Advertisement

Nepper, Schlepper, Sozialarbeiterfänger Eine Einleitung in das Thema „Soziale Arbeit in der Ökonomisierungsfalle“

Chapter
Part of the Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft book series (TWSA)

Zusammenfassung

Ganze 37 Jahre, von 1964-2001 lief im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) die Sendung „Vorsicht Falle“, nahezu durchgehend moderiert von Eduard Zimmermann, dem medialen Ganovenjäger der noch jungen Bundesrepublik.1 Deren Aufmacher im Untertitel lautete „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“, zeitweise ergänzt um den Zusatz ‚die Kriminalpolizei warnt‘.2 Gewissermaßen im Vorgriff auf das heute vor allem im Privatfernsehen verbreitete Programmformat der so genannten Reality-Help-Show (mit zum Teil ausdrücklich sozialarbeiterischen bzw. sozialpädagogischen Inhalten) sollten die Zuschauer*innen in „Vorsicht Falle“ mittels von Laienschauspielern nachgespielten Szenen über Trickbetrügereien und andere kleinkriminelle Handlungen aufgeklärt und vor diesen gewarnt werden. Leider – so möchte man mit einem Augenzwinkern ergänzen – gab es (und gibt es bis dato) kein entsprechendes Programmformat speziell für Sozialarbeiter*innen und/oder Sozialpädagog*innen im Neoliberalismus.3 Doch gerade hier wäre Aufklärung als auch Warnung angeraten! Denn die Ausstrahlung von „Vorsicht Falle“ umfasst genau jene Jahrzehnte, in denen Sozialstaat und mithin die Soziale Arbeit in Deutschland einem grundlegenden Wandel unterzogen wurden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Carsten Müller
    • 1
  • Eric Mührel
    • 2
  • Bernd Birgmeier
    • 1
  1. 1.Emden/LeerDeutschland
  2. 2.Emden/LeerDeutschland

Personalised recommendations