Advertisement

Konkret werden

  • Eberhardt HofmannEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Eine zentrale Schwierigkeit beim Vorstellungsgespräch besteht darin, das Gespräch auf eine möglichst konkrete Ebene zu bringen. Sehr häufig antwortet der Bewerber auf Fragen nur allgemein. Solche allgemeinen Antworten enthalten nur wenige nützliche und verwertbare Informationen. Daher ist es wichtig, den Befragten zu möglichst konkreten Antworten zu bewegen. Dieses Kapitel beschreibt die Konkretisierung von Informationen auf eine eher allgemeine Art und Weise, in Kapitel 5 geht es um die Generierung von Bedeutungen. Und Kapitel 6 zeigt dann die Konkretisierung anhand eher mechanischer Techniken. Sehr vage, wenig konkrete Antworten können verschiedene Gründe haben. Ein möglicher Grund kann die absichtliche oder unabsichtliche Selbstverhüllung in der Kommunikation sein. Vage zu antworten, ist aber auch ein Kompromiss zwischen der Notwendigkeit, auf eine Frage antworten zu müssen, und der Tendenz, mit der Antwort möglichst wenig Information transportieren zu wollen.

Literatur

  1. DeLuca, M. (1997). Gratuliere, Sie haben den Job. Wien: Überreuter.Google Scholar
  2. Hesse, J., & Schrader, H. C. (2014). Training Vorstellungsgespräch. Freising: Stark Verlag.Google Scholar
  3. Püttner, C., & Schnierda, U. (2014). Das große Bewerbungshandbuch. Frankfurt am Main: Campus.Google Scholar
  4. Yate, M. J. (1990). Das erfolgreiche Bewerbungsgespräch. Frankfurt am Main: Campus.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.FriedrichshafenDeutschland

Personalised recommendations