Advertisement

Markupsprachen am Beispiel von XML

  • Susanne Kurz
Chapter

Zusammenfassung

Basierend auf der sehr einfachen Idee der Differenzierung von Information und Metainformation hat sich über die Jahre das System des Markups , also die Codierung der Metainformation in Form von Textauszeichnungen, als sehr erfolgreich erwiesen. Mit XML, der Extensible Markup Language, steht heute ein System zur Verfügung, dessen Extensivität enorm hoch ist und das sehr häufig in sehr unterschiedlichen Bereichen zur Anwendung kommt. Der weit verbreitete Einsatz von XML ist wohl der grundsätzlichen Einfachheit bei gleichzeitiger Universalität, der guten Lesbarkeit, der potentiellen Übersichtlichkeit und der Unabhängigkeit von bestimmten Softwaresystemen geschuldet. Dieses Kapitel führt in die Syntax von XML ein sowie die Validierung, Gestaltung und Transformation von XML-Instanzen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.HKI – Historisch Kulturwissenschaftliche InformationsverarbeitungUniversität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations