Advertisement

Herstellung

  • Hermann SiciusEmail author
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

In der Regel gewinnt man Titan, Zirkonium und Hafnium jeweils durch Umsetzung ihrer Oxide (TiO2, ZrO2, HfO2) mit Kohle und Chlor, wobei jeweils die leicht flüchtigen und destillierbaren Chloride (TiCl4, ZrCl4 bzw. HfCl4) entstehen. Diese reduziert man meist mit Magnesium zum rohen Metall, das dann, je nach Reinheitserfordernissen, nach dem Van Arkel-De Boer-Verfahren in hochreiner Form erzeugt wird.

In der Regel gewinnt man Titan, Zirkonium und Hafnium jeweils durch Umsetzung ihrer Oxide (TiO2, ZrO2, HfO2) mit Kohle und Chlor, wobei jeweils die leicht flüchtigen und destillierbaren Chloride (TiCl4, ZrCl4 bzw. HfCl4) entstehen. Diese reduziert man meist mit Magnesium zum rohen Metall, das dann, je nach Reinheitserfordernissen, nach dem Van Arkel-De Boer-Verfahren in hochreiner Form erzeugt wird.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.DormagenDeutschland

Personalised recommendations