Advertisement

Existenzgründung als Bearbeitung eines biographischen Problems

  • Andrea SiewertEmail author
Chapter
  • 1.3k Downloads
Part of the Theorie und Empirie Lebenslangen Lernens book series (TELLL)

Zusammenfassung

Im Zuge der konkreten Fallbearbeitungen der Studie und der Erarbeitung der Unternehmertypologie wird ein Phänomen immer wiederkehrend deutlich. In den Biographien zeigen sich vielfach Leidensprozesse sowie die Aufschichtung von Verlaufskurvenpotenzial. Bei näherer Erörterung dieser Phänomene wird ersichtlich, dass die Unternehmer/innen durch die Bewältigung der Leidensprozesse multiple Kompetenzen aufbauen, die sie bei der Gründung eines Unternehmens für sich nutzen können. Auch die empirisch ermittelte prozessuale Lerndimension des leidgeprüften Lernens, die bei jedem Unternehmertypus zu finden ist, verdeutlicht diese Annahme (vgl. Kapitel 8). So entwickelte sich eine Grundthese dieser Dissertation: Der Weg in die Existenzgründung ist die Bearbeitung einer biographischen oder familienbiographischen Problemlage. Oder prägnanter ausgedrückt: Die Krise wird zum Katalysator der beruflichen Selbständigkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Goethe-Universität FrankfurtFrankfurtDeutschland

Personalised recommendations