Advertisement

Geschäftsmodelle im Mittelstand

  • Wolfgang Becker
  • Patrick Ulrich
  • Meike Stradtmann
Chapter
  • 5.3k Downloads
Part of the Management und Controlling im Mittelstand book series (MANAGE MITTELSTAND)

Zusammenfassung

Das dritte Kapitel setzt sich zum Ziel, einen fundierten literarischen sowie theoretischen Einblick in mittelständische Geschäftsmodelle zu geben. In Abschn. 3.1 wird zunächst auf Basis rein sekundärer Literaturrecherche der momentane Status Quo mittelständischer Geschäftsmodelle ergründet. Daran anschließend erfolgt eine Betrachtung des Geschäftsmodells auf theoretischer Basis, sodass sich aus der Synthese literarischer sowie theoretischer Geschäftsmodellbetrachtungen in Abschn. 3.2 ein abschließendes Zwischenfazit über den Status Quo mittelständischer Geschäftsmodelle synthetisieren lässt.

Literatur

  1. Alpar, Paul, Rainer Alt, Frank Bensberg, Heinz L. Grob, Peter Weimann, und Robert Winter. 2014. Anwendungsorientierte Wirtschaftsinformatik: Strategische Planung, Entwicklung und Nutzung von Informationssystemen, 7. Aufl. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  2. Al-Debei, Mutaz M., und David Avison. 2010. Developing a unified framework of the business model concept. European Journal of Information Systems 19 (3): 359–376.CrossRefGoogle Scholar
  3. Amit, Raphael, und Christoph Zott. 2001. Value creation in e-business. Strategic Management Journal 22 (6–7): 493–520.CrossRefGoogle Scholar
  4. Amit, Raphael, und Christoph Zott. 2015. Crafting business architecture: The antecendents of business model designs. Strategic Entrepreneurship Journal 9 (4): 331–350.CrossRefGoogle Scholar
  5. Barney, Jay. 1991. Firm resources and sustained competitive advantage. Journal of Management 17 (1): 99–120.CrossRefGoogle Scholar
  6. Becker, Wolfgang. 2000. Wertorientierte Unternehmensführung. In Bamberger Betriebswirtschaftliche Beiträge, Nr. 125. Bamberg: Lehrstuhl Unternehmensführung & Controlling.Google Scholar
  7. Becker, Wolfgang. 2001. Integrierte Kosten- und Leistungsführerschaft als modernes Orientierungsmuster für das strategische Management. In Bamberger Betriebswirtschaftliche Beiträge, Nr. 129. Bamberg: Lehrstuhl Unternehmensführung & Controlling.Google Scholar
  8. Becker, Wolfgang. 2013. Strategie und Performance, 11. Aufl. Bamberg: Lehrstuhl Unternehmensführung & Controlling.Google Scholar
  9. Becker, Wolfgang, und Patrick Ulrich. 2011. Mittelstand und Mittelstandsforschung: Begriffe, Relevanz und Konsequenzen. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  10. Becker, Wolfgang, und Patrick Ulrich. 2013. Geschäftsmodelle im Mittelstand. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  11. Becker, Wolfgang, und Lisa Zimmermann. 2015. Geschäftsmodelle im Mittelstand – Elemente und ihre Gestaltung im Vergleich. In BWL im Mittelstand: Grundlagen – Besonderheiten – Entwicklungen, Hrsg. Wolfgang Becker und Patrick Ulrich, 117–134. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  12. Becker, Wolfgang, Johannes Krämer, und Patrick Ulrich. 2010. Wertmanagement als Instrument der strategischen Führung im Mittelstand – Konzepte, Modifikationen und Empfehlung. In Strategien von kleinen und mittleren Unternehmen – Jahrbuch der KMU-Forschung und –Praxis, Hrsg. Jörn-Axel Meyer, 481–498. Lohmar: Eul.Google Scholar
  13. Becker, Wolfgang, Johannes Krämer, und Patrick Ulrich. 2013. Typologie mittelständischer Unternehmen. Zeitschrift Führung und Organisation 82 (5): 348–353.Google Scholar
  14. Bertalanffy, Ludwig von. 1950. The theory of open systems in physics and biology. Science 111 (1): 23–29.CrossRefGoogle Scholar
  15. Bornemann, Malte. 2010. Die Erfolgswirkung der Geschäftsmodellgestaltung. Eine kontextabhängige Betrachtung. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  16. Burt, Ronald S. 1992. Structural holes: The social structure of competition. Cambridge: Harvard University Press.Google Scholar
  17. Coase, Ronald H. 1937. The nature of the firm. Economica 4 (4): 386–405.CrossRefGoogle Scholar
  18. Corsten, Hans. 1998. Grundlagen der Wettbewerbsstrategie. Stuttgart: Teubner Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  19. DiMaggio, Paul J., und Walter W. Powell. 1983. The iron cage revisited: Institutional isomorphism and collective rationality in organizational fields. American Sociological Review 48 (2): 147–160.CrossRefGoogle Scholar
  20. George, Gerard, und Adam J. Bock. 2011. The business model in practice and its implications for entrepreneurship research. Entrepreneurship Theory & Practice 35 (1): 83–111.CrossRefGoogle Scholar
  21. Glasl, Markus, und Andreas C. Schempp. 2010. Zukunftsstrategien für kleine und mittelgroße Handwerksbetriebe – Ergebnisse einer explorativen Untersuchung. In Strategien von kleinen und mittleren Unternehmen – Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis, Hrsg. Jörn-Axel Meyer, 143–160. Lohmar: Eul.Google Scholar
  22. Granovetter, Mark S. 1973. The strength of weak ties. American Journal of Sociology 78 (6): 1360–1380.CrossRefGoogle Scholar
  23. Grichnik, Dietmar, Malte Brettel, Christian Koropp, und René Mauer. 2010. Entrepreneurship – unternehmerisches Denken, Entscheiden und Handeln in innovativen und technologieorientierten Unternehmungen. Stuttgart: Schäffer Poeschel.Google Scholar
  24. Gulati, Ranjay. 1999. Network location and learning: The influence of network resources and firm capabilities on alliance formation. Strategic Management Journal 20 (5): 397–420.CrossRefGoogle Scholar
  25. Hamel, Winfried. 2006. Personalwirtschaft. In Betriebswirtschaftslehre der Mittel-und Kleinbetriebe – Größenspezifische Probleme und Möglichkeiten zu ihrer Lösung, Hrsg. Hans-Christian Pfohl, 4. Aufl., 234–258. Berlin: Erich Schmidt.Google Scholar
  26. Hausch, Kerstin T. 2004. Corporate Governance im deutschen Mittelstand. Veränderungen externer Rahmenbedingungen und interner Elemente. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  27. Heuskel, Dieter. 1999. Wettbewerb jenseits von Industriegrenzen. Aufbruch zu neuen Wachstumsstrategien. Frankfurt am Main, New York: Campus.Google Scholar
  28. Jungwirth, Georg. 2010. Die Marketing-Strategien der mittelständischen österreichischen Weltmarktführer. In Strategien von kleinen und mittleren Unternehmen – Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis, Hrsg. Jörn-Axel Meyer, 179–199. Lohmar: Eul.Google Scholar
  29. Klang, David, Maria Wallnöfer, und Frederik Hacklin. 2014. The business model paradox: A systematic review and exploration of antecedents. International Journal of Management Reviews 16 (4): 454–478.CrossRefGoogle Scholar
  30. Knyphausen-Aufseß, Dodo zu, und Yves Meinhardt. 2002. Revisiting strategy: Ein Ansatz zur Systematisierung von Geschäftsmodellen. In Zukünftige Geschäftsmodelle: Konzept und Anwendung in der Netzökonomie, Hrsg. Thomas Bieger, Nils Bickhoff, Rolf Casper, Dodo zu Knyphausen-Aufseß und Kurt Reding, 63–85. Berlin, Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  31. Kottmann, Marcus, Markus G. Schwering, und Frank Striewe. 2010. Strategien gegen den Fach- und Führungskräftemangel – Chancen des dualen Studiums für kleine und mittlere Unternehmen. In Strategien von kleinen und mittleren Unternehmen - Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis, Hrsg. Jörn-Axel Meyer, 313–331. Lohmar: Eul.Google Scholar
  32. Krämer, Johannes. 2014. Mittelstand 2.0: Typabhängige Nutzungspotenziale von Social Media in mittelständischen Unternehmen. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  33. Lindgren, Peter, Yariv Taran, und Harry Boer. 2010. From single-firm to network-based business model innovation. International Journal of Entrepreneurship and Innovation Management 12 (2): 122–137.CrossRefGoogle Scholar
  34. Macharzina, Klaus, und Joachim Wolf. 2010. Unternehmensführung – das internationale Managementwissen. Konzepte – Methoden – Praxis, 7. Aufl. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  35. Macharzina, Klaus, und Joachim Wolf. 2015. Unternehmensführung – Das internationale Managementwissen. Konzepte – Methoden – Praxis, 9. Aufl. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  36. Meffert, Jürgen, und Holger Klein. 2007. DNS der Weltmarktführer: Erfolgsformeln aus dem Mittelstand. Heidelberg: Redline Wirtschaft.Google Scholar
  37. Meinhardt, Yves. 2002. Veränderung von Geschäftsmodellen in dynamischen Industrien: Fallstudien aus der Biotech-/Pharmaindustrie und bei Business-to-Consumer Portalen. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  38. Meyer, John W., und Brian Rowan. 1992. Institutionalized organizations: Formal structure as myth and ceremony. In The new institutionalism in organizational analysis, Hrsg. Walter W. Powell und Paul J. DiMaggio, 41–62. Chicago, London: The University of Chicago Press.Google Scholar
  39. Miles, Raymond E., Grant Miles, und Charles C. Snow. 2006. Collaborative entrepreneurship: A business model for continuous innovation. Organizational Dynamics 35 (1): 1–11.CrossRefGoogle Scholar
  40. Morgan, Peter. 2005. Structural vs. relational embeddedness: Social capital and managerial performance. Strategic Management Journal 26 (1): 1129–1151.CrossRefGoogle Scholar
  41. Morris, Michael, Minet Schindehutte, und Jeffrey Allen. 2005. The entrepreneur’s business model: Toward a unified perspective. Journal of Business Research 58 (6): 726–735.CrossRefGoogle Scholar
  42. Mugler, Josef. 2008. Grundlagen der BWL der Klein- und Mittelbetriebe, 2. Aufl. Wien: Facultas.wuv.Google Scholar
  43. Müller, Stefan, und Kai Brackschulze. 2010. Die Zukunft der Hausbankfinanzierung als Finanzierungsstrategie für kleine und mittlere Unternehmen. In Strategien von kleinen und mittleren Unternehmen – Jahrbuch der KMU-Forschung und –Praxis, Hrsg. Jörn-Axel Meyer, 277–399. Lohmar: Eul.Google Scholar
  44. Palo, Teea, und Jaana Tähtinen. 2011. A network perspective on business models for emerging technology-based services. Journal of Business & Industrial Marketing 26 (5): 377–388.CrossRefGoogle Scholar
  45. Pfohl, Hans-Christian. 2006a. Abgrenzung der Klein-und Mittelbetriebe von Großbetrieben. In Betriebswirtschaftslehre der Mittel-und Kleinbetriebe – Größenspezifische Probleme und Möglichkeiten zu ihrer Lösung, Hrsg. Hans-Christian Pfohl, 4. Aufl., 1–24. Berlin: Erich Schmidt.Google Scholar
  46. Pfohl, Hans-Christian. 2006b. Unternehmensführung. In Betriebswirtschaftslehre der Mittel-und Kleinbetriebe – Größenspezifische Probleme und Möglichkeiten zu ihrer Lösung, Hrsg. Hans-Christian Pfohl, 4. Aufl., 80–107. Berlin: Erich Schmidt.Google Scholar
  47. Porter, Michael E. 1980. Competitive strategy – Techniques for analyzing industries and competitors. New York: The Free Press.Google Scholar
  48. Porter, Michael E. 1983. Wettbewerbsstrategie – Methoden zur Analyse von Branchen und Konkurrenten. Frankfurt am Main: Campus.Google Scholar
  49. Porter, Michael E. 1986. Wettbewerbsvorteile. Spitzenleistungen erreichen und behaupten. Frankfurt am Main: Campus Verlag.Google Scholar
  50. Reiss, Michael, und Armin Günther. 2010. Hybride Leistungsangebote als Geschäftsmodell für KMU: Strategien und Strukturen. In Strategien von kleinen und mittleren Unternehmen – Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis, Hrsg. Jörn-Axel Meyer, 217–248. Lohmar: Eul.Google Scholar
  51. Schein, Edgar H. 2003. Organisationskultur. Bergisch-Gladbach: EHP.Google Scholar
  52. Schröder, Hendrik, und Steffen Ehrmann. 2010. Customer relationship management im Mittelstand – Eine empirische Analyse der Ziele und Implikationen für die Umsetzung. In Strategien von kleinen und mittleren Unternehmen – Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis, Hrsg. Jörn-Axel Meyer, 249–272. Lohmar: Eul.Google Scholar
  53. Schwarz, Erich, Rita Faullant, und Ines Krajger. 2008. Innovationsmanagement für dienstleistungsorientierte Gründungsunternehmen: Das 4-Ampel-Modell. In Entrepreneurship: Theorie und Fallstudien zu Gründungs-, Wachstums- und KMU-Management, Hrsg. Sascha Kraus und Matthias, 171–181. Wien: Facultas.wuv.Google Scholar
  54. Schweizer, Lars. 2005. Concepts and evolution of business models. Journal of General Management 31 (2): 37–56.CrossRefGoogle Scholar
  55. Scott, Richard W. 1995. Institutions and organisations. California: Sage Publications.Google Scholar
  56. Scott, Richard W. 2014. Institutions and organizations: Ideas, interests, and identities, 4. Aufl. Thousand Oaks: Sage Publications.Google Scholar
  57. Shafer, Scott M., Jeff H. Smith, und Jane C. Linder. 2005. The power of business models. Business Horizons 48 (3): 199–207.CrossRefGoogle Scholar
  58. Simon, Hermann. 2015. Hidden Champions – Speerspitze für Gloria. In BWL im Mittelstand: Grundlagen – Besonderheiten – Entwicklungen, Hrsg. Wolfgang Becker und Patrick Ulrich, 106–116. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  59. The STRATOS Group. 1994. Strategies of small and medium-sized enterprises: Descriptive results. In Product/Market strategies of small and medium-sized enterprises, Hrsg. Ingolf Bamberger, 86–131. Avebury, Brookfield: AshgatePublications.Google Scholar
  60. Suddaby, Roy. 2013. Institutional theory. In Encyclopedia of management theory, Hrsg. Eric H. Kessler, 379–284. Kalifornien: Sage Publications.Google Scholar
  61. Sydow, Jörg. 1992. Strategische Netzwerke: Evolution und Organisation. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  62. Tacke, Veronika. 2004. Systemtheorie. In Handwörterbuch Unternehmensführung und Organisation, Hrsg. Georg Schreyögg und Axel von Werder, 4. Aufl., 1392–1400. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  63. Teece, David J. 2010. Business models, business strategy and innovation. Long Range Planning 43 (2–3): 172–194.CrossRefGoogle Scholar
  64. Tuschke, Anja, und Manfred Wölfle. 2015. Strategisches Management im Mittelstand – Ausgewählte Trends und Herausforderungen. In BWL im Mittelstand: Grundlagen – Besonderheiten – Entwicklungen, Hrsg. Wolfgang Becker und Patrick Ulrich, 463–480. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  65. Umbeck, Tobias. 2009. Musterbrüche in Geschäftsmodellen: Ein Bezugsrahmen für innovative Strategie-Konzepte. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  66. Wald, Andreas. 2010. Der Netzwerkansatz in der Führungsforschung. In Netzwerkanalyse und Netzwerktheorie: Ein neues Paradigma in den Sozialwissenschaften, Hrsg. Christian Stegbauer, 2. Aufl., 493–502. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  67. Wallentowitz, Henning, Arndt Freialdenhoven, und Ingo Olschewski. 2010. Strategien zur Elektrifizierung des Antriebsstranges: Technologien, Märkte und Implikationen. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  68. Walther, Michael, und Markus Schenkel. 2010. Herausforderungen CSR: Strategie und Selbstwahrnehmung mittelständischer Unternehmen. In Strategien von kleinen und mittleren Unternehmen - Jahrbuch der KMU-Forschung und –Praxis, Hrsg. Jörn-Axel Meyer, 77–98. Lohmar: Eul.Google Scholar
  69. Wiese, Jörg. 2005. Basiskonzept zur Entwicklung von überlegenen Geschäftsmodellen für Klein – und Mittelunternehmen (KMU) und dessen Bedeutung für die Definition einer Betriebswirtschaftslehre von Klein- und Mittelunternehmen. In Mittelstand in Lehre und Praxis – Beiträge zur Betriebswirtschaft mittelständischer Unternehmen, Hrsg. Friedrich Meyer, Frank Wallau, Jörg Wiese und Hetmar Wilbert, 16–50. Aachen: Shaker.Google Scholar
  70. Williamson, Oliver E. 1975. Markets and hierarchies: Analysis and antitrust implications. New York: The Free Press.Google Scholar
  71. Wohland, Philipp. 2008. E-Commerce Geschäftsmodelle im deutschen Tourismusmarkt. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  72. Wrede, Nikolaus. 2009. Erklärungsgrößen künftiger operativer Cash Flows – empirische Evidenz zu deutschen KMU unter Berücksichtigung der Earnings-Qualität. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  73. Wunderer, Rolf. 2009. Führung und Zusammenarbeit, 8. Aufl. Köln: Hermann Luchterhand Verlag.Google Scholar
  74. Zott, Christoph, und Raphael Amit. 2007. Business model design and the performance of entrepreneurial firms. Organization Science 18 (2): 181–199.CrossRefGoogle Scholar
  75. Zott, Christoph, und Raphael Amit. 2010. Business model design: An activity system perspective. Long Range Planning 43 (2): 216–226.CrossRefGoogle Scholar
  76. Zott, Christoph, und Raphael Amit. 2013. The business model: A theoretically anchored robust construct for strategic analysis. Strategic Organization 11 (4): 403–411.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Becker
    • 1
  • Patrick Ulrich
    • 2
  • Meike Stradtmann
    • 3
  1. 1.Otto-Friedrich-Universität BambergBambergDeutschland
  2. 2.Hochschule Aalen -Technik und WirtschaftAalenDeutschland
  3. 3.Otto-Friedrich-Universität BambergBambergDeutschland

Personalised recommendations