Was kann die Gesundheitswirtschaft von der Heilkunst lernen?

Chapter
Part of the FOM-Edition book series (FOMEDITION)

Zusammenfassung

Der Rollenwandel des Patienten zum Konsumenten hat entscheidenden Einfluss auf die „Normalisierung“ der Branche Medizin. Dies wird ermöglicht durch die zunehmende Transparenz hinsichtlich der Art und Qualität medizinisch‐klinischer Leistungen, es entstehen sogar erste Ansätze für Markenmedizin, – mit wiederum weitreichenden Folgen für das Arzt‐Patienten‐Verhältnis. Die zunehmende Patienten‐Autonomie, in Verbindung mit einer immer schneller fortschreitenden Automatisierung und Technisierung der Medizin, führen bei den Heilkundigen selbst nicht selten zu Abwehrreaktionen. Die Ökonomisierung der Medizin wird als Schuldige gefunden, viele Ärzte grenzen die „tolle Medizin“ vom „bösen Geld“ ab. Was kann die Heilkunst dazu beitragen, diesen Widerspruch aufzulösen? Echte Heilkunst ist in der Lage, profundes medizinisches Wissen mit Erfahrung und Intuition zu verbinden und so erst zur Geltung zu bringen. Im Alltag der ärztlichen Praxis wird das Erleben der Heilkunst aber sowohl für den Arzt als auch den Patienten erschwert. Offenbar fehlt es an Zeit und Energie, die besondere Beziehung zwischen Heiler und Patient zu entwickeln, Raum für Konzentration, Zuwendung und Empathie zu schaffen. Erkennt die Gesundheitswirtschaft den Wert der Heilkunst, in der Konzentration auf das Kerngeschäft ihre Wirkung und Wertschöpfung zu entfalten, dann wird sie dazu beitragen, ihren Protagonisten die dazu notwendigen Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Der medizinisch‐technische Fortschritt, die Digitalisierung, ein modernes Wissensmanagement – und ein neues, konzertiertes Herangehen an gemeinsame Ziele durch Medizin und Management – dies werden die Faktoren sein, den Wandel der Gesundheitswirtschaft erfolgreich zu bestehen. Erfahrungen aus anderen Branchen, die Veränderungsprozesse bereits erfolgreich hinter sich gebracht haben, können dabei helfen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Open Access This chapter is distributed under the terms of the Creative Commons Attribution Noncommercial License, which permits any noncommercial use, distribution, and reproduction in any medium, provided the original author(s) and source are credited.

Authors and Affiliations

  1. 1.LOHMANN konzept GmbHHamburgDeutschland

Personalised recommendations