Filmmusik pp 101-122 | Cite as

Die Filmmusikouvertüre

Chapter

Zusammenfassung

Die Verwendung einer Ouvertüre im Film ist als Erbschaft des Schauspiels und der Oper zu verstehen. Ihre Funktion besteht darin, das Aufführungsereignis zu eröffnen, die Aufmerksamkeit des Publikums zu sammeln und auf die Handlung vorzubereiten. Allerdings realisierte sie sich formal und dramaturgisch im Lauf der Geschichte der Filmmusik auf sehr unterschiedliche Weise: zuerst als musikalischer Beginn des mehrteiligen Programms der Vorstellung im Kinosaal (also jenseits der eigentlichen Begleitmusik zum Film), nach der Durchsetzung des Tonfilms als Musik zum Firmenlogo und zu den Haupttiteln (eine bis heute gültige Standarderöffnung), als eigenständige Musiknummer vor dem Filmbeginn (eine Besonderheit des Hollywood-Monumentalfilms der 1940er- bis -60er-Jahre) und schließlich noch in minimierter Weise im zeitgenössischen Blockbuster, der das „Cold Opening“ bevorzugt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Quellen

1. Noten

  1. Huppertz, Gottfried: Die Nibelungen. Teil 1: Siegfried, Klavierauszug, Berlin: Decla-Bioscop, 1924Google Scholar
  2. Ders.: Musik zum Fritz-Lang-Stummfilm von 1925/26 Metropolis op. 29, Bearbeitung zum Film von Berndt Heller für Orchester, Partitur, Berlin: Ries & Erler, 2006Google Scholar
  3. Saint-Saëns, Camille: L’assassinat du Duc de Guise op. 128, Klavierauszug, Paris: A. Durand & Fils, 1908Google Scholar
  4. Ders.: L’assassinat du Duc de Guise op. 128, Stimmen, Paris: A. Durand&Fils, 1909Google Scholar
  5. Steiner, Max: Gone with the Wind Suite, adapted and arranged for piano by Dave Jessie, Warner Bros. Inc., 1988Google Scholar

2. Literatur

  1. Allison, Deborah: Promises in the Dark. Opening Title Sequences in American Feature Films of the Sound Period, Diss. phil., University of East Anglia, 2001Google Scholar
  2. Altman, Rick: Silent Film Sound, New York: Columbia Univ. Press, 2004Google Scholar
  3. Belach, Helga und Jacobsen, Wolfgang (Hg.): Cinemascope. Zur Geschichte der Breitwandfilme, Berlin: Spiess, 1993Google Scholar
  4. Bodde, Gerritt: Die Musik in den Filmen von Stanley Kubrick, Osnabrück: Der Andere Verlag, 2002Google Scholar
  5. Buhler, James: Wagnerian Motives: Narrative Integration and the Development of Silent Film Accompaniment, 1908-1913, in: Wagner & Cinema, hg. von Jeonwon Joe und Sander L. Gilman: Bloomington: Indiana University Press, 2010, S. 27-45Google Scholar
  6. Buhler, James, David Neumeyer und Rob Deemer: Hearing the Movies. Music and Sound in Film History, New York: Oxford University Press, 2010Google Scholar
  7. Casper, Drew: Postwar Hollywood, 1946-1962, Malden: Blackwell Publishing, 2007Google Scholar
  8. Cooke, Mervyn: A History of Film Music, Cambridge: Cambridge Univ. Press, 2008Google Scholar
  9. Darby, Ken und Jack Du Bois: American Film Music. Major Composers, Techniques, Trends, 1915-1990, Jefferson, North Carolina: McFarland & Co., 1990Google Scholar
  10. Daubney, Kate: Max Steiner’s ‚Now, voyager‘. A Film Score Guide, Westport: Greenwood Press, 2000Google Scholar
  11. De la Motte-Haber, Helga und Emons, Hans: Filmmusik. Eine systematische Beschreibung, München: Carl Hanser Verlag, 1980Google Scholar
  12. Erdmann, Hans und Becce, Giuseppe: Allgemeines Handbuch der Film-Musik, Bd. 1, Berlin: Schlesinger’sche Buch- und Musikhandlung Rob. Lienau, 1927Google Scholar
  13. Erdmann, Hans: Die Ouvertüre, in: Reichsfilmblatt Nr. 47 (1925), S. 48Google Scholar
  14. Ders.: Der Prolog, in: Reichsfilmblatt Nr. 48 (1925), S. 15f.Google Scholar
  15. Fabich, Rainer: Musik für den Stummfilm: analysierende Beschreibung originaler Filmkompositionen, Frankfurt am Main: Lang, 1993Google Scholar
  16. Flückiger, Barbara: Sound Design. Die virtuelle Klangwelt des Films (Zürcher Filmstudien 6), Marburg: Schüren 32007Google Scholar
  17. Ford, Fiona: Edmund Meisel’s Potemkin Score – A Close Reading, in: Maske und Kothurn 61 (2015), S. 29-53Google Scholar
  18. Heimerdinger, Julia: Neue Musik im Spielfilm, Saarbrücken: Pfau, 2007Google Scholar
  19. Henderson, Sanya Shoilevska: Alex North, Film Composer. A Biography, with Musical Analyses of A Streetcar Named Desire, Spartacus, The Misfits, Under the Volcano, and Prizzi’s Honor, Jefferson (North Carolina): McFarland & Company, 2003Google Scholar
  20. Henzel, Christoph: Wagner und die Filmmusik, in: Acta Musicologica 76 (2004), S. 89-115Google Scholar
  21. Ders., Zur Filmsymphonik in Deutschland, in: ders. (Hg.): Musik im Unterhaltungskino des Dritten Reichs, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2011, S. 155-180Google Scholar
  22. Ders.: „… drum sehnt sie sich nur nach der Liebe – pfui Teufel!“ Domestizierung durch Kunst in Carl Froelichs Heimat, in: Film und Musik als multimedialer Raum, hg. von Tarek Krohn und Willem Strank, Marburg: Schüren, 2012, S. 63-71Google Scholar
  23. Ders.: Sinfonische Filmmusik in Veit Harlans Opfergang (1944), in: Ton-Spuren aus der Alten Welt. Europäische Filmmusik bis 1945, hg. von Ivana Rentsch und Arne Stollberg, München: Text & Kritik, 2013, S. 248-265Google Scholar
  24. Hickman, Roger: Miklós Rózsa’s Ben-Hur. A Film Score Guide, Lanham: Scarecrow, 2011Google Scholar
  25. Huck, Oliver: Das musikalische Drama im „Stummfilm“: Oper, Tonbild und Musik im Film d’Art, Hildesheim: Olms, 2012Google Scholar
  26. Karlin, Fred: Listening to Movies, New York, 1994Google Scholar
  27. Karlin, Fred und Wright, Rayburn: On the Track. A Guide to Contemporary Film Scoring, 2. Aufl., New York: Routledge, 2004Google Scholar
  28. Kloppenburg, Josef: Die dramaturgische Funktion der Musik in den Filmen Alfred Hitchcocks, München: Wilhelm Fink Verlag, 1986Google Scholar
  29. Larkin, David: „Indulging in Romance with Wagner“: ‚Tristan‘ in Lars von Trier’s ‚Melancholia‘ (2011), in: Music and the Moving Image 9 (2016), S. 38-58Google Scholar
  30. Lutthans, Matt: Concerning the Presentation of „Gone With the Wind“ (o. J.), http://www.widescreenmuseum.com/widescreen/road-gwtw1.htm, Zugriff: 27. Januar 2016
  31. Marks, Martin Miller: Music and the Silent Film. Contexts and Case Studies, 1895-1924, New York: Oxford University Press, 1997Google Scholar
  32. Meyer, Stephen C.: Epic Sound. Music in Postwar Hollywood Biblical Films, Bloomington: Indiana University Press, 2015Google Scholar
  33. Moormann, Peter: Spielberg-Variationen. Die Filmmusik von John Williams, Baden-Baden: Nomos, 2010 (Filmstudien 57)Google Scholar
  34. Nelle, Florian: Künstliche Paradiese. Vom Barocktheater zum Filmpalast, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2005 (Film – Medium – Diskurs 13)Google Scholar
  35. Palmer, Christopher: Miklós Rózsa. A sketch of his life and work, London: Breitkopf & Härtel, 1975Google Scholar
  36. Ders.: Dimitri Tiomkin. A Portrait, Cambridge: University Press, 1984Google Scholar
  37. Pelker, Bärbel: Artikel „Ouvertüre“, in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, 2., neubearb. Ausgabe, hg. von Ludwig Finscher, Sachteil, Bd. 7, Kassel: Bärenreiter und Stuttgart: Metzler, 1997, Sp. 1242-1256Google Scholar
  38. Pietsch, Andreas: Tönende Verführung. NS-Propaganda durch Filmmusik, Berlin: Mensch-und-Buch-Verlag, 2009Google Scholar
  39. Retter, Monika: Filmmusik als Wagners Erbe. Eine vergleichende Analyse von Howard Shores Filmmusik zu Peter Jacksons Filmtrilogie ‚The Lord of the Rings‘, Teil 1, mit Wagners Dramaturgie und Tonsprache, Wien: Mille-Tre-Verlag, 2008Google Scholar
  40. Rösser, Thomas: Bilder zum Hören. Die Zusammenarbeit von Alfred Hitchcock mit dem Komponisten Bernard Herrmann (Schriften zur Medienwissenschaft 37), Hamburg: Verlag Dr. Kovač, 2013Google Scholar
  41. Solana, Gemma und Boneu, Antonio: The Art of the Title Sequence. Film Graphics in Motion, Barcelona: Index Book, 2007Google Scholar
  42. Schäfer, Dirk: Blue Steel. Was die Tonspur aus dem Vorspann macht, in: Das Buch zum Vorspann. „The Title is a Shot“, hg. von Alexander Böhnke, Rembert Hüser und Georg Stanitzek, Berlin: Vorwerk 8, 2006, S. 83-89Google Scholar
  43. Siegel, Robert: Forever Marilyn Part 1: The Second Fox CinemaScope Film: How to Marry a Millionaire (2012), http://www.blu-ray.com/news/?id=9180, Zugriff: 2. Februar 2016
  44. Schneider, Norbert Jürgen: Handbuch Filmmusik. Musikdramaturgie im neuen Deutschen Film (kommunikation audiovisuell 13), München: Verlag Öhlschläger, 1986Google Scholar
  45. Schroeder, David: Titles Music as Operatic Overture, in: ders.: Cinema’s Illusions, Opera’s Allure. The Operatic Impulse in Film, New York: Continuum, 2002, S. 85-96Google Scholar
  46. Stanitzek, Georg: Vorspann (titles/credits, générique), in: Das Buch zum Vorspann. „The Title is a Shot“, hg. von Alexander Böhnke, Rembert Hüser und Georg Stanitzek Berlin: Vorwerk 8, 2006, S. 8-20Google Scholar
  47. Stummfilmmusik gestern und heute. Beiträge und Interviews, hg. von der Stiftung Deutsche Kinemathek, Berlin 1979Google Scholar
  48. Uhl, Matthias und Kumar, Keval J.: Indischer Film. Eine Einführung (Medienumbrüche 3), Bielefeld: transcript Verlag, 2004Google Scholar
  49. Wierzbicki, James: Film Music. A History, New York: Routledge, 2009Google Scholar
  50. Winters, Ben: Erich Wolfgang Korngold’s The Adventures of Robin Hood. A Film Score Guide (Scarecrow Film Score Guides 6), Lanham: Scarecrow Press, 2007Google Scholar
  51. Wolkenfeld, Stefan: George Lukas’ Space Opera Star Wars und ihre Bezüge zu Musikdrama und Orchestersprache des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, in: Frankfurter Zeitschrift für Musikwissenschaft 10 (2007), S. 71-98Google Scholar

3. Anonyme Internetquellen

  1. http://thehatefuleight.com/roadshow, Zugriff: 29. Januar 2016

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Historische MusikwissenschaftHochschule für Musik WürzburgWürzburgDeutschland

Personalised recommendations