Advertisement

Der Teufel als „whimsical man“ und seine Elixiere

  • Klaus ViewegEmail author
Chapter
  • 791 Downloads

Zusammenfassung

Wer sich über viele Jahre hinweg mit der pyrrhonischen Skepsis, mit dem echten Skeptizismus – dem ewigen advocatus diaboli der Philosophie – beschäftigt hat und Hegels phänomenologische Weltfahrt auf Mephistos Zaubermantel (Ernst Bloch) als „sich vollbringenden Skeptizismus“ vielfach durchschritten und durchlitten hat, kommt irgendwann auch zum Gefühl der Langeweile. Denn der Skeptiker scheint ja letztlich nur einem einzigen Takt verpflichtet, der Negativität, der Vernichtung gleich dem Hinuntersausen des Beils der Höllenmaschine des Dr. Guillotin. Man könnte den alten teuflischen Provokateur und Widerporst, da man ihn ja doch nicht losbekommt, ja wenigstens domestizieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Böhme, J. (1958). Mysterium Magnum. In ders., Sämtliche Schriften. Bd. 7. Hrsg. von W.-E. Peuckert & A. Faust. Stuttgart: Friedrich Frommanns.Google Scholar
  2. Geier, M. (2006). Worüber kluge Menschen lachen. Kleine Philosophie des Humors. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  3. Hamann, J. G. (1951). Philologische Einfälle und Zweifel über eine akademische Preisschrift [1772]. In ders., Sämtliche Werke. Historisch-kritische Ausgabe. Bd. 3. Hrsg. von J. Nadler. Wien: Herder.Google Scholar
  4. Hegel, G.W.F. (1986a). Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse. Dritter Teil. Die Philosophie des Geistes. In ders., Werke. Bd. 10. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  5. Hegel, G.W.F. (1986b). Hamanns Schriften [1828]. In ders., Werke. Bd. 11, Berliner Schriften 1818-1831. (S. 275-352). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Hegel, G.W.F. (1986c). Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte. In ders., Werke. Bd. 12. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Hegel, G.W.F. (1986d). Vorlesungen über die Ästhetik I. In ders., Werke. Bd. 13. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Hegel, G.W.F. (1986e). Vorlesungen über die Ästhetik II. In ders., Werke. Bd. 14. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Hegel, G.W.F. (1986f). Vorlesungen über die Philosophie der Religion. In ders., Werke. Bd. 17. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Hegel, G.W.F. (1986g). Vorlesungen über die Geschichte der Philosophie. In ders., Werke. Bd. 20. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Hüppauf, B. & Vieweg, K. (Hrsg.). (2003). Skepsis und literarische Imagination. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  12. Jean Paul (1967a). Vorschule der Ästhetik. In ders., Werke, Abt. I. Bd. 5 (S. 7-514). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  13. Jean Paul (1967b). Des Feldpredigers Schmelzle Reise nach Flätz mit fortgehenden Noten; nebst der Beichte des Teufels bei einem Staatsmanne. In ders., Werke, Abt. I. Bd. 6 (S. 7-76). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  14. Jean Paul (1974). Unpartheiische Beleuchtung und Abfertigung der vorzüglichsten Einwürfe womit Ihre Hochwürden meine auf der neuerlichsten Maskerade geäusserte Meinung von der Unwahrscheinlichkeit meiner Existenz schon zum zweitenmale haben umstossen wollen; auf Verlangen meiner Freunde abgefasset und zum Druck befördert vom Teufel. In ders., Sämtliche Werke, Abt. II. Bd. 1. (S. 919-991). München: Carl Hanser.Google Scholar
  15. Köhler, E. (1973). Die Abtei Théleme und die Einheit des Rabelais’schen Werks. In A. Buck (Hrsg.), Rabelais. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  16. Muratori, C. (2009). Der erste deutsche Philosoph. Hegels Interpretation des spekulativen Mystizismus Jakob Böhmes (Dissertation: Friedrich-Schiller Universität Jena/Università degli Studi di Urbino Carlo Bo).Google Scholar
  17. Muratori, C. (2011). Il Figlio caduto e l´origine del male. Una lettura del § 568 dell’Enciclopedia. In T. Pierini, G. Sans, P. Valenza & K. Vieweg (Hrsg.), L’assoluto e il divino. La teologia cristiana di Hegel (= Archivio di Filosofia 77, n. 2-3) (S. 107-118). Pisa – Roma: Serra.Google Scholar
  18. Nietzsche, F. (1977a). Die Geburt der Tragödie oder Griechentum und Pessimismus. In ders., Werke in drei Bänden. Hrsg. von K. Schlechta. 8. Aufl. Bd. 1. München: Carl Hanser.Google Scholar
  19. Nietzsche, F. (1977b). Also sprach Zarathustra. In ders., Werke in drei Bänden. Hrsg. von K. Schlechta. 8. Aufl. Bd. 2. München: Carl Hanser.Google Scholar
  20. Nietzsche, F. (1977c). Die fröhliche Wissenschaft. In ders., Werke in drei Bänden. Hrsg. von K. Schlechta. 8. Aufl. Bd. 2. München: Carl Hanser.Google Scholar
  21. Nietzsche, F. (1977d). Jenseits von Gut und Böse. In ders., Werke in drei Bänden. Hrsg. von K. Schlechta. 8. Aufl. Bd. 2. München: Carl Hanser.Google Scholar
  22. Vieweg, K. (1999). Philosophie des Remis. Der junge Hegel und das Gespenst des Skepticismus. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  23. Vieweg, K. (2003). Komik und Humor als literarisch-poetische Skepsis – Hegel und Laurence Sterne. In B. Hüppauf & K. Vieweg (Hrsg.), Skepsis und literarische Imagination. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  24. Vieweg, K. (2007). Skepsis und Freiheit. Hegel über den Skeptizismus zwischen Philosophie und Literatur. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  25. Vieweg, K. (2012). Das Denken der Freiheit. Hegels Grundlinien der Philosophie des Rechts. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  26. Vischer, F. T. (1837). Ueber das Erhabene und Komische, ein Beitrag zur Philosophie des Schönen. Stuttgart: Imle & Krauß.Google Scholar
  27. Wieland, C. M. (1975). Wielands Briefwechsel. Hrsg. von Hans Werner Seiffert. Berlin: Akademie.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.JenaDeutschland

Personalised recommendations