Skip to main content

Transformation – die Energiebranche verändert ihr Gesicht

  • 3333 Accesses

Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Nichts zu tun ist angesichts der vorgenannten Rahmenbedingungen keine Option! Einfach den althergebrachten Kurs zu halten wäre fatal. Die traditionelle unidirektionale Versorgung mit Strom, Gas und Wärme befindet sich in einer Zäsur. Energieversorger, die sich auf absehbare Zeit nicht mit einem wenig auskömmlichen Nischendasein zufriedengeben wollen, müssen ihre angestammten Geschäftsmodelle infrage stellen. Unwiderruflich vorbei sind die Zeiten geschützter Gebietsmonopole als regionale Versorgungsbiotope, in denen zwangsloyale Letztverbraucher den Energieunternehmen jahrzehntelang stabile Erträge bescherten. Während der Margendruck im Energiesektor ansteigt, belasten gleichzeitig die im Zuge der Energiewende notwendigen Investitionen die Finanzsituation vieler Versorger merklich. Der Handlungsdruck innerhalb der Branche ist evident: Energieversorgungsunternehmen müssen sich neu erfinden.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

eBook
USD   17.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-11551-7
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   17.99
Price excludes VAT (USA)
Abb. 3.1
Abb. 3.2
Abb. 3.3

Notes

  1. 1.

    Gerhardt et al. (2014, S. 6).

  2. 2.

    Vor der Liberalisierung haben Versorgungsunternehmen Energie an Letztverbraucher lediglich verteilt. Daher wird hier für Utilities 1.2 der Begriff des Energieverteilungsunternehmens eingeführt.

  3. 3.

    Budde und Golovatchev (2014, S. 596).

  4. 4.

    Vgl. Bundesnetzagentur (2011).

  5. 5.

    Böddeker (2012, S. 16).

  6. 6.

    Doleski und Liebezeit (2013, S. 214).

  7. 7.

    Vgl. Esser (2014).

  8. 8.

    Schönberger (2015).

  9. 9.

    Die in eckigen Klammern aufgeführten Begriffe stellen den Bezug zwischen den Anforderungen an Versorgungsunternehmen und den jeweils tangierten zehn Elementen des in Kap. 5 beschriebenen Integrierten Geschäftsmodells iOcTen her.

  10. 10.

    Edelmann (2014, S. 27).

  11. 11.

    Commoditisierung bezeichnet das Phänomen zunehmender Homogenisierung oder die Tendenz, dass sich Produkte im Laufe ihres Lebenszyklus einander angleichen und schlussendlich zu leicht imitierbaren Massenprodukten mutieren.

  12. 12.

    Keser (2012, S. 36).

  13. 13.

    Engel (2015).

  14. 14.

    Reck (2012, S. 9).

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Oliver D. Doleski .

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2016 Springer Fachmedien Wiesbaden

About this chapter

Cite this chapter

Doleski, O. (2016). Transformation – die Energiebranche verändert ihr Gesicht. In: Utility 4.0. essentials. Springer Vieweg, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-11551-7_3

Download citation