Advertisement

Einleitung

  • Wolfgang U. EckartEmail author
Chapter
  • 658 Downloads
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Wie wohl kaum ein anderer deutscher Arzt des 20. Jahrhunderts ist der Chirurg Ernst Ferdinand Sauerbruch noch zu seinen Lebzeiten zum Idol seiner Patientenschaft und seines Publikums quer durch alle Schichten der deutschen Gesellschaft geworden. Es scheint nachgerade angebracht, von einem ‚Mythos Sauerbruch‘ zu sprechen, vom Mythos eines Halbgottes in Weiß, bei dem allerdings sorgfältig zwischen biographischer Verklärung und ärztlich-politischer Realität unterschieden werden muss. Schon bald nach dem Tod des berühmten Berliner Chirurgen am 2. Juli 1951 waren die Memoiren dieser weit über ihre Zeit hinausreichend charismatische Arztpersönlichkeit in der Illustrierten „Revue“ erschienen. Alsbald folgte der Spielfilm „Sauerbruch. Das war mein Leben“, einer der typischen Heroenarztfilme der frühen 50er Jahre. Und auch er entsprach der schon für die Autobiographie so typischen Gratwanderung zwischen „Dichtung und Wahrheit“ vollkommen. Der Chirurg hatte Berlin, die Bühne seines heroisierenden Nachkriegsspielfilms, bereits Jahrzehnte zuvor erreicht.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Geschichte und Ethik der MedizinHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations