Advertisement

Einzelbeitrag Nr. 2: Der Effekt der Größe kommunaler Volksvertretungen auf die Kommunalfinanzsituation

  • Andreas BurthEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die kommunalen Finanzen befinden sich in einer kritischen Lage (Anton/Diemert 2009; Anton/Diemert 2010; Deutscher Landkreistag 2011; Deutscher Städte- und Gemeindebund 2011). Durch die Finanzkrise hat sich die Situation weiter verschlechtert. Viele Kommunen haben auch in konjunkturell guten Zeiten ihre Verschuldung nicht wesentlich zurückgeführt und sehen sich in der Krise nun mit einem hohen Schuldendienst einerseits sowie mit sinkenden Einnahmen und steigenden Ausgaben andererseits konfrontiert. In Anbetracht dieser Konstellation sind Konsolidierungsmaßnahmen dringend geboten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anton S, Diemert D (2009) Gemeindefinanzbericht 2009 – Kurzfassung, Kom-munalfinanzen in freien Fall? Der Städtetag 62(5): 5–9Google Scholar
  2. Anton S, Diemert D (2010) Gemeindefinanzbericht 2010 – Kurzfassung, Kom-munale Finanzen: Keine Licht am Ende des Tunnels! Der Städtetag 63(5): 5–9Google Scholar
  3. Auriol E, Gary-Bobo R J (2008) On the Optimal Number of Representatives. IDEI Working Papers 86, ToulouseGoogle Scholar
  4. Buchanan J M, Tullock G (1962) The Calculus of Consent: Logical Foundations of Constitutional Democracy. Liberty Fund, Ann ArborGoogle Scholar
  5. Budäus D, Hilgers D (2010a) Eigenkapital/Eigenkapitalquote – ein vernachlässigbarer Faktor? Der Städtetag 63(4): 22–26Google Scholar
  6. Budäus D, Hilgers D (2010b) Gesamtabschluss von Gebietskörperschaften: Aktuelle Situation und ausgewählte Problemfelder unter besonderer Berücksich-tigung der kommunalen Ebene. ZögU – Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 33(4): 73–95Google Scholar
  7. Bund der Steuerzahler Hessen e.V. (2010a) Verkleinerung der hessischen Kommunalparlamente – Der Weg zur effizienteren politischen Führung. WiesbadenGoogle Scholar
  8. Bund der Steuerzahler Hessen e.V. (2010b) Kommunalparlamente jetzt verklei-nern! (Pressemeldung vom 6.1.2010). http://www.steuerzahler-hessen.de/Kommunalparlamente-jetzt-verkleinern/26907c30465i1p214/index.html, 2011-07–20
  9. Burth A, Gnädinger M, Grieger T, Hilgers D (2012) Lexikon der öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft. Driesen, TaunussteinGoogle Scholar
  10. Burth A, Hilgers D (2011) Finanzstatistische Analyse der Gewerbesteuer in Deutschland. Verwaltung & Management 17(2): 83–87CrossRefGoogle Scholar
  11. Cohen J (1988) Statistical power analysis for the behavioral sciences. 2. Auflage, Routledge Academic, HillsdaleGoogle Scholar
  12. Cohen J, Cohen P, West S G, Aiken L S (2003) Applied multiple regression/correlation analysis for the behavioral sciences. Lawrence Erlbaum, MahwahGoogle Scholar
  13. Crain M W, Muris T J (1995) Legislative Organization of Fiscal Policy. Journal of Law and Economics 38: 311–333CrossRefGoogle Scholar
  14. Cusack T R (1997) Partisan politics and public finance: Changes in public spending in the industrialized democracies, 1955-1989. Public Choice 91: 375–395CrossRefGoogle Scholar
  15. Deutscher Landkreistag (2011) Reformdruck für Kommunalfinanzen besteht weiter. http://www.kreise.de/__cms1/themen/kreisfinanzen/lage-der-kommunalfinanzen.html, 2011-07–22
  16. Fahrmeier L, Kneib T, Lang S (2009) Regression: Modelle, Methoden und An-wendungen. 2. Auflage, Springer, Berlin/HeidelbergCrossRefGoogle Scholar
  17. Gilligan T W, Matsusaka J G (1995) Deviations from Constraints on Partisan Bias under the Efficient Gerrymander. Economic Inquiry 33(3): 383–401CrossRefGoogle Scholar
  18. Gilligan T W, Matsusaka J G (2001) Fiscal Policy, Legislature Size, and Political Parties: Evidence from State and Local Governments in the First Half of the 20th Century. National Tax Journal 54(1): 57–82CrossRefGoogle Scholar
  19. Gnädinger M (2010) Schuldenfreie Kommunen 2010 – Ein Überblick über die schuldenfreien Gemeinden und Gemeindeverbände der dreizehn deutschen Flächenländer. Driesen, TaunussteinGoogle Scholar
  20. Gnädinger M (2011) Neue Regeln für die Kommunalschuldenbremse(n) in Deutschland. In Schauer R (Ed) Öffentliche Verwaltungen – Verschuldungsfähigkeit und Wirkungsorientierung. Trauner, Linz: 55–86Google Scholar
  21. Hawkins D M (1980) Identification of Outliers. Chapman & Hall, LondonCrossRefGoogle Scholar
  22. Heinemann F, Feld L P, Geys B, Gröpl C, Hauptmeier S, Kalb A (2009) Der kommunale Kassenkredit zwischen Liquiditätssicherung und Missbrauchsgefahr – ZEW Wirtschaftsanalysen (Band 93). ZEW, Baden-BadenGoogle Scholar
  23. Hessisches Ministerium der Finanzen (2008) Hessisches Sonderinvestitionsprogramm „Schul- und Hochschulbau“. http://www.hmdf.hessen.de/irj/servlet/prt/portal/prtroot/slimp.CMReader/HMdF_15/HMdF_Internet/med/d8b/d8b301b3-8476-0721-f012-f31e2389e481,22222222-2222-2222-2222-222222222222,true, 2011-07–22
  24. Junkernheinrich M, Micosatt G (2008) Kommunaler Finanz- und Schuldenreport Deutschland 2008 – Ein Ländervergleich. Bertelsmann Stiftung, GüterslohGoogle Scholar
  25. Le Maux B, Rocaboy Y, Goodspeed T (2011) Political fragmentation, party ideology and public expenditures. Public Choice 147: 43–67CrossRefGoogle Scholar
  26. Mühlenkamp H, Magin C (2010) Zum Eigenkapital von Gebietskörperschaften – populäre Irrtümer und Missverständnisse. Der Gemeindehaushalt 111(1): 8–11Google Scholar
  27. Müller-Marqués Berger T, Krebs U (2010) Der kommunale Gesamtabschluss – Zielsetzung, Grundlagen und Erstellung. Schäffer-Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  28. Muzzio D, Tompkins T (1989) On the Size of the City Council: Finding the Mean. Proceedings of the Academy of Political Science 37(3): 83–96Google Scholar
  29. Nierhaus M, Gebhardt I (1999) Zur Ausfallhaftung des Staates für zahlungsun-fähige Kommunen. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar
  30. Pettersson-Lidbom P (2004) Does the size of the legislature affect the size of government? Evidence from two natural experiments. Vatt Discussion Papers No. 350, HelsinkiGoogle Scholar
  31. Pflaumer P, Heine B, Hartung J (2005) Statistik für Wirtschafts- und Sozialwis-senschaften – Deskriptive Statistik. 3. Auflage, Oldenbourg, MünchenGoogle Scholar
  32. Rehm H, Tholen M (2008) Kommunalverschuldung – Befund, Probleme, Perspektiven. Berliner Wissenschafts-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  33. Rubin A (2009) Statistics for Evidence-Based Practice and Evaluation. 2. Auflage, Broadman & Holman, BelmontGoogle Scholar
  34. Statistische Ämter des Bundes und der Länder (2010) Hebesätze der Realsteuern 2009 (Gemeinschaftsveröffentlichung). DüsseldorfGoogle Scholar
  35. Statistisches Bundesamt (2009) Rechnungsergebnisse der kommunalen Haushalte 2007 – Fachserie 14 Reihe 3.3. WiesbadenGoogle Scholar
  36. Statistisches Bundesamt (2010a) Rechnungsergebnisse der kommunalen Haushalte 2008 – Fachserie 14 Reihe 3.3. WiesbadenGoogle Scholar
  37. Statistisches Bundesamt (2010b) Vierteljährliche Kassenergebnisse des öffentlichen Gesamthaushalts 1.-4. Vierteljahr 2009 – Fachserie 14 Reihe 2. WiesbadenGoogle Scholar
  38. Statistisches Bundesamt (2010c) Schulden der öffentlichen Haushalte 2009 – Fachserie 14 Reihe 5. WiesbadenGoogle Scholar
  39. Statistisches Bundesamt (2011) Vierteljährliche Kassenergebnisse des öffentli-chen Gesamthaushalts 1.-4. Vierteljahr 2010 – Fachserie 14 Reihe 2. WiesbadenGoogle Scholar
  40. Tullock G (1959) Problems of Majority Voting. Journal of Political Economy 67(6): 571–579CrossRefGoogle Scholar
  41. Yates C S J (1992) A House of Our Own or A House We’ve Outgrown? An Argument for Increasing the Size of the House of Representatives. Columbia Journal of Law and Social Problems 25(2): 157–196Google Scholar
  42. Zimmermann H (2009) Kommunalfinanzen – Eine Einführung in die finanzwissenschaftliche Analyse der kommunalen Finanzwirtschaft. 2. Auflage, Berliner Wissenschafts-Verlag, BerlinGoogle Scholar

Gesetzestexte

  1. Gemeindeordnung für Baden-Württemberg v. 24. Juli 2000 (GBl. 2000, S. 581), zuletzt geändert durch Gesetz v. 9. November 2010 (GBl., S. 793, 962).Google Scholar
  2. Gemeindeordnung für das Land Sachsen-Anhalt v. 10. August 2009 (GVBl. LSA 2009, S. 383), zuletzt geändert durch Gesetz v. 20. Januar 2011 (GVBl. LSA, S. 14, 18).Google Scholar
  3. Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern v. 22. August 1998 (GVBl, S. 796, Bay RS 2020-1-1-I), zuletzt geändert durch Gesetz v. 27. Juli 2009 (GVBl, S. 400).Google Scholar
  4. Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen v. 18. März 2003 (Sächs GVBl. 2003, S. 55), zuletzt geändert durch Gesetz v. 7. November 2007 (SächsGVBl. 2007, S. 478).Google Scholar
  5. Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz v. 31. Januar 1994 (GVBl 1994, S. 153), zuletzt geändert durch Gesetz v. 20. Oktober 2010 (GVBl. 2010, S. 319).Google Scholar
  6. Gesetz über die Kommunalwahlen im Land Brandenburg v. 9. Juli 2009 (GVBl. I/09, S. 326).Google Scholar
  7. Gesetz über die Wahlen in den Gemeinden und Kreisen in Schleswig-Holstein v. 19. März 1997 (GVOBl. 1997, S. 151), zuletzt geändert durch Gesetz v. 16. September 2009 (GVOBl. 2009, S. 572).Google Scholar
  8. Hessische Gemeindeordnung v. 7. März 2005 (GVBl. I 2005, S. 142), zuletzt geändert durch Gesetz v. 24. März 2010 (GVBl. I, S. 119).Google Scholar
  9. Hessische Landkreisordnung v. 7. März 2005 (GVBl. I 2005, S. 183), zuletzt geändert durch Gesetz v. 24. März 2010 (GVBl. I 2010, S. 119, 120).Google Scholar
  10. Kommunalselbstverwaltungsgesetz Saarland v. 27. Juni 1997 (Amtsbl., S. 682), zuletzt geändert durch Gesetz v. 11. Februar 2009 (Amtsbl., S. 1215).Google Scholar
  11. Kommunalwahlgesetz für das Land Mecklenburg-Vorpommern v. 13. Oktober 2003 (GVOBl. M-V 2003, S. 458), zuletzt geändert durch Gesetz v. 16. De-zember 2010 (GVOBl. M-V 2010, S. 690).Google Scholar
  12. Kommunalwahlgesetz Nordrhein-Westfalen v. 30. Juni 1998 (GV. NRW, S. 384), zuletzt geändert durch Gesetz v. 3. Mai 2011 (GV. NRW, S. 238).Google Scholar
  13. Landkreisordnung für Baden-Württemberg v. 19. Juni 1987 (GBl. 1987, S. 288), zuletzt geändert durch Gesetz v. 9. November 2010 (GBl. 2010, S. 793, 962).Google Scholar
  14. Landkreisordnung für das Land Sachsen-Anhalt v. 12. August 2009 (GVBl. LSA 2009, S. 435), zuletzt geändert durch Gesetz v. 20. Januar 2011 (GVBl. LSA, S. 14, 18).Google Scholar
  15. Landkreisordnung für den Freistaat Bayern v. 22. August 1998 (GVBl S. 826, Bay RS 2020-3-1-I), zuletzt geändert durch Gesetz v. 27. Juli 2009 (GVBl, S. 400).Google Scholar
  16. Landkreisordnung für den Freistaat Sachsen v. 19. Juli 1993 (SächsGVBl. 1993, S. 577), zuletzt geändert durch Gesetz v. 7. November 2007 (SächsGVBl. 2007, S. 478, 482).Google Scholar
  17. Landkreisordnung Rheinland-Pfalz v. 31. Januar 1994 (GVBl 1994, S. 188), zu-letzt geändert durch Gesetz v. 20. Oktober 2010 (GVBl. 2010, S. 319).Google Scholar
  18. Niedersächsische Gemeindeordnung v. 28. Oktober 2006 (Nds. GVBl. 2006, S. 473), zuletzt geändert durch Gesetz v. 17. Dezember 2010 (Nds. GVBl. 2010, S. 576).Google Scholar
  19. Niedersächsische Landkreisordnung v. 30. Oktober 2006 (Nds. GVBl. 2006, S. 510), zuletzt geändert durch Gesetz v. 17. Dezember 2010 (Nds. GVBl. 2010, S. 576).Google Scholar
  20. Thüringer Kommunalordnung v. 28. Januar 2003 (GVBl. 2003, S. 41), zuletzt geändert durch Gesetz v. 22. Juni 2011 (GVBl. 2011, S. 99, 134).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations