Dis-harmony in European Natural Gas Market(s)—Discussion of Standards and Definitions

Chapter
Part of the Energie in Naturwissenschaft, Technik, Wirtschaft und Gesellschaft book series (ENTWG)

Zusammenfassung

Die Europäische Union ist bestrebt, die Regeln des europäischen Erdgasmarkts zu harmonisieren. Dieses Vorhabenwird von den Mitgliedsstaaten unterstützt. Allerdings wurde die Harmonisierung noch nicht vollständig umgesetzt: dies gilt sowohl für die Qualitätsspezifikationen als auch für die relevanten physikalischen Größen und deren Einheiten. Zwar sind die wirtschaftlichen Auswirkungen der mangelnden Harmonisierungnoch vernachlässigbar. Denn die Marktteilnehmer tragen zurzeit nicht derenzusätzlichen Kosten. Dennoch werden vor allem Händler dadurch vertraglichen Risiken ausgesetzt. Potenziell kann dies eingeschränkten Wettbewerb und eine reduzierte Liquidität der jeweiligen nationalen Märkte bzw. des europäischen Binnenmarktes für Erdgas zur Folge haben.

Daaber anzunehmen ist, dass die Kosten einer Harmonisierung der europäischen Erdgasmärkte hoch wären, ist das Dilemma offensichtlich und die „politische“ Lösung des „Harmonisierungsproblems“ wird nicht notwendigerweise der von den Händlern gewünschten entsprechen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.DüsseldorfGermany
  2. 2.The Energy House GmbHMünchenGermany
  3. 3.Hochschule für Technik, StuttgartStuttgartGermany

Personalised recommendations