Advertisement

Untersuchung zur Brauchbarkeit des Interviews

  • Eberhardt HofmannEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Dieses Kapitel gibt einen kurzen, auf praxisrelevante Aspekte beschränkten Überblick über die Forschung, die sich mit der Güte der Vorhersagen beschäftigt, welche mit Hilfe eines Einstellungsinterviews getroffen werden können. Die Frage, wie sicher ein Einstellungsinterview denn tatsächlich eine Vorhersage des späteren Berufsweges treffen kann, war ein Schwerpunkt der Forschung in den 1980er-Jahren. Betrachtet man die Ergebnisse von Analysen und Meta-Analysen (Meta-Analysen bewerten verschiedene Untersuchungen und bilden daraus ein Gesamtergebnis) zur Validität, also zur Vorhersagekraft von Einstellungsgesprächen, so werden dort Validitätswerte genannt, die auf den ersten Blick nicht sehr ermutigend sind. Umso erstaunlicher ist es, dass das Interview nach wie vor DAS eignungsdiagnostische Verfahren ist. Die Gründe hierfür werden im ersten Kapitel aufgezeigt und es wird der Frage nachgegangen, worin sich bessere von schlechteren Interviews unterscheiden. Auch wenn das Interview „im Durchschnitt“ eher geringe Validitätswerte zu haben scheint, so können diese Werte bei gut geführten Interviews bedeutend höher sein.

Literatur

  1. Deller, J., Kleinmann, M., & von Hahn, E. (1992). Das situative Interview. Personalführung, 6, 186.Google Scholar
  2. Eckhardt, H. H., & Schuler, H. (1992). Berufseignungsdiagnostik. In R. S. Jäger, & F. Petermann (Hrsg.), Psychologische Diagnostik. Weinheim: Psychologie Verlags-Union.Google Scholar
  3. Harris, M. M. (1989). Reconsidering the employment interview: A review of recent literature and suggestions for future research. Personnel Psychology, 42, 691–726.Google Scholar
  4. Sarges, W. (2013). Management-Diagnostik. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  5. Schnidt, F., & Hunter, J. (1998). The validity and utility of selection methods in personnel psychology: Practical and Theoretical Implications of 85 years of research findings. Psych. Bull., 124(2), 262.CrossRefGoogle Scholar
  6. Schuler, H., & Moser, K. (1993). Entscheidung von Bewerbern. In K. Moser, W. Stehle, & H. Schuler (Hrsg.), Personalmarketing. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  7. Schuler, H., & Stehle, W. (1983). Neuere Entwicklungen des Assessment-Center-Ansatzes, beurteilt unter dem Aspekt des sozialen Validität. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 27, 33.Google Scholar
  8. Schuler, H., Frier, D., & Kaufmann, M. (1991). Validität, Praktikabilität und Akzeptanz eignungsdiagnostischer Verfahren in der Einschätzung der Verwender. In H. Schuler, & U. Funke (Hrsg.), Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Stuttgart: Verlag für Angewandte Psychologie.Google Scholar
  9. Wiesner, W. H., & Cronshaw, S. F. (1988). A meta-analytic investigation of the impact of interview format and degree of structure on the validity of the employment interview. Journal of Occupational Psychology, 72, 275.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.FriedrichshafenDeutschland

Personalised recommendations