Advertisement

Von der Pfadfinderbewegung zu den globalen Jugendkulturen

Einleitende Bemerkungen – was behandelt und was nicht thematisiert wird
  • Wilfried Ferchhoff
Chapter

Zusammenfassung

Wir können in den zehner Jahren des 21. Jahrhunderts neben den zentralen wirtschaftlichen Kernthesen verschiedene Sichtweisen zur Globalisierung unterscheiden – bspw. ökonomische, arbeitsmarktbezogene, kommunikative, technische, ökologische, zivilgesellschaftliche, arbeitsorganisatorische und kulturelle.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ferchhoff, Wilfried (2007): Geschichte globaler Jugend und Jugendkulturen. In: Sander, Uwe/ Villányi, Dirk/ Witte, Matthias D. (Hg.): Globale Jugend und Jugendkulturen. Weinheim/München: Juventa, S. 25–52.Google Scholar
  2. Ferchhoff, Wilfried (2011): Jugend und Jugendkulturen im 21. Jahrhundert. Lebensformen und Lebensstile. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  3. Ferchhoff, Wilfried (2013): Musikalische Jugendkulturen in den letzten 65 Jahren: 1945–2010. In: Heyer, Robert/ Wachs, Sebastian/ Palentien, Christian (Hg.): Handbuch Jugend- Musik-Sozialisation. Wiesbaden: Springer VS, S. 19–126.Google Scholar
  4. Ferchhoff, Wilfried (2013a): Romantisierung, Protest und Ideologie bei den Pfadfindern und der Bürgerlichen Jugendbewegung in historischer Perspektive. In: Witte, M.D./ Niekrenz, Yvonne (Hg.): Aufwachsen zwischen Traditions- und Zukunftsorientierung. Gegenwartsdiagnosen für das Pfadfinden. Wiesbaden: Springer VS, S. 111–152.Google Scholar
  5. Ferchhoff, Wilfried/ Olk, Thomas (Hg.) (1988): Jugend im internationalen Vergleich. Sozialhistorische und sozialkulturelle Perspektiven. Weinheim/München: Juventa.Google Scholar
  6. Hitzler, Ronald (2009): Brutstätten posttraditionaler Vergemeinschaftung. Über Jugendszenen. In: Hitzler, Ronald/ Honer, Anne/ Pfadenhauer, Magdalena (Hg.): Posttraditionale Gemeinschaften. Theoretische und ethnografische Erkundungen. Wiesbaden: VS, S. 55–72.Google Scholar
  7. Kenkmann, Alfons (1996): Wilde Jugend. Lebenswelt großstädtischer Jugendlicher zwischen Weltwirtschaftskrise, Nationalsozialismus und Währungsreform. Essen: Klartext.Google Scholar
  8. Mischok, Andreas (1985): »Wild und frei«. Wilde Cliquen in Berlin der Weimarer Zeit. In: Berliner Geschichtswerkstatt e.V. (Hg.): Vom Lagerfeuer zur Musikbox. Jugendkulturen 1900–1960. Berlin: Elefanten Press, S. 47–78.Google Scholar
  9. Mitterauer, Michael (1986): Sozialgeschichte der Jugend. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Rusinek, Bernd A. (1993): Das Glück der Provokation. Gewalt in historischen Jugendkulturen. In: Breyvogel, Winfried (Hg.): Lust auf Randale. Jugendliche Gewalt gegen Fremde. Bonn: J.H.W. Dietz Nachf., S. 83–105.Google Scholar
  11. Schubert-Weller, Christoph (2012): Internationale Orientierung und nationale Aufgabe: Pfadfinderpädagogik der Gründerphase. In: Conze, Eckart/ Witte, Matthias, D. (Hg.): Pfadfinden. Eine globale Erziehungs- und Bildungsidee aus interdisziplinärer Sicht. Wiesbaden: Springer VS, S. 25–36.Google Scholar
  12. Spranger, Eduard (1924): Psychologie des Jugendalters. Leipzig Quelle & Meyer.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität BielefeldBielefeldDeutschland

Personalised recommendations