Advertisement

Die kausale Dimension von Vermögen (V 12, IX 1)

Chapter
  • 1.6k Downloads

Zusammenfassung

Aristoteles’ umfangreichster Text zum Problem der Vermögen ist das neunte Buch der Metaphysik, das gewissermaßen eine Abhandlung über Vermögen darstellt. Fängt man dort an zu lesen, wird man von Aristoteles zunächst allerdings auf einen anderen Text verwiesen: „Daß nun in vielfacher Weise ausgesagt werden das Vermögen und das Vermögendsein (he dynamis kai to dynasthai), ist in anderen [Abhandlungen] (en allois) erklärt worden.“ (IX 1, 1046a4ff) Es ist wahrscheinlich, daß Aristoteles hier auf das dynamis-Kapitel des fünften Buches der Metaphysik, des „Definitionenbuches“, verweist (Met. V 12).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Philosophisches SeminarWestfälische Wilhelms-UniversitätMünsterDeutschland

Personalised recommendations