. (2011). Die Wirksamkeit der Neuen Steuerung – theoretische und methodische Probleme ihrer Evaluation. Zeitschrift für Bildungsforschung, 1(1), 5–24. http://doi.org/10.1007/s35834-011-0003-3.
  25. Füssel, H.-P. (2010). 11. Kapitel: Schulfinanzierung (Schulunterhaltung). In H. Avenarius & H.-P. Füssel (Hrsg.), Schulrecht: ein Handbuch für Praxis, Rechtsprechung und Wissenschaft (8. Aufl, S. 210–236). Köln: C. Link.Google Scholar
  26. Grek, S. (2009). Governing by numbers: the PISA ‘effect’ in Europe. Journal of Education Policy, 24(1), 23–37. http://doi.org/10.1080/02680930802412669.
  27. Hangartner, J. & Svaton, C. J. (2015). The Pastoral Supervision of Globalised Self-Technologies. In H.-G. Kotthoff & L. Klerides (Hrsg.), Governing educational spaces: knowledge, teaching, and learning in transition (S. 75–92). Rotterdam: Sense.Google Scholar
  28. Hangartner, J. & Svaton, C. J. (2016). Ambivalenzen der Umsetzung schulischer Autonomiepolitik - am Beispiel Unterrichtsressourcen. In M. Heinrich & B. Kohlstock (Hrsg.), Ambivalenzen des Ökonomischen: Analysen zur „Neuen Steuerung“ im Bildungssystem (S. 236–258). Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.Google Scholar
  29. Hanssen, K. (2011). Rechtliche Regelungen zu Tätigkeitsfeldern von Schulleiterinnen und Schulleitern bei erweiterter Eigenverantwortung von Schulen. Unveröffentlichtes Manuskript. http://www.dipf.de/de/forschung/projekte/pdf/steufi/Endfassung_BY_HE_NW.PDF. Zugegriffen: 22.11.2015.
  30. Hörner, W. (2006). Erziehungswissenschaft, Vergleichende. In H.-H. Krüger & C. Grunert (Hrsg.), Wörterbuch Erziehungswissenschaft (2., durchges. Aufl., S. 180–186). Opladen: Budrich.Google Scholar
  31. Huber, S. G. (2008). Steuerungshandeln schulischer Führungskräfte aus Sicht der Schulleitungsforschung. In R. Langer (Hrsg.), Warum tun die das? Governanceanalysen zum Steuerungshandeln in der Schulentwicklung (S. 95–126). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  32. Huber, S. G. (2011a). Chapter 11: Research on principals in the German speaking countries. In O. Johansson (Hrsg.), Rektor - en forskningsöversikt 2000–2010: Del II: Research on school leaders - with Nordic and European reviews 2000–2010. Stockholm: Vetenskapsrådet. https://www.vr.se/download/18.229574d61324d7e8ad98000398/1340207557690/Rektor+-+en+forsknings%C3%B6versikt+2000-2010.pdf. Zugegriffen: 22.11.2015.
  33. Huber, S. G. (2011b). School Governance in Switzerland: Tensions between New Roles and Old Traditions. Educational Management Administration & Leadership, 39(4), 469–485. http://doi.org/10.1177/1741143211405349.
  34. Johansson, O. (Hrsg.). (2011). Rektor – en forskningsöversikt, Del II: Research on school leaders – with Nordic and European reviews 2000–2010. Stockholm: Vetenskapsrådet. https://www.vr.se/download/18.229574d61324d7e8ad98000398/1340207557690/Rektor+-+en+forsknings%C3%B6versikt+2000-2010.pdf. Zugegriffen: 22.11.2015.
  35. Knoke, A. & Durdel, A. (Hrsg.) (2011). Steuerung im Bildungswesen: zur Zusammenarbeit von Ministerien, Schulaufsicht und Schulleitungen. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  36. Krause, S. (2015). Die Funktion des Rechts bei der Steuerung schulischer Bildung: eine rechtsvergleichende Untersuchung für Deutschland, Finnland und die Niederlande. Münster: Waxmann.Google Scholar
  37. Kulow, A.-C. (2009). Rechtliche Rahmenbedingungen: Kulturföderalismus und Schulaufsicht. In S. Blömeke, T. Bohl, L. Haag, G. Lang-Wojtasik & W. Sacher (Hrsg.), Handbuch Schule: Theorie – Organisation – Entwicklung (S. 191–197). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  38. Kussau, J. & Brüsemeister, T. (2007). Governance, Schule und Politik: zwischen Antagonismus und Kooperation (1. Aufl.). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  39. Maag Merki, K., Langer, R. & Altrichter, H. (Hrsg.). (2014). Educational Governance als Forschungsperspektive. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  40. Nenniger, P. (2012). Das Schulwesen in Deutschland und in der Schweiz – Über einige Unterschiede von scheinbar Gleichem. In A. Hoffmann-Ocon & A. Schmidtke (Hrsg.), Reformprozesse im Bildungswesen (S. 17–37). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  41. OECD. (2012). Education at a Glance 2012. OECD Publishing. http://www.oecd-ilibrary.org/education/education-at-a-glance-2012_eag-2012-en. Zugegriffen: 20.11.2015.
  42. Oelkers, J. (2004). Wie man Schulen entwickelt: Erfahrungen aus Zürich. Vortrag auf dem Symposion „Schule in der Metropole“. http://www.edudoc.ch/static/xd/2004/98.pdf. Zugegriffen: 20.12.2015.
  43. Parreira do Amaral, M. (2015). Methodologie und Methode in der International Vergleichenden Erziehungswissenschaft. In M. Parreira do Amaral & K. Amos (Hrsg.), Internationale und Vergleichende Erziehungswissenschaft: Geschichte, Theorie, Methode und Forschungsfelder (S. 107–130). Münster: Waxmann.Google Scholar
  44. Plotke, H. (2003). Schweizerisches Schulrecht (2. Aufl.). Bern: Haupt.Google Scholar
  45. Pont, B., Nusche, D., Moorman, H. & Hopkins, D. (Hrsg.). (2008). Improving school leadership. Paris: OECD.Google Scholar
  46. Quesel, C., Näpfli, J., Buser, P. & van der Heiden, N. (2015). Bürgerbeteiligung im Kontext der School Governance. In H. J. Abs, T. Brüsemeister, M. Schemmann & J. Wissinger (Hrsg.), Governance im Bildungssystem (S. 229–251). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  47. Rhyn, H. (1997). Schulaufsicht und Schulleitung in der deutschsprachigen Schweiz: Länderbericht für das OECD/CERI-Seminar vom 7. bis 13. Oktober 1997 in Innsbruck. Bern: Universität.Google Scholar
  48. Rosenbusch, H. S. (2005). Organisationspädagogik der Schule: Grundlagen pädagogischen Führungshandelns. München: Luchterhand.Google Scholar
  49. Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Wissenschaft und Kunst (StMBKWK). (2015). Was ist eine Planstelle? https://www.km.bayern.de/lehrer/stellen/grundschule/planstellen.html. Zugegriffen: 18.09.2015.
  50. Townsend, T. (2014). School Improvement and School Leadership: Key Factors for Sustaining Learning. In H. G. Holtappels (Hrsg.), Schulentwicklung und Schulwirksamkeit als Forschungsfeld : Theorieansätze und Forschungserkenntnisse zum schulischen Wandel (S. 99–122). Münster: Waxmann.Google Scholar
  51. Verwaltungsservice Bayern. (2015). Grund- und Mittelschule; Schulaufsicht und Beratung. https://www.verwaltungsservice.bayern.de/dokumente/leistung/873320220282. Zugegriffen: 16.09.2015.
  52. von Sass, H. (2011). Vergleiche(n). Ein hermeneutischer Rund- und Sinkflug. In A. Mauz (Hrsg.), Hermeneutik des Vergleichs : Strukturen, Anwendungen und Grenzen komparativer Verfahren (S. 25–47). Würzburg: Königshausen & Neumann.Google Scholar
  53. Warwas, J. (2012). Berufliches Selbstverständnis, Beanspruchung und Bewältigung in der Schulleitung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  54. Windlinger, R., Hostettler, U. & Kirchhofer, R. (2014). Schulleitungshandeln, Schulkontext und Schulqualität. http://edudoc.ch/record/111772/files/Schlussbericht_DORE_140305_Layout_definitiv.pdf. Zugegriffen: 18.10.2015.
  55. Wissinger, J. (1996). Perspektiven schulischen Führungshandelns: eine Untersuchung über das Selbstverständnis von SchulleiterInnen. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  56. Wissinger, J. (2000). Rolle und Aufgaben der Schulleitung bei der Qualitätssicherung und -entwicklung von Schulen. Zeitschrift für Pädagogik, 46(6), 851–865.Google Scholar
  57. Wissinger, J. (2002). Schulleitung im internationalen Vergleich. In S. G. Huber & J. Wissinger (Hrsg.), Schulleitung - Forschung und Qualifizierung (S. 45–61). Opladen: Leske Budrich.Google Scholar
  58. Wissinger, J. (2014). Schulleitungshandeln und Schulentwicklung. In H. G. Holtappels (Hrsg.), Schulentwicklung und Schulwirksamkeit als Forschungsfeld : Theorieansätze und Forschungserkenntnisse zum schulischen Wandel (S. 123–140). Münster: Waxmann.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für ErziehungswissenschaftUniversität BernBernSchweiz

Personalised recommendations