Advertisement

Grundlagen

  • Wolfgang Becker
  • Patrick Ulrich
  • Meike Stradtmann
Chapter
  • 5.1k Downloads
Part of the Management und Controlling im Mittelstand book series (MANAGE MITTELSTAND)

Zusammenfassung

GeschäftsmodellZur Schaffung eines Grundverständnisses werden in diesem Kapitel die Grundlagen dieses Buches erläutert. Diese untergliedern sich in vier Abschnitte. Der erste Abschn. 2.1 widmet sich dem Konzept des Geschäftsmodells, welches das Fundament für die Geschäftsmodellinnovation in Abschn. 2.2 bildet. Der Mittelstand als Untersuchungsobjekt dieses Buches wird in Abschn. 2.3 definiert und klassifiziert. Daran anschließend führt der Abschn. 2.4 verschiedene Perspektiven zur Generierung von Wettbewerbsvorteilen an, woraus sich die Grundlagen dieses Beitrags bilden lassen.

Literatur

  1. Aacker, David A. 1988. Kriterien zur Identifikation dauerhafter Wettbewerbsvorteile. In Wettbewerbsvorteile und Wettbewerbsfähigkeit, Hrsg. Hermann Simon, 37–46. Stuttgart: Schäffler.Google Scholar
  2. Abraham, Stan. 2013. Will business model innovation replace strategic analysis? Strategy & Leadership 41 (2): 31–38.CrossRefGoogle Scholar
  3. Ackermann, Rolf. 2003. Die Pfadabhängigkeitstheorie als Erklärungssatz unternehmerischer Entwicklungsprozesse. In Strategische Prozesse und Pfade, Hrsg. Georg Schreyögg und Jörg Sydow, 225–256. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  4. Adelhelm, Silvia. 2013. Geschäftsmodellinnovationen. Eine Analyse der mittelständischen Pharmaindustrie. Lohmar: Eul.Google Scholar
  5. Ahrweiler, Sonja, und Christoph J. Börner. 2003. Neue Finanzierungswege für den Mittelstand: Ausgangssituation, Notwendigkeit und Instrumente. In Neue Finanzierungswege für den Mittelstand. Von der Notwendigkeit zur Gestaltungsform, Hrsg. Jochen Kienbaum und Christoph J. Börner, 3–74. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  6. Alpar, Paul, Rainer Alt, Frank Bensberg, Heinz L. Grob, Peter Weimann, und Robert Winter. 2014. Anwendungsorientierte Wirtschaftsinformatik: Strategische Planung, Entwicklung und Nutzung von Informationssystemen, 7. Aufl. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  7. Amit, Raphael, und Christoph Zott. 2001. Value creation in E-business. Strategic Management Journal 22 (6-7): 493–520.CrossRefGoogle Scholar
  8. Amit, Raphael, und Christoph Zott. 2010. Business model innovation: Creating value in times of change. IESE Business School Working Paper Nr. 870. Barcelona.Google Scholar
  9. Amit, Raphael, und Christoph Zott. 2012. Creating value through business model innovation. MIT Sloan Management Review 53 (3): 41–49.Google Scholar
  10. Arthur, W. Brian. 1989. Competing technologies, increasing returns, and lock-in by historical events. Economic Journal 99 (394): 116–131.Google Scholar
  11. Baden-Fuller, Charles, und Mary S. Morgan. 2010. Business models as models. Long Range Planning 43 (2-3): 156–171.CrossRefGoogle Scholar
  12. Baden-Fuller, Charles, und John M. Stopford. 1992. Rejuvenating the mature business. The competitive challenge. London: Harvard Business School Press.Google Scholar
  13. Bailer, Brigitte. 1997. Geschäftsmodelle: Methoden und Qualität. Zürich: Univ. Diss.Google Scholar
  14. Bain, Joe S. 1956. Barriers to new competition. Cambridge: Harvard University Press.CrossRefGoogle Scholar
  15. Becker, Wolfgang. 2011. Geschäftsmodelle im Mittelstand. In Bamberger Betriebswirtschaftliche Beiträge, Nr. 175. Bamberg: Lehrstuhl Unternehmensführung & Controlling.Google Scholar
  16. Becker, Wolfgang. 2013. Strategisches Value Management, 13. Aufl. Bamberg: Lehrstuhl Unternehmensführung & Controlling.Google Scholar
  17. Becker, Wolfgang. 2016. Wertschöpfungsorientiertes Controlling – Konzeption und Umsetzung, 11. Aufl. Bamberg: Lehrstuhl Unternehmensführung & Controlling.Google Scholar
  18. Becker, Wolfgang, und Patrick Ulrich. 2009. Mittelstand, KMU und Familienunternehmen in der Betriebswirtschaftslehre. Wirtschaftswissenschaftliches Studium 38 (1): 2–7.CrossRefGoogle Scholar
  19. Becker, Wolfgang, und Patrick Ulrich. 2011. Mittelstandsforschung: Begriffe, Relevanz und Konsequenzen. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  20. Becker, Wolfgang, und Patrick Ulrich. 2013. Geschäftsmodelle im Mittelstand. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  21. Becker, Wolfgang, und Patrick Ulrich. 2015. Begriffsabgrenzung und volkswirtschaftliche Bedeutung. In BWL im Mittelstand: Grundlagen – Besonderheiten – Entwicklungen, Hrsg. Wolfgang Becker und Patrick Ulrich, 19–35. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  22. Becker, Wolfgang, und Lisa Zimmermann. 2015. Geschäftsmodelle im Mittelstand – Elemente und ihre Gestaltung im Vergleich. In BWL im Mittelstand: Grundlagen – Besonderheiten – Entwicklungen, Hrsg. Wolfgang Becker und Patrick Ulrich, 117–134. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  23. Becker, Wolfgang, Stefan Fischer, Michaela Staffel, und Patrick Ulrich. 2007. Erwartungen von Hochschulabsolventen an potentielle Arbeitgeber. Ergebnisbericht einer empirischen Studie. In Bamberger Betriebswirtschaftliche Beiträge, Nr. 147. Bamberg: Lehrstuhl Unternehmensführung & Controlling.Google Scholar
  24. Becker, Wolfgang, Michaela Staffel, und Patrick Ulrich. 2008a. Mittelstand und Mittelstandsforschung. In Bamberger Betriebswirtschaftliche Beiträge, Nr. 153. Bamberg: Lehrstuhl Unternehmensführung & Controlling.Google Scholar
  25. Becker, Wolfgang, Michaela Staffel, und Patrick Ulrich. 2008b. Unternehmensführung und Controlling im Mittelstand – Einflüsse von Unternehmensgröße und Leitungsstruktur. In Bamberger Betriebswirtschaftliche Beiträge, Nr. 154. Bamberg: Lehrstuhl Unternehmensführung & Controlling.Google Scholar
  26. Becker, Wolfgang, Patrick Ulrich, Maria Vogt, Tim Botzkowski, Christian Hilmer, und Lisa Zimmermann. 2013a. Digitalisierung im Mittelstand. In Bamberger Betriebswirtschaftliche Beiträge, Nr. 193. Bamberg: Lehrstuhl Unternehmensführung & Controlling.Google Scholar
  27. Becker, Wolfgang, Johannes Krämer, und Patrick Ulrich. 2013b. Typologie mittelständischer Unternehmen. Zeitschrift Führung und Organisation 82 (5): 348–353.Google Scholar
  28. Becker, Wolfgang, Patrick Ulrich, Tim Botzkowski, und Sebastian Eurich. 2016. Controlling von Digitalisierungsprozessen – Veränderungstendenzen und empirische Erfahrungswerte aus dem Mittelstand. In Industrie 4.0 als unternehmerische Gestaltungsaufgabe: betriebswirtschaftliche, technische und rechtliche Herausforderung, Hrsg. Robert Obermaier, 97–120. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  29. Bernhart, Wolfgang, und Michael Zollenkop. 2011. Geschäftsmodellwandel in der Automobilindustrie – Determinanten, zukünftige Optionen, Implikationen. In Innovative Geschäftsmodelle, Hrsg. Thomas Bieger, Dodo zu Knyphausen- Aufseß und Christian Krys, 277–296. Berlin, Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  30. Bettis, Richard. A. 1998. Commentary on „redefining industry structure for the information age by J.L. Sampler“. Strategic Management Journal 19 (4): 357–361.CrossRefGoogle Scholar
  31. Bettis, Richard A., und Michael A. Hitt. 1995. The new competitive landscape. Strategic Management Journal 16 (1): 7–19.CrossRefGoogle Scholar
  32. Bieger, Thomas, und Christian Krys. 2011. Einleitung – Die Dynamik von Geschäftsmodellen. In Innovative Geschäftsmodelle, Hrsg. Thomas Bieger, Dodo zu Knyphausen-Aufseß und Christian Krys, 1–12. Berlin, Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  33. Bieger, Thomas, und Stephan Reinhold. 2011. Das wertbasierte Geschäftsmodell – Ein aktualisierter Strukturierungsansatz. In Innovative Geschäftsmodelle, Hrsg. Thomas Bieger, Dodo zu Knyphausen-Aufseß und Christian Krys, 13–63. Berlin, Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  34. Bieger, Thomas, Nils Bickhoff, und Dodo zu Knyphausen-Aufseß. 2002. Einleitung. In Zukünftige Geschäftsmodelle: Konzept und Anwendung in der Netzökonomie, Hrsg. Thomas Bieger, Nils Bickhoff, Rolf Casper, Dodo zu Knyphausen-Aufseß und Kurt Reding, 1–11. Berlin, Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  35. Bitkom. 2016. Industrie 4.0 – Status und Perspektive. Berlin: Bitkom.Google Scholar
  36. Björkdahl, Joakim, und Magnus Holmén. 2013. Editorial: Business model innovation – The challenges ahead. International Journal of Product Development 18 (3-4): 213–225.Google Scholar
  37. Bocken, Nancy, Samuel W. Short, P. Rana, und Steve Evans. 2014. A literature and practice review to develop sustainable business model archetypes. Journal of Cleaner Production 65: 42–56.CrossRefGoogle Scholar
  38. Bornemann, Malte. 2010. Die Erfolgswirkung der Geschäftsmodellgestaltung. Eine kontextabhängige Betrachtung. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  39. Börsig, Clemens. 2008. Globalisierung als Chance für Wachstum und Wohlstand — Eine deutsche Standortbestimmung. Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 60 (6): 618–629.Google Scholar
  40. Brews, Peter J., und Christopher L. Tucci. 2004. Exploring the structural effects of internetworking. Strategic Management Journal 25 (5): 429–451.CrossRefGoogle Scholar
  41. Bucherer, Eva, Uli Eisert, und Oliver Gassmann. 2012. Towards systematic business model innovation: Lessons from product innovation management. Creativity and Innovation Management 21 (2): 183–198.CrossRefGoogle Scholar
  42. Bucherer, Eva, Uli Eisert, und Oliver Gassmann. 2014. Auf dem Weg zur systematischen Geschäftsmodellinnovation. In Innovationsstrategien, Hrsg. Peter Granig, Erich Hartlieb und Hans Lercher, 119–133. Wiesbaden: GablerCrossRefGoogle Scholar
  43. Burkhart, Thomas, Dirk Werth, Julian Krumeich, und Peter Loos. 2011. Analysing the business model concept – A comprehensive classification of literature. Thirty Second International Conference on Information Systems Research Paper. Shanghai.Google Scholar
  44. Burt, Ronald S. 1992. Structural holes: The social structure of competition. Cambridge: Harvard University Press.Google Scholar
  45. Casadesus-Masanell, Ramon, und Joan E. Ricart. 2010. From strategy to business models and onto Tactics. Long Range Planning 43 (2–3): 195–215.CrossRefGoogle Scholar
  46. Casadesus-Masanell, Ramon, und Joan E. Ricart. 2011. How to design a winning business model. Harvard Business Review 89 (1–2): 100–107.Google Scholar
  47. Châlons, Chistophe, und Nicole Dufft. 2016. Die Rolle der IT als Enabler für Digitalisierung. In Was treibt die Digitalisierung? Warum an der Cloud kein Weg vorbeiführt, Hrsg. Ferri Abolhassan, 27–38. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  48. Charitou, Constantinos D., und Constantinos C. Markides. 2003. Responses to disruptive strategic innovation. Sloan Management Review 44 (2): 55–63.Google Scholar
  49. Chesbrough, Henry. 2007. Business model innovation: It’s not just about technology anymore. Strategic Leadership 35 (6): 12–17.CrossRefGoogle Scholar
  50. Chesbrough, Henry. 2010. Business model innovation: Opportunities and barriers. Long Range Planning 43 (2–3): 354–363.CrossRefGoogle Scholar
  51. Chesbrough, Henry, und Richard S. Rosenbloom. 2002. The role of the business model in capturing value from innovation: Evidence from xerox corporation’s technology spin-off companies. Industrial and Corporate Change 11 (3): 529–555.CrossRefGoogle Scholar
  52. Csik, Michaela. 2014. Muster und das Generieren von Ideen für Geschäftsmodellinnovationen. St. Gallen: Univ. Diss.Google Scholar
  53. Damken, Nico. 2007. Corporate Governance in mittelständischen Kapitalgesellschaften. Bedeutung der Business Judgment Rule und der D&O-Versicherung für Manager im Mittelstand nach der Novellierung des § 93 AktG durch das UMAG. Oldenburg, Edewecht: Univ. Diss.Google Scholar
  54. David, Paul A. 1985. Clio and the economics of QWERTY. American Economic Review 75 (2): 332–337.Google Scholar
  55. Demil, Benoit, und Xavier Lecocq. 2010. Business model evolution: In search of dynamic consistency. Long Range Planning 43 (2–3): 227–246.CrossRefGoogle Scholar
  56. Diekmann, Ingo, und Markus Sümmchen. 2016. Digitalisierung der Unternehmenssteuerung. Digitale Geschäftsmodelle erfordern eine Neujustierung des Management Reportings. Mindelheim: Publikation der Lünendonk Gmbh in Zusammenarbeit mit IDL.Google Scholar
  57. Dievernich, Frank E. 2007. Pfadabhängigkeit im Management – Wie Führungsinstrumente zur Entscheidungs- und Innovationsunfähigkeit des Managements beitragen. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  58. Europaische Kommission. 1996. KMU-Definition: Empfehlung der Kommission 96/280/EG vom 3. April 1996. In Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft, Nr.L107 vom 30. April 1996. Zitiert: Europaische Komission.Google Scholar
  59. Europaische Kommission. 2003. KMU-Definition: Empfehlung der Komission 2003/361/EG vom 6. Mai 2003. In Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft, Nr. L124 vom 20. Mai 2003. Zitiert: Europaische Komission.Google Scholar
  60. Gälweiler, Aloys. 2005. Strategische Unternehmensführung, 3. Aufl. Frankfurt am Main, New York: Campus.Google Scholar
  61. Gambardella, Alfonso, und Anita M. McGahan. 2010. Business-model innovation: General purpose technologies and their implications for industry structure. Long Range Planning 43 (2–3): 262–271.CrossRefGoogle Scholar
  62. Ghaziani, Amin, und Marc J. Ventresca. 2005. Keywords and cultural change: Frame analysis of business model public talk 1975–2000. Sociological Forum 20 (4): 523–559.CrossRefGoogle Scholar
  63. Giesen, Edward, Eric Riddleberger, Richard Christner, und Ragna Bell. 2010. When and how to innovate your business model. Strategic Leadership 38 (4): 17–26.CrossRefGoogle Scholar
  64. Göttgens, Olaf. 1996. Erfolgsfaktoren in stagnierenden und schrumpfenden Märkten: Instrumente einer erfolgreichen Unternehmenspolitik. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  65. Günterberg, Brigitte, und Gunter Kayser. 2004. SMEs in Germany – Facts and figures 2004. IfM Materialien Nr. 161, Institut für Mittelstandsforschung Bonn. Bonn.Google Scholar
  66. Günterberg, Brigitte, und Hans-Jürgen Wolter. 2002. Unternehmensgrößenstatistik 2001/2002 – Daten und Fakten. IfM- Materialen Nr. 157, Institut für Mittelstandsforschung Bonn. Bonn.Google Scholar
  67. Günzel, Franziska, und Juliane Krause. 2013. Die Rolle von Geschäftsmodellen im Gründungsprozess – Eine Systematische Literaturanalyse. Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 65 (2): 176–193.Google Scholar
  68. Halecker, Bastian, und Katharina Hölzle. 2014. Geschäftsmodellinnovationen: Ein Überblick aktuell angewandter Methoden. OrganisationsEntwicklung 1: 97–98.Google Scholar
  69. Hamel, Gary. 2000. Leading the revolution. Boston: Plume.Google Scholar
  70. Hasenmüller, Marc-Philipp. 2013. Herausforderungen im Nachhaltigkeitsmanagement. Der Beitrag der Pfadforschung zur Erklärung von Implementationsbarrieren. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  71. Hausch, Kerstin T. 2004. Corporate Governance im deutschen Mittelstand. Veränderungen externer Rahmenbedingungen und interner Elemente. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  72. Hauschildt, Jürgen, und Sören Salomo. 2011. Innovationsmanagement, 5. Aufl. München: Vahlen.Google Scholar
  73. Höffe, Otfried. 2008. Lexikon der Ethik, 7. Aufl. München: Beck Verlag.Google Scholar
  74. Hoppe, Karsten, und Holger Kollmer. 2001. Strategie und Geschäftsmodell. Bamberg: Unveröffentlichtes Arbeitspapier.Google Scholar
  75. Hungenberg, Harald. 2011. Strategisches Management in Unternehmen. Ziele – Prozesse – Verfahren, 6. Aufl. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  76. Institut der deutschen Wirtschaft. 2011. Deutschland in Zahlen. Köln: Institut der deutschen Wirtschaft Köln Medien GmbH.Google Scholar
  77. Institut für Mittelstandsforschung Bonn. 2015. KMU-Definition des IfM Bonn. http://www.ifm-bonn.org/definitionen/kmu-definition-des-ifm-bonn/. Zugegriffen: 09. Jan. 2015.
  78. Jansen, Stephan A., und Clemens Mast. 2014. Konvergente Geschäftsmodell-innovationen in Deutschland: Studienergebnisse zu Treibern, Hemmnissen und Erfolgsfaktoren. Zeitschrift Führung und Organisation 1 (83): 25–31.Google Scholar
  79. Jetter, Martin, Gerhard Satzger, und Andreas Neus. 2009. Technologische Innovation und die Auswirkung auf Geschäftsmodell, Organisation und Unternehmenskultur – die Transformation der IBM zum global integrierten, dienstleistungsorientiertem Unternehmen. Wirtschaftsinformatik 1: 43–51.CrossRefGoogle Scholar
  80. Johnson, Mark W. 2010. Seizing the white space: Business model innovation for growth and renewal. Boston: Harvard Business Press.Google Scholar
  81. Johnson, Mark W., Clayton M. Christensen, und Henning Kagermann. 2008. Reinventing your business model. Harvard Business Review 86 (12): 58–68.Google Scholar
  82. Khadjavi, Kyros. 2005. Wertmanagement im Mittelstand. Eschen: Univ. Diss.Google Scholar
  83. Kim, Chan W., und Renée Mauborgne. 2004. Blue ocean strategy. Harvard Business Review 82 (10): 76–84.Google Scholar
  84. Kim, Chan W., und Renée Mauborgne. 2005. Blue ocean strategy – How to create uncontested market space and make the competition irrelevant. Boston: Harvard Business School Press.Google Scholar
  85. Kirn, Alexander. 2002. E-Business im Mittelstand – Analysen, Trends, Ausblicke. Freiburg: Noveon.Google Scholar
  86. Knyphausen-Aufseß, Dodo zu, und Yves Meinhardt. 2002. Revisiting Strategy: Ein Ansatz zur Systematisierung von Geschäftsmodellen. In Zukünftige Geschäftsmodelle: Konzept und Anwendung in der Netzökonomie, Hrsg. Thomas Bieger, Nils Bickhoff, Rolf Casper, Dodo zu Knyphausen-Aufseß und Kurt Reding, 63–85. Berlin, Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  87. Koch, Jochen. 2007. Strategie und Handlungsspielraum: Das Konzept der strategischen Pfade. Zeitschrift Führung und Organisation 76 (5): 283–291.Google Scholar
  88. Koch, Jochen. 2011. Inscribed strategies: Exploring the organizational nature of strategic lock-in. Organization Studies 32 (3): 337–363.CrossRefGoogle Scholar
  89. Kreuzer, Ralf T. 2017. Treiber und Hintergründe der digitalen Transformation. In Digitale Transformation von Geschäftsmodellen: Grundlagen, Instrumente und Best Practices, Hrsg. Daniel Schallmo, Andreas Rusnjak, Johanna Anzengruber, Thomas Werani und Michael Jünger, 33–58. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  90. Krys, Christian. 2011a. Ausblick – Megatrends und ihre Implikationen auf Geschäftsmodelle. In Innovative Geschäftsmodelle, Hrsg. Thomas Bieger, Dodo zu Knyphausen-Aufseß und Christian Krys, 369–385. Berlin, Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  91. Krys, Christian. 2011b. Wachstumsstrategien – Verstärkungsmotoren und Nutznießer innovativer Geschäftsmodelle. In Innovative Geschäftsmodelle, Hrsg. Thomas Bieger, Dodo zu Knyphausen-Aufseß und Christian Krys, 185–200. Berlin, Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  92. Labbé, Marcus, und Tobias Mazet. 2005. Die Geschäftsmodellinnovations-Matrix: Geschäftsmodellinnovationen analysieren und bewerten. Der Betrieb 17: 897–902.Google Scholar
  93. Lee, Yonghu, Juneseuk Shin, und Yongtae Park. 2012. The changing pattern of SME’s innovativeness through business model globalization. Technological Forecasting and Social Change 79 (5): 832–842.CrossRefGoogle Scholar
  94. Levi, Paul, und Ulrich Rembold. 2003. Einführung in die Informatik für Naturwissenschaftler und Ingenieure, 4. Aufl. München, Wien: Carl Hanser.Google Scholar
  95. Linder, Jane, und Susan Cantrell. 2000. Changing business models. Surveying the landscape. Accenture Institute for Strategic Change 34: 1–15.Google Scholar
  96. Lindgardt, Zhenya, Martin Reeves, George Stalk, und Michael S. Deimler. 2009. Business model innovation: When the game gets tough, change the game. Boston: The Boston Consulting Group.Google Scholar
  97. Lindgren, Peter, Yariv Taran, und Harry Boer. 2010. From single-firm to network-based business model innovation. International Journal of Entrepreneurship and Innovation Management 12 (2): 122–137.CrossRefGoogle Scholar
  98. Ma, Hao. 1999. Creation and preemption for competitive advantage. Management Decision 37 (3): 259–267.CrossRefGoogle Scholar
  99. Macharzina, Klaus, und Joachim Wolf. 2015. Unternehmensführung – Das internationale Managementwissen. Konzepte - Methoden – Praxis, 9. Aufl. Stuttgart: Gabler.Google Scholar
  100. Magretta, Joan. 2002. Why business models matter. Harvard Business Review 80 (5): 86–92.Google Scholar
  101. Mansfield, Glen M., und Louis C. Fourie. 2004. Strategy and business models strange bedfellows? A case for convergence and its evolution into strategic architecture. South African Journal of Business Management 35 (1): 35–44.Google Scholar
  102. Markides, Constantinos C. 1998. Strategic innovation in established companies. MIT Sloan Management Review 28 (3): 31–42.Google Scholar
  103. Markides, Constantinos C. 2006. Disruptive innovation: In need of better theory. Journal of Product Innovation Management 23 (1): 19–25.CrossRefGoogle Scholar
  104. Markides, Constantinos C. 2008. Game-changing strategies: How to create new market space in established industries by breaking the rules. San-Francisco: Jossey-Bass.Google Scholar
  105. Mason, Edward S. 1939. Price and production policies of large-scale enterprises. American Economic Review 29 (1): 61–74.Google Scholar
  106. Massa, Lorenzo, und Christopher L. Tucci. 2014. Business Model Innovation. In The oxford handbook of innovation management, Hrsg. Mark Dodgson, David Gann und Nelson Phillips, 420–442. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  107. Meinhardt, Yves. 2002. Veränderung von Geschäftsmodellen in dynamischen Industrien: Fallstudien aus der Biotech-/Pharmaindustrie und bei Business-to-Consumer Portalen. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  108. Meyer, Anton. 1996. Das Absatzprogramm. In Integrierte Marketingfunktion, Hrsg. Paul-Werner Meyer, 52–83. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  109. Mintzberg, Henry, und James Waters. 1985. Of strategies, deliberate and emergent. Strategic Management Journal 6 (3): 257–272.CrossRefGoogle Scholar
  110. Mitchell, Donald, und Carol B. Coles. 2003. The ultimate competitive advantage of continuing business model innovation. Journal of Business Strategy 24 (5): 15–21.CrossRefGoogle Scholar
  111. Mitchell, Donald, und Carol B. Coles. 2004a. Business model innovation breakthrough moves. Journal of Business Strategy 25 (1): 16–26.CrossRefGoogle Scholar
  112. Mitchell, Donald, und Carol B. Coles. 2004b. Establishing a continuing business model innovation process. Journal of Business Strategy 25 (3): 39–49.CrossRefGoogle Scholar
  113. Morris, Michael, Minet Schindehutte, und Jeffrey Allen. 2005. The entrepreneur’s business model: Toward a unified perspective. Journal of Business Research 58 (6): 726–735.CrossRefGoogle Scholar
  114. Nilsson, Anders G., Christofer Tolis, und Christer Nellborn. 1999. Perspectives on business modelling – Understanding and changing organizations. Berlin, Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  115. Nuscheler, Frank. 2005. Entwicklungspolitik. Bonn: bpb Schriftenreihe Band 488.Google Scholar
  116. Osterwalder, Alexander, und Yves Pigneur. 2011. Business Model Generation – Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer. Frankfurt, New York: Campus.Google Scholar
  117. Osterwalder, Alexander, Yves Pigneur, und Christopher Tucci. 2005. Clarifying business models: Origins, present, and future of the concept. Communications of the Association for Information Systems 16 (1): 1–25.Google Scholar
  118. Pateli, Adamantia G., und George M. Giagles. 2004. A research framework for analysing eBusiness models. European Journal of Information Systems 14 (4): 302–314.CrossRefGoogle Scholar
  119. Pecha, Roman. 2004. Externe Geschäftsmodellanalyse bei E-Business Unternehmen. Eine empirische Analyse. Lohmar: Eul.Google Scholar
  120. Penrose, Edith T. 1959. The theory of the growth of the firm. New York: Oxford University Press.Google Scholar
  121. Pohle, George, und Marc Chapman. 2006. IBM’s global CEO report 2006: Business model innovation matters. Strategic Leadership 34 (5): 34–40.CrossRefGoogle Scholar
  122. Porter, Michael E. 1980. Competitive strategy. New York: The Free Press.Google Scholar
  123. Porter, Michael E. 1986. Wettbewerbsvorteile. Spitzenleistungen erreichen und behaupten. Frankfurt: Campus.Google Scholar
  124. Porter, Michael E. 2001. Strategy and the internet. Harvard Business Review 79 (3): 62–78.Google Scholar
  125. Rask, Morten. 2014. Internationalization through business model innovation: In search of relevant design dimensions and elements. Journal of International Entrepreneurship 12 (2): 146–161.CrossRefGoogle Scholar
  126. Reinemann, Holger. 2011. Mittelstandsmanagement. Einführung in Theorie und Praxis. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  127. Reinhold, Stephan. 2014. Organisationales Experimentieren. Sieben Methoden und ein Fall im Kontext der Geschäftsmodellinnovationen. OrganisationsEntwicklung 1 (3): 15–25.Google Scholar
  128. Reinhold, S., E. Reuter, und T. Bieger. 2011. Innovative Geschäftsmodelle – Die Sicht des Managements. In Innovative Geschäftsmodelle, Hrsg. Thomas Bieger, Dodo zu Knyphausen-Aufseß und Christian Krys, 71–91. Berlin, Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  129. Rentmeister, Jahn, und Stefan Klein. 2003. Geschäftsmodelle – ein Modebegriff auf der Waagschale. Ergänzungsheft. Zeitschrift für Betriebswirtschaft 1: 17–30.Google Scholar
  130. Schäcke, Mirco. 2006. Pfadabhängigkeit in Organisationen. Ursache für Widerstände bei Reorganisationsprojekten. In Betriebswirtschaftliche Forschungsergebnisse Band 134. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  131. Schallmo, Daniel R. 2013. Geschäftsmodell-Innovation. Grundlagen, bestehende Ansätze, methodisches Vorgehen und B2B-Geschäftsmodelle. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  132. Schallmo, Daniel R. 2014. Theoretische Grundlagen der Geschäftsmodell-Innovation. Definitionen, Ansätze, Beschreibungsraster und Leitfragen. In Geschäftsmodell-Innovationen, Hrsg. Daniel R. Schallmo, 1–28. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  133. Schaltegger, Stefan, Florian Lüdeke-Freund, und Erik G. Hansen. 2012. Business cases for sustainability: The role of business model innovation for corporate sustainability. International Journal of Innovation and Sustainable Development 6 (2): 95–119.CrossRefGoogle Scholar
  134. Scheer, Christian, Thomas Deelmann, und Peter Loos. 2003. Geschäftsmodelle und internetbasierte Geschäftsmodelle – Begriffsbestimmung und Teilnehmermodell. Working Papers of the Research Group Innovation Systems & Management Nr. 12. Mainz.Google Scholar
  135. Scherenberg, Viviane. 2011. Nachhaltigkeit in der Gesundheitsvorsorge – Wie Krankenkassen Marketing und Prävention erfolgreich verbinden. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  136. Schmidt, Andreas. 2015. Überlegene Geschäftsmodelle: Wertgenese und Wertabschöpfung in turbulenten Umwelten. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  137. Schneider, Dieter. 1997. Betriebswirtschaftslehre- Band 3: Theorie der Unternehmung. München, Wien: De Gruyter Oldenbourg.CrossRefGoogle Scholar
  138. Schneider, Sabrina, und Patrick Spieth. 2013. Business model innovation: Towards an integrated future research agenda. International Journal of Innovation Management 17 (1): 1–34.CrossRefGoogle Scholar
  139. Schoegel, Kerstin. 2001. Geschäftsmodelle. Konstrukt – Bezugsrahmen – Management. München: FGM-Verlag.Google Scholar
  140. Schreyögg, Georg. 2013. In der Sackgasse. Organisationale Pfadabhängigkeit und ihre Folgen. OrganisationsEntwicklung 1: 21–28.Google Scholar
  141. Schreyögg, Georg, und Jörg Sydow. 2011. Organizational path dependence: A process view. Organization Studies 32 (2): 321–335.CrossRefGoogle Scholar
  142. Schreyögg, Georg, Jörg Sydow, und Jochen Koch. 2003. Organisatorische Pfade – Von der Pfadabhängigkeit zur Pfadkreation? In Strategische Prozesse und Pfade, Hrsg. Georg Schreyögg und Jörg Sydow, 257–298. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  143. Schweitzer, Marcel. 2000. Gegenstand und Methoden der Betriebswirtschaftslehre. In Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Band 1: Grundfragen, Hrsg. Franz X. Bea, Erwin Dichtl und Marcel Schweitzer, 23–79. Stuttgart: UTB.Google Scholar
  144. Schweizer, Lars. 2005. Concepts and evolution of business models. Journal of General Management 31 (2): 37–56.CrossRefGoogle Scholar
  145. Seddon, Peter B., Geoffrey P. Lewis, Phil Freeman, und Graeme Shanks. 2004a. Business Models and their relationship to strategy. In Value creation from e–business models, Hrsg. Wendy L. Currie, 11–34. Oxford: Butterworth Heinemann.CrossRefGoogle Scholar
  146. Seddon, Peter B., Geoffrey P. Lewis, Phil Freeman, und Graeme Shanks. 2004b. The case for viewing business models as abstractions of strategy. Communications of the Association for Information Systems 13 (1): 427–442.Google Scholar
  147. Shafer, Scott M., Jeff H. Smith, und Jane C. Linder. 2005. The power of business models. Business Horizons 48 (3): 199–207.CrossRefGoogle Scholar
  148. Sietz, Manfred, Andreas Sonnenberg, und Burkhard Wrenger. 2008. Nachhaltigkeit. Frankfurt am Main: Verlag Härri Deutschland.Google Scholar
  149. Simon, Hermann. 1988a. Management strategischer Wettbewerbsvorteile. Zeitschrift für Betriebswirtschaftslehre 4: 461–480.Google Scholar
  150. Simon, Hermann. 1988b. Management strategischer Wettbewerbsvorteile. In Wettbewerbsvorteile und Wettbewerbsfähigkeit, Hrsg. Hermann Simon, 1–17. Stuttgart: Schäffer.Google Scholar
  151. Skarzynski, Peter, und Rowan Gibson. 2008. Innovation to the core: A blueprint for transforming the way your company innovates. Boston: Harvard University Press.Google Scholar
  152. Spieth, Patrick, Dirk Schneckenberg, und Joan E. Ricart. 2014. Business model innovation – State of the art and future challenges for the field. R&D Management 44 (3): 237–247.CrossRefGoogle Scholar
  153. Stähler, Patrick. 2002. Geschäftsmodelle in der digitalen Ökonomie. Lohmar: EUL Verlag.Google Scholar
  154. Stähler, Patrick. 2014. Geschäftsmodellinnovationen oder sein Geschäft radikal überdenken. In Geschäftsmodell- Innovationen, Hrsg. Daniel R. Schallmo, 111–135. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  155. Sun, Tsu, und Klaus Leibnitz. 1993. Über die Kriegs-Kunst, 2. Aufl. Karlsruhe: INFO Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  156. Sydow, Jörg. 2010. Organisationale Pfade: Wie Geschichte zwischen Organisationen Bedeutung erlangt. In Die Ökonomie der Organisation - die Organisation der Ökonomie, Hrsg. Martin Endreß und Thomas Matys, 15–32. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  157. Sydow, Jörg, und Koch, Jochen. 2009. Organizational path dependence: Opening the black box. Academy of Management Review 34 (4): 689–709.CrossRefGoogle Scholar
  158. Tappe, Rolf. 2009. Wertorientierte Unternehmensführung im Mittelstand. Eine Überprüfung der Anwendbarkeit. Schriftenreihe Controlling und Management Nr. 38. Dortmund, Frankfurt am Main.Google Scholar
  159. Teece, David J. 2010. Business models, business strategy and innovation. Long Range Planning 43 (2–3): 172–194.CrossRefGoogle Scholar
  160. Trapp, Martin. 2014. Realizing business model innovation: A strategic approach for business unit managers. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  161. Tschandl, Martin. 2012. Perspektiven der Integration in Umweltcontrolling. In Integriertes Umweltcontrolling: von der Stoffstromanalyse zum Bewertungs- und Informationssystem, Hrsg. Martin Tschandl und Alfred Posch, 2. Aufl. 11–38. Wiesbaden: Gabler Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  162. Umbeck, Tobias. 2009. Musterbrüche in Geschäftsmodellen: Ein Bezugsrahmen für innovative Strategie-Konzepte. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  163. Vahs, Dietmar, und Alexander Brem. 2013. Innovationsmanagement – Von der Idee zur erfolgreichen Vermarktung, 4. Aufl. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  164. Vollmar, Bernhard H. 2016. Controlling und Nachhaltigkeit. In Handbuch Controlling, Hrsg. Wolfgang Becker und Patrick Ulrich, 797–835. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  165. Wallau, Frank. 2005. Mittelstand in Deutschland: Vielzitiert, aber wenig bekannt. In Mittelstand in Lehre und Praxis – Beiträge zur Betriebswirtschaft mittelständischer Unternehmen, Hrsg. Friedrich Meyer, Frank Wallau, Jörg Wiese und Hetmar Wilbert, 1–15. Aachen: Shaker Verlag.Google Scholar
  166. Wallau, Frank. 2006. Mittelständische Unternehmen in Deutschland. In Unternehmensführung im Mittelstand: Rollenwandel kleiner und mittlerer Unternehmen in der Globalisierung, Hrsg. Malcolm Schauf, 9–33. München, Mering: Hampp.Google Scholar
  167. Walsh, James P., Allen D. Meyer, und Claudia B. Schoonhoven. 2006. A future for organizational theory: Living in and living with changing organizations. Organization Science 17 (5): 657–671.CrossRefGoogle Scholar
  168. Weber, Jürgen, Johannes Georg, Robert Janke, und Simone Mack. 2012. Nachhaltigkeit und Controlling. Weinheim: Wiley-VHC.Google Scholar
  169. Welge, Martin K. 1980. Management in deutschen multinationalen Unternehmungen. Heidelberg: Physica-Verlag.Google Scholar
  170. Welge, Martin K., und Andreas Al-Laham. 2011. Strategisches Management: Grundlagen-Prozesse-Implementierung. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  171. Wernerfelt, Birger. 1984. A resource-based view of the Firm. Strategic Management Journal 5 (2): 171–180.CrossRefGoogle Scholar
  172. Wiese, Jörg. 2005. Basiskonzept zur Entwicklung von überlegenen Geschäftsmodellen für Klein- und Mittelunternehmen (KMU) und dessen Bedeutung für die Definition einer Betriebswirtschaftslehre von Klein- und Mittelunternehmen. In Mittelstand in Lehre und Praxis - Beiträge zur Betriebswirtschaft mittelständischer Unternehmen, Hrsg. Friedrich Meyer, Frank Wallau, Jörg Wiese und Hetmar Wilbert, 16–50. Aachen: Shaker Verlag.Google Scholar
  173. Winterhoff, Marc, Carsten Kahner, Christopher Ulrich, Philipp Sayler, und Eike Wenzel. 2009. Zukunft der Mobilität 2020: Die Automobilindustrie im Umbruch? http://www.adlittle.de/uploads/tx_extthoughtleadership/ADL_Zukunft_der_Mobilitaet_2020_Langfassung.pdf. Zugegriffen: 09. Jan. 2017.
  174. Wirtz, Bernd W. 2013. Business Model Management: Design – Instrumente – Erfolgsfaktoren von Geschäftsmodellen, 3. Aufl. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  175. Wirtz, Bernd W., und Marc-Julian Thomas. 2014. Design und Entwicklung der Business Model-Innovation. In Geschäftsmodell-Innovationen, Hrsg. Daniel R. Schallmo, 31–47. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  176. Wunder, Thomas. 2013. Geschäftsmodelle: Die Erfolgslogik des Geschäfts verstehen und gestalten. Zeitschrift Führung und Organisation 5 (82): 354–360.Google Scholar
  177. Yip, George S. 2004. Using strategy to change your business model. Business Strategy Review 15 (2): 17–24.CrossRefGoogle Scholar
  178. Zimmermann, Lisa. 2013. Erfolgsfaktoren der Geschäftsmodelle junger Unternehmen. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  179. Zollenkop, Michael. 2006. Geschäftsmodellinnovation: Initiierung eines systematischen Innovationsmanagements für Geschäftsmodelle auf Basis lebenszyklusorientierter Frühaufklärung. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  180. Zott, Christoph, und Raphael Amit. 2008. The fit between product market strategy and business model: Implications for firm performance. Strategic Management Journal 29 (1): 1–26.CrossRefGoogle Scholar
  181. Zott, Christoph, Raphael Amit, und Lorenzo Massa. 2011. The business model: Recent developments and future research. Journal of Management 37 (4): 1019–1042.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Becker
    • 1
  • Patrick Ulrich
    • 2
  • Meike Stradtmann
    • 3
  1. 1.Otto-Friedrich-Universität BambergBambergDeutschland
  2. 2.Hochschule Aalen -Technik und WirtschaftAalenDeutschland
  3. 3.Otto-Friedrich-Universität BambergBambergDeutschland

Personalised recommendations