Transition-Forschung – Ein praxisorientierter Überblick

Chapter

Zusammenfassung

Die Welt sieht sich Anfang des 21. Jahrhunderts vielfältiger „großer gesellschaftlicher Herausforderungen“ gegenüber. Der Klimawandel, die Endlichkeit fossiler Energiequellen, demographische Entwicklungen, die Sicherstellung der Welternährung und der Gesundheitsvorsorge sind nur einige „grand challenges“, für die in den nächsten Jahren und Jahrzehnten Konzepte und Transformationsstrategien entwickelt werden müssen (Kallerud, Amanatidou & Upham, 2013). Große gesellschaftliche Herausforderungen zeichnen sich durch ein hohes Maß an Komplexität, Vernetztheit, Zielpluralität, Interdependenzen und Kausalitäten verschiedenster Einflussparameter aus (Wischenschaftsrat [WR], 2015).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bogumil, J., Heinze, R. G., Lehner, F. & Strohmeier, K. P. (2012). Viel erreicht – wenig gewonnen: ein realistischer Blick auf das Ruhrgebiet (1. Aufl.). Essen: Klartext.Google Scholar
  2. Crutzen, P., & Stoermer, E. (2000). The „Anthropocence“. IGBP Newsletter, 41, 17 – 18.Google Scholar
  3. Fischedick, M. & Thomas, S. (2013). Energiewende in Deutschland, eine komplexe Transformationsaufgabe und die besondere Rolle der Energieeffizienz. In T. Kästner & H. Rentz (Hrsg.), Handbuch Energiewende (S. 295 – 307). Essen: etv Energieverlag.Google Scholar
  4. Geels, F. W. (2002). Technological transitions as evolutionary reconfiguration processes: a multi-level perspective and a case-study. Research Policy, 31(8-9), 1257 – 1274. https://doi.org/10.1016/S0048-7333(02)00062-8
  5. Gibbons, M., Limoges, C., Nowotny, H., Schwartzman, S., Scott, P., & Trow, M. (1994). The New Production of Knowledge: The Dynamics of Science and Research in Contemporary Societies. London: SAGE Publications.Google Scholar
  6. Grefe, C. & Sentker, A. (2014). Streit ums Mitspracherecht. Sollen Umweltschützer und Kirchenleute mitentscheiden dürfen, welche Forschungsprojekte öffentlich gefördert werden? Ja, sagt der Chef eines Öko-Instituts – Nein, sagt ein hochrangiger Forschungsfunktionär. Zeit Online. Abgerufen von http://pdf.zeit.de/2014/39/foerdermittel-forschungsprojekte-mitspracherecht.pdf
  7. Grießhammer, R. & Brohmann, B. (2015). Wie Transformationen und gesellschaftliche Innovationen gelingen können. Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt. Abgerufen von https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/wie-transformationen-gesellschaftliche-innovationen
  8. Grunwald, A. (2015). Transformative Wissenschaft – eine neue Ordnung im Wissenschaftsbetrieb? GAIA, 24(1), 17 – 20.Google Scholar
  9. Hanhörster, H. & Terpoorten. (2011). Kleinräumige Segregation. In C. Reicher & L. Basten (Hrsg.), Schichten einer Region: Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets (S. 112 – 113). Berlin: Jovis.Google Scholar
  10. Hennicke, P. (1985). Die Energiewende ist möglich: für eine neue Energiepolitik der Kommunen; Strategien für eine Rekommunalisierung; eine Publikation des Öko-Instituts Freiburg/Breisgau. Frankfurt am Main: S. Fischer.Google Scholar
  11. Kallerud, E., Amanatidou, E., & Upham, P. (2013). Dimensions of Research and Innovation Policies to Address Grand and Global Challenges (Working Paper No. 13/2013). Oslo. Abgerufen von http://www.nifu.no/files/2013/08/NIFUworkingpaper2013-13.pdf
  12. Loorbach, D. (2010). Transition Management for Sustainable Development: A Prescriptive, Complexity-Based Governance Framework. Governance, 23(1), 161 – 183. https://doi.org/10.1111/j.1468-0491.2009.01471.x
  13. Markard, J., Raven, R., & Truffer, B. (2012). Sustainability transitions: An emerging field of research and its prospects. Research Policy, 41(6), 955 – 967. https://doi.org/10.1016/j.respol.2012.02.013
  14. Matthes, F., Busche, J., Döring, U. & Emele, L. (2013). Politikszenarien für den Klimaschutz VI (Bd. 04/2013). Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt. Abgerufen von http://www.umweltbundesamt.de/publikationen/politikszenarien-fuer-den-klimaschutz-vi
  15. Olsthoorn, X., & Wieczorek, A. J. (2006). Understanding Industrial Transformation: Views from Different Disciplines. Dordrecht: Springer.Google Scholar
  16. Rockström, J., Steffen, W., Noone, K., Persson, Å., Chapin, F. S., Lambin, E. F., … Foley, J. A. (2009). A safe operating space for humanity. Nature, 461(7263), 472 – 475. https://doi.org/10.1038/461472a
  17. Rotmans, J., & Loorbach, D. (2010). Towards a Better Understanding of Transitions and Their Governance: A Systemic and Reflexive Approach. In J. Grin, J. Rotmans, & J. W. Schot (Hrsg.), Transitions to sustainable development: new directions in the study of long term transformative change (S. 105 – 220). New York: Routledge.Google Scholar
  18. Scheck, H., Vallentin, D. & Venjakob, J. (2013). Emscher 3.0: von Grau zu Blau oder wie der blaue Himmel über der Ruhr in die Emscher fiel. Bönen, Westf.: Verl. Kettler.Google Scholar
  19. Schneidewind, U. (2015). Verantwortung für die Gesellschaft: Wissenschaft in der Großen Transformation. Politische Ökologie, 33(140), 18 – 23.Google Scholar
  20. Schneidewind, U. & Singer-Brodowski, M. (2013). Transformative Wissenschaft: Klimawandel im deutschen Wissenschafts- und Hochschulsystem. Marburg: Metropolis-Verl.Google Scholar
  21. Scholz, R. W. (2011). Environmental literacy in science and society: from knowledge to decisions. (C. R. Binder, Hrsg.). Cambridge: Cambridge Univ. Press.Google Scholar
  22. Schüle, R., & Scheck, H. (2012). Strategic Challenges for Urban Sustainability Transitions. In Sustainable Transitions: Navigating Theories and Challenging Realities. Copenhagen.Google Scholar
  23. Strohschneider, P. (2014). Zur Politik der Transformativen Wissenschaft. In A. Brodocz, D. Herrmann, R. Schmidt, D. Schulz & J. Schulze-Wessel (Hrsg.), Die Verfassung des Politischen. Festschrift für Hans Vorländer (S. 175 – 192). Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  24. UBA. (2013). Treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050 – Hintergrundpapier. Umweltbundesamt. Abgerufen von https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/376/publikationen/treibhausgasneutrales_deutschland_im_jahr_2050_langfassung.pdf
  25. VZ NRW. (2014). Meinungsumfrage zur Energiewende bei Privathaushalten für das Projekt „Klimaschutz und Energiewende konkret“ in Nordrhein-Westfalen. Berlin: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Abgerufen von http://www.vz-nrw.de/mediabig/232055A.pdf
  26. WBGU. (2011). Hauptgutachten 2011 des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen „Welt im Wandel – Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation. Berlin: Wissenschaftlicher Beirat für globale Umweltfragen.Google Scholar
  27. Werner, K. & Kunz, C. (2015). Klimaschutz und Treibhausgasemissionen in Deutschland. Metaanalyse (Forschungsradar Energiewende). Agentur für erneuerbare Energien. Abgerufen von http://www.forschungsradar.de/fileadmin/content/bilder/Vergleichsgrafiken/meta_thg_2015/AEE_Metaanalyse_Treibhausgase_mrz15.pdf
  28. WR. (2015). Zum wissenschaftspolitischen Diskurs über Große gesellschaftliche Herausforderungen. Positionspapier. Wissenschaftsrat. Abgerufen von http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/4594-15.pdf
  29. WWF. (2009). Modell Deutschland – Klimaschutz bis 2050. Vom Ziel her denken. Basel/Berlin.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbHWuppertalDeutschland

Personalised recommendations