Advertisement

Das dialogische Prinzip in nicht-reziproken Beziehungen

Chapter
  • 2.9k Downloads

Zusammenfassung

Buber appelliert in seinen Schriften an das „wirkliche und mögliche Leben“ (Buber, 1975, S. 438) seiner Leser, er möchte, dass seine Worte von ihnen aufgenommen werden und in ihrer Wirklichkeit ankommen. Keine Lehre über den Menschen, sondern eine Lebensweise des Menschen ist sein Anliegen, eine Haltung von Mensch zu Mensch. Dialog kann gemäß Buber jederzeit stattfinden, und so schreibt er zuerst für den Menschen in seinen alltäglichen zwischenmenschlichen Bezügen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.PotsdamDeutschland

Personalised recommendations