Advertisement

Zusammenfassung

  • Gregor Paul HoffmannEmail author
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Wie gezeigt wurde, handelt es sich bei Mobbing um ein systemisches Phänomen, bei der der Organisationskultur eine zentrale Rolle zukommt. Im Sinne der Prävention ist die Bedeutung der Kulturarbeit und -entwicklung gar nicht hoch genug einzuschätzen: sie gibt Orientierung, definiert Grenzen, unterscheidet zwischen erwünschtem und unerwünschten Verhalten und impliziert bereits angemessenes Vorgehen.

Wie gezeigt wurde, handelt es sich bei Mobbing um ein systemisches Phänomen, bei der der Organisationskultur eine zentrale Rolle zukommt. Im Sinne der Prävention ist die Bedeutung der Kulturarbeit und -entwicklung gar nicht hoch genug einzuschätzen: sie gibt Orientierung, definiert Grenzen, unterscheidet zwischen erwünschtem und unerwünschten Verhalten und impliziert bereits angemessenes Vorgehen.

Die Führungskraft – als Kulturträger aber auch formender Einfluss auf die Kultur – hat dabei eine tragende Rolle, die definierten Werte eines gut zwischen Lösungs- und Ergebnis- auf der einen Seite bzw. Personen- und Prozessorientierung auf der anderen ausbalancierten Führungskonzeptes mit ihrer konkreten Führungsarbeit zu transportieren.

Führung ist keine einfache Sache – insbesondere nicht in Konflikt- und Mobbing-Situationen, umso mehr ist die Führungskraft gefordert ihr Führungsverhalten und handlungsleitende Werte laufend zu reflektieren und so beständig am wichtigsten Werkzeug einer Führungskraft zu arbeiten: der eigenen Person.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Organisationsentwicklung, Supervision und Coaching, Konflikt- und MobbingberatungMag. Gregor Paul Hoffmann, MSc. | syn:logosGrazÖsterreich

Personalised recommendations