Advertisement

Forschungsdaten zur Lage in Deutschland aus länderübergreifender Perspektive

  • Frank J. Robertz
  • Atte Oksanen
  • Pekka Räsänen
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Zur Vertiefung der diskutierten Phänomene werden Ergebnisse einer länderübergreifenden Studie der Verfasser dargestellt. Die Studie richtete sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 15 und 30 Jahren. Ein Fokus lag dabei auf der Intensität, mit der hassbasiertes Online-Material und potentiell schädigende Online-Inhalte durch die Befragten aufgesucht wurden. Im Rahmen der Studie fanden sich auch Hinweise auf negative Effekte der Wahrnehmung von problematischen Online-Inhalten.

Da nicht jede Online-Viktimisierung durch Webangebote hervorgerufen wird, die selbstschädigende Vorgehensweisen propagieren oder hasserfüllte Inhalte darstellen, wurden in der Studie zudem weitere Formen der Opferwerdung im Internet erfragt. Die Ergebnisse weisen auffällige Unterschiede zwischen den befragten Ländern auf. Zudem wird deutlich, dass junge Menschen länderübergreifend in einem hohen Maße Online-Risiken begegnen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Frank J. Robertz
    • 1
  • Atte Oksanen
    • 2
  • Pekka Räsänen
    • 3
  1. 1.FH der Polizei des Landes BrandenburgOranienburgDeutschland
  2. 2.School of Social Sciences and HumanitiesUniversity of TampereTampereFinland
  3. 3.Faculty of Social SciencesUniversity of TurkuTurkuFinland

Personalised recommendations